Wie Mozart in die Kugel kam

Wie Mozart in die Kugel kamRainer Schmitz

Benno Ure

Wie Mozart in die Kugel kam

 

„Kurioses und Überraschendes aus der Welt der klassischen Musik“ wurde in diesem Nachschlagewerk von über 1000 Seiten zusammengetragen!

Von A wie „A dabei!“ bis Z wie „Zwölftonmusik“ spannt sich der Bogen um Wissenswertes und Witziges zum Thema klassische Musik: so erfahren wir beispielsweise, was Bratscherwitze sind und dass Giacomo Puccini eine Yacht namens „Cio-Cio-San“ hatte, die nach der Hauptfigur seiner „Madama Butterfly“ benannt wurde. Wir lesen über Rossinis Lieblingsspeisen und Beethovens Essensvorlieben ebenso wie über lieblose Ehen wie die von Tschaikowsky oder über die geniale Männerfresserin Alma Mahler-Werfel.

Die weiterführenden Verweise lassen den Leser voller Freude durch das Buch springen: vom Ohrwurm zum Schlager, von Falschmeldung zu Skandale und „Totgesagte leben länger“…

Mit viel Witz und noch mehr recherchiertem Wissen bekommen die Leser spannende Antworten auf alle Fragen der klassischen Musik! Ein tolles, umfangreiches Buch, das unterhält und erstaunt- das ideale Geschenk für Klassikliebhaber, die glauben, schon alles zu wissen!

 

Über die Autoren:

Rainer Schmitz wurde 1950 geboren und arbeitete als Kultur- und Literaturredakteur. Er lebt als freier Publizist in München, wo er an der Ludwig-Maximilians-Universität lehrt.

Benno Ure wurde 1955 geboren und trägt seit vielen Jahren „vergessene Noten“ aus dem 19. und 20. Jahrhundert zusammen, die er in einer Konzertreihe zur Aufführung bringt.

 

Details zum Buch:

Erste Auflage

Pantheon-Ausgabe April 2018

Pantheon Verlag

ISBN 978-3-570-55371-8

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s