Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr vielseitige Bücher. Es geht um Regeln für Kinder und Eltern, das gekränkte Ich, Hashimoto, Cleveres essen gegen Krebs & wie sie sich von Sorgen & Ängsten befreien.

Los geht’s!

Lieber Kopf, wir müssen reden von Jennifer Shannon erschienen bei Scorpio

Ängste und Panik sind für Betroffene eine wirklich schwierige Situation, mit der sie erst umgehen lernen müssen. Dieses gut geschriebene Buch gibt erste Hilfe für genau solche Situationen. Es erklärt Strategien, die es einfacher machen, zeigt Fallbeispiele und vorallem, dass man nicht alleine auf der Welt ist mit genau solchen Situationen. Angststörungen sind mittlerweile fast eine Volkskrankheit und mit diesem Buch bekommen sie wieder Platz in euren Köpfen. Vorallem für Betroffene ist es sehr informativ und gut geschrieben.

Zum Inhalt:

Erste Hilfe bei Ängsten und Panikattacken
• Konkrete, einfache Strategien, mit Angst umzugehen
• Mit vielen Fallbeispielen aus der Praxis der Autorin
• Liebevoll illustriert
Angst ist ein urmenschliches Gefühl – und rettet uns immer wieder das Leben, indem sie auf Gefahren aufmerksam macht und uns so hilft, angemessen darauf zu reagieren. Furcht mobilisiert ungeahnte Kräfte und kann zu Höchstleistungen anspornen. Unser modernes Leben hält jedoch eine Vielzahl beängstigender Situationen bereit, auf die manche Menschen mit einem übersteigerten
Ausmaß an Furcht reagieren. Dann spricht man von einer Angsterkrankung. Angststörungen zählen neben Depressionen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Die Autorin Jennifer Shannon kennt das Thema aus eigener leidvoller Erfahrung: Sie litt selbst jahrelang unter Panikattacken. Erst mithilfe der kognitiven Verhaltenstherapie bekam sie ihre Ängste in den Griff und vermittelt
nun bereits seit über zwanzig Jahren als Therapeutin ihre Bewältigungsstrategien, um die Angst unter Kontrolle zu bringen.
»Lieber Kopf, wir müssen reden ist klar und gut verständlich. Dieses Buch vermittelt einfache und wirkmächtige Strategien, um mit Angst und Sorge umzugehen. Jennifer Shannon zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Leben verändern können.«
Dennis Greenberger.

Clever Essen gegen Krebs von Claudia Lazar und Monika Cordes erschienen bei Königsfurt Urania

Gesundes Essen ist gerade in Zeiten, in denen man mit einer Krankheit zu kämpfen hat ein sehr wichtiger Aspekt. Hier in diesem Buch findet ihr 60 Rezepte, die lecker und wirkungsvoll beim Kampf gegen Krebs unterstützen können. Neben zahlreichen Hintergrundinfos gibt es tolle Rezepte und Infos zu Lebensmitteln, die gut gegen Krebs wirken. Absolut eine Bereicherung!

Zum Inhalt:

Dreimal täglich essen wir – manchmal öfter – und nehmen mit unserer Nahrung Inhaltsstoffe auf, die im Körper erheblichen Einfluss auf die Entstehung oder das Absterben von Krebszellen haben können. Jeden Tag. Kein Wunder also, dass wir mit unserer Ernährung diese Vorgänge entscheidend beeinflussen können: vorbeugend, die Heilung unterstützend und Nebenwirkung von Therapien lindern können.

Doch was genau tun die Inhaltsstoffe? Sie unterstützen zum Beispiel die Leber bei ihrer Funktion der Entgiftung. Oder stärken das Immunsystem. Oder helfen dem Darm, giftige Stoffe schnell hinaus zu schleusen.

Dieser Ratgeber führt detailliert auf, welche in den Rezepten verwendete Lebensmittel gegen Krebs wirken. Er ermutigt dazu, die vielen Möglichkeiten zu nutzen und zeigt, was jeder einzelne für seine Gesundheit tun kann, ohne Verzicht zu üben.

Die 60 superleckere, alltagstaugliche Rezepte, in der die erhöhte positive Wirkung über Synergien von einzelnen Lebensmitteln voll zur Wirkung kommen überzeugen.

Hashimoto – ganzheitlich behandeln von Dr. Nicole Schänzler erschienen bei GU

Hashimoto ist mittlerweile schon vielen Menschen ein Begriff und leider schon so gut wie eine Volkskrankheit geworden. In diesem toll zusammengestellten Buch gibt es ganzheitliche Therapieprogramm, viele Infos und Tipps, wie man seinen Körper und die Seele wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Man erfährt bewährte Verfahren und Medizin und auch neuheitliche Ansätze und bekommt so einen guten Rundumüberblick und Hilfeleistungen. Und sogar Rezepte zur richtigen Ernährung finden sich hier. Ein sehr informatives und interessantes Buch über eine Krankheit, die man nicht mehr ignorieren kann.

Zum Inhalt:

Der erste Ratgeber, der mit einer ganzheitlichen Therapie den Organismus wieder ins Lot bringt und das Allgemeinbefinden erheblich verbessert

Die Hashimoto-Thyreoiditis ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Schilddrüsengewebe durch den vom fehlgeleiteten Immunsystem in Gang gesetzten Entzündungsprozess allmählich zerstört wird. Mit der Zeit werden immer weniger Schilddrüsenhormone gebildet, sodass schließlich eine manifeste Schilddrüsenunterfunktion mit all ihren belastenden Symptomen – z. B. Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Gewichtszunahme, trockene Haut, Schwindel etc. – entsteht. Die Schulmedizin behandelt die Symptome medikamentös (Schilddrüsenhormone), was die Patienten aber nicht immer beschwerdefrei werden lässt. Demgegenüber bedeutet „ganzheitlich“, dass die Behandlung mehrgleisig erfolgen muss. Oft helfen – ergänzend zur medikamentösen Behandlung – z. B. eine Darmsanierung, eine Entgiftungskur, die gezielte Aufnahme von Mikronährstoffen (z. B. Selen, Vitamin D, Zink), Entspannungstechniken oder auch eine Ernährungsumstellung, damit die Schilddrüse in ihrer Funktion unterstützt wird und sich das Allgemeinbefinden deutlich bessert.

Das gekränkte Ich von Barbara Strohschein erschienen bei Goldmann

Das gekränkte Ich ist ein sehr informatives und wachrüttelndes Buch. Dieses tolle Buch ist von einer Philosophin geschrieben und somit in ihrem ganz persönlichen Schreibstil. Sehr ansprechend und offen spricht sie über Bereiche des Alltags, in denen Menschen Kränkungen und Herabwürdigungen erfahren und wie man dem entgegenwirken kann. Nach Lesen dieses Buches verfolgt man die eigenen Reaktionen und Aktionen für einige Zeit komplett anders – ein tolles Resultat des Buches, in dem man die Welt mit offenen Augen wahrnimmt und sieht!24

Zum Inhalt:

Die (un)heimliche Macht der Werte

Barbara Strohschein untersucht ein Phänomen, das wir täglich beobachten: die kränkende Erfahrung von Nichtachtung und Herabwürdigung, die in der Folge zu Aggression und Gewalt führt. In jahrelanger Recherche hat die Autorin erforscht, wie Entwertung den Menschen zu schaffen macht: in der Selbstwahrnehmung, in der Familie, am Arbeitsplatz, beim Sex, in der Wissenschaft und im Glauben. Wir fühlen uns »falsch« und sinnen zugleich nach Rache und Anerkennung. Die Philosophin zeigt Auswege aus dem Dilemma: Indem wir Anerkennung als Lebensprinzip entdecken, Selbsterkenntnis fördern und Empathie für unser Gegenüber entwickeln, können wir zu einem gelingenden Miteinander finden.

Als gebundene Ausgabe unter dem Titel »Die gekränkte Gesellschaft« im Riemann Verlag erschienen.

Schluss mit lustig! von Ulrike Schattenmann erschienen bei Herder

Kinder brauchen Regeln und Eltern auch! Dieses Buch spricht ein sehr wichtiges Thema in der Kindererziehung an – Menschen brauchen Regeln, auch um sich entfalten zu können. So wiedersprüchlich dies klingt, und man vielleicht auch gerne sehr laissez faire mit den eigenen Kindern umgeht, es gibt Situationen und Dinge, die Regeln benötigen. Dieses Buch beschäftigt sich genau damit und gibt aufschlußreiche Infos und Hilfeleistung, auch für angespannte Situationen. Sehr lesenswert!

 

Zum Inhalt:

Zähneputzen, Aufräumen, Fernsehkonsum: Im Alltag mit Kindern kommt es immer wieder zu nervenaufreibenden Konflikten. Familienregeln helfen, diese zu entschärfen und schaffen mehr Orientierung für Kinder und Eltern. Welche Regeln passen zu uns? Wie kommunizieren wir Regeln? Was tun, wenn Regeln nicht funktionieren? Dieses Elternbuch zeigt, wie Familien ihre eigene Linie finden und dabei die Bedürfnisse aller berücksichtigen.

Viel Freude beim Lesen! Ich freue mich auf euer Feedback.
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s