Kinderbuchempfehlungen

Heute gehtes bei uns tierisch zu – wir lesen von Schnecken, Spinnen, Hunden und Sternen. 5 tolle Kinderbücher warten darauf von euch gelesen zu werden, aber jetzt stell ich sie euch erst mal genauer vor.

Ich wünsche mir einen Freund von Amy Hest und Jenni Desmond erschienen bei Annette Betz

Dies ist eine zauberhafte Geschichte über eine wundervolle Freundschaft bzw. die Entstehung dieser. Extrem herzige Illustrationen und gut geschriebene Texte präsentieren eine liebevolle Geschichte, die zu lesen sich lohnt. Für Kinder ab ca. 4 Jahren inhaltlich sehr gut geeignet.

Zum Inhalt:

Häschen und Hund sind Nachbarn, aber jeder lebt für sich allein. Häschen liest gerne, es liebt Kakao und jeden Tag schaut es über den Zaun, um zu sehen, was Hund heute macht. Hund liest auch gerne, er liebt Kekse und jeden Tag schaut er über den Zaun, um zu sehen, was Häschen heute macht. So geht das immerzu, bis eines Nachts eine Sternschnuppe vom Himmel fällt und beide sich etwas wünschen …

Schau mal, eine Schnecke! von Bärbel Oftring und Jana Walczyk erschienen bei Gerstenberg

Dies ist ein sehr hübsch gestaltetes Kindersachbuch über Schnecken für Kinder ab ca. 5 Jahren. Mit hübschen Illustrationen als Basis wird auf 32 Seiten viel wissenswertes über Schnecken erklärt. Toll kindgerecht aufbereitet, liest man dieses Buch sehr gerne gemeinsam. Im Zuge der Geschichte lernt man vieles, was man in Zukunft anwenden kann über den Umgang mit Schnecken in unserem Lebensraum. Sehr spannend und lehrreich.

Zum Inhalt:

Wer kriecht denn da kopfüber die Mauer herunter? Eine kleine Schnecke! Kinder lieben es, sie zu beobachten: diese wagemutigen Akrobaten mit dem eigenen Haus auf dem Rücken. In diesem Buch begleiten wir eine Garten-Schnirkelschnecke durch das Jahr. Mit warmer Erzählstimme bringt die renommierte Biologin Bärbel Oftring uns die faszinierenden Wesen ganz nahe, und die vielen detailreichen Illustrationen zeigen uns die Schnecken, wie wir sie noch nie gesehen haben – sogar in das Innere eines Schneckenhauses können wir blicken. Viele Ausklappseiten und ein Schneckenforscher-Tagebuch runden das Buch ab.

Laura und der Sternenzauber von Klaus Baumgart erschienen bei Baumhaus

Lauras Stern ist mittlerweile schon ein echter Kinderklassiker und dennoch gibt es immer wieder tolle neue Bücher. So auch diesen Sammelband, der 3 Geschichten beinhaltet.  Laura sucht das Pony, Laura sucht den Weihnachtsmann und Laura und der Freundschaftsbaum. Laura, ihre Familie und ihre Freunde erleben wie auch wir einen gemeinsamen Alltag, neue Herausforderungen und Situationen, die man meistern muss. Mit dabei ist immer der Stern, der Laura hilft den richtigen Weg zu gehen. Ein wunderschönes Kinderbuch voller Zauber und Liebe.

Zum Inhalt:

Laura hat ein wundervolles Geheimnis: Ihr bester Freund ist ein Stern. Gemeinsam erleben sie jede Menge Abenteuer. Sie suchen für Zirkuspony Polly einen Platz zum Überwintern und für Lauras kleinen Bruder Tommy einen echten Weihnachtsmann. Selbst als Sophies Freundschaftsbäumchen umknickt, weiß Lauras Stern Rat. Wie gut, dass er für sie da ist – was immer auch passiert!
Ein Sammelband mit drei tollen Lauras Stern-Geschichten: Laura und das Pony, Laura sucht den Weihnachtsmann und Laura und der Freundschaftsbaum.

Die kleine Spinne Widerlich – Ferien auf dem Bauernhof von Diana Amft erschienen bei Baumhaus

Die auch bereits vielerorts bekannte Spinne Widerlich erlebt heute ein ganz besonderes Abenteuer und macht Ferien auf dem Bauernhof, wo sie alle Bewohner genauer kennenlernt. Die Illustrationen der Geschichte sind extrem herzig und ansprechend gestaltet und die Texte richtig lieb geschrieben und ausgewählt. Man genießt es richtig Seite für Seite diese liebe Geschichte gemeinsam zu lesen.

Zum Inhalt:

Die kleine Spinne Widerlich macht  Ferien auf dem Bauernhof. Sie packt die Gummistiefel ein und freut sich riesig auf all die Tiere, die sie dort kennenlernen wird …

Ein bezauberndes Ferienabenteuer von Diana Amft, der aus Film und Fernsehen bekannten Schauspielerin.

Mein Freund der Stern von Sam Hay und Sarah Massini erschienen bei Aladin

Eine ähnliche Sterngeschichte, wie bei Lauras Stern ist auch hier zu lesen. Ein kleiner Bub findet einen Stern und ermöglicht es ihm wieder auf den Himmel zu seiner Familie zu kommen. Und obwohl er einen Scahtz verloren hat, hat er einen Freund gefunden. Es ist eine Geschichte darüber das richtige zu machen und über sich selber hinauszuwachsen. Wundervoll erzählt und sehr hübsch in einem ganz eigenen Stil gezeichnet.

Zum Inhalt:

Bei einer Schatzsuche findet ein Junge einen Stern. Niemand scheint ihn zu vermissen. Woher kommt der Stern? Ob er Heimweh hat?

Zusammen mit seiner Schwester macht der Junge sich auf die Suche und findet dabei etwas, das er sich nicht hätte träumen lassen.

Sam Hay und Sarah Massini erzählen davon, was wir gewinnen, wenn wir etwas abgeben.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s