Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

von Annemarie van Haeringen

51KCqq2NGRL._SX414_BO1,204,203,200_Monsieur Matisse ist ein Maler mit sonnigem Wesen – alle werden fröhlich, die seine farbigen Bilder sehen. Aber dann wird er krank …

Als er nach einer Operation in einem kahlen, weißen Zimmer erwacht, verlangt er nach Farben. ‚Bringt mir meine Zeichenstifte! Bringt mir Farben!‘, ruft er. Doch auf einem Bettlaken kann man nicht malen. ‚Bringt mir eine Schere!‘, fordert er. Monsieur Matisse schneidet eine Schwalbe aus. Die Schwalbe wird an die kahle, weiße Wand geheftet. Jetzt gibt es kein Halten mehr: Die Schere fliegt und er schneidet und schneidet und schneidet…

Dieses wunderbar illustrierte Kinderbuch erzählt liebevoll und kindgerecht eine Episode aus den letzten Lebensjahren des berühmten Künstlers Henri Matisse: 1941 erkrankte der Maler schwer und wandte sich dadurch dem Scherenschnitt zu – da es ihm nicht mehr möglich war, seine großflächigen Werke zu erschaffen. Ein paar Jahre darauf, 1948, gab er die Malerei übrigens komplett auf.

Das Buch spiegelt immer wieder die Farben und Formen wider, welche der Fantasie des Künstlers entspringen.

Sehr schön gemacht. Ein Bilderbuch für alle kleinen und großen Kunstfreunde!

Details zum Buch:

Verlag Freies Geistesleben

ISBN 13: 978-3772527692

Preis: € 14,90

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s