Die Biene, die sprechen konnte

Die wunderbare Welt von Belle und der Biene

von Al MacCuish und Rebecca Gibbon

519GOHLz7tL._SX380_BO1,204,203,200_Belle ist ein richtiges Stadtkind aus Paris. Jeden Sommer fährt sie zu ihren Großeltern aufs Land. Dieses Jahr erhält sie ein besonderes Geschenk: Opa hat das alte Rad ihrer Mutter wieder instand gesetzt.
Belle macht einen Ausflug. Doch schon nach Kurzem stürzt sie und schlägt sich ein Knie auf. Bestürzt stellt sie fest, dass sie sich verirrt hat. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch ruft sie um Hilfe – und erhält Antwort von einer sprechenden Biene. Die beiden freunden sich an.
Die Biene zeigt Belle die Pflanzen, die den Schmerz am Knie lindern, und stellt ihr die Tiere des Waldes vor, und sie zeigt ihr einen Bienenstock und erklärt ihr, wie wichtig die Arbeit der Bienen ist.
Nach diesem Erlebnis verbringt Belle so viel Zeit wie möglich im Wald und hält all ihre Entdeckungen in ihrem Tagebuch fest. Als sie nach diesem schönen Sommer wieder heimfährt, weiß sie, dass es ohne die Bienen keinen Honig und keine Früchte gäbe und dass in der Natur alles seinen Platz hat und der Mensch ein Teil davon ist.

Dieses entzückende Buch ist vom Leben des Biologen Bernard Chevilliat inspiriert, der in der Stadt aufwuchs und erst als Erwachsener das Landleben kennenlernte, wo er mit seinem Bruder schließlich eine Bienenfarm aufbaute.

Es ist eine Geschichte über die Vielfältigkeit der Natur, das Teilen, das gemeinsame Miteinander sowie Offenheit und Freundschaft (ja, auch mit einer sprechenden Biene). Ganz hinten im Buch wird noch eine Liste jener Pflanzen angeführt, die durch Bienen bestäubt werden: z.B. Obstsorten wie Äpfel, Himbeeren oder Zitronen, aber auch Gemüse wie Brokkoli oder Tomaten. Aber auch Vanilleschoten, Kürbisse und Avocados verdanken wir diesen kleinen fliegenden Tierchen!

Ein wirklich liebevoll gestaltetes und warmherzig geschriebenes Buch.

Details zum Buch:
Orell Füssli Verlag

ISBN-13978-3-280-03476-1

Gebundene Ausgabe, 32 Seiten

Preis: € 14,95

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s