Gestorben wird immer

Gestorben wird immerAlexandra Fröhlich

Gestorben wird immer

 

Drei Generationen, drei Frauen, eine Familie und eine Geschichte, die sie verbindet: Die Matriarchin Agnes, Besitzerin eines Steinmetzbetriebs in Hamburg, ruft ihre verstreute und untereinander zerstrittene Familie zusammen. Es ist an der Zeit, reinen Tisch zu machen und die verborgenen Geheimnisse der Familiengeschichte zu lüften.

Agnes zieht in den 1930ern mit ihren Eltern aufs Land nach Ostpreußen, jüdische Wurzeln in der Familie zwingen sie dazu, Königsberg zu verlassen. Der benachbarte Steinmetz hält um die Hand der knapp Achtzehnjährigen an und so heiratet die junge Frau, ohne Liebe für ihren Mann zu empfinden und bringt vier Kinder zur Welt, während der Zweite Weltkrieg tobt.

Hamburg in den 1970er Jahren: die Witwe Agnes hat sich ein Imperium aufgebaut, ihre Tochter Martha, die unter psychischen Problemen leidet, hat sie mit Thomas verheiratet, der im ebenfalls familieneigenen Gärtnereibetrieb mitarbeitet. Marthas Kinder, Peter und Birte, bleiben bei ihrem alkoholkranken Vater zurück, als die Mutter ihre Familie verlässt.

In den 2000er Jahren hat Peter selbst eine Familie, Birte führt ein beruflich erfolgreiches Singledasein, als sie von ihrer Großmutter beauftragt wird, ihre Mutter zu suchen und nach Hause zu bringen…

Welche Schicksale sich hinter den zum Teil hart gewordenen Charakteren verbirgt, eröffnet sich dem Leser Schritt für Schritt. Der Wechsel zwischen den drei verschiedenen zeitlichen Erzählsträngen hat mich sofort gefesselt. Wunderbar erzählt ist diese dramatische Familiengeschichte, die sehr glaubhaft das Schicksal dreier Frauen, Agnes, Martha und Birte, schildert und den Leser nicht mehr loslässt!

 

Über die Autorin:

Alexandra Fröhlich lebt in Hamburg und ist Autorin und freie Textchefin für verschiedene Frauenmagazine. Ihr Roman „Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen“ wurde zum Bestseller.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2016

Penguin Verlag

ISBN 978-3-328-10001-0

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s