Die merkwürdige Ehe der Carol Glynn

Cover_MerkwuerdigeEhe Peter Cameron

Die merkwürdige Ehe der Carol Glynn
Aus dem Englischen von Henning Ahrens

Carol Glynn kommt als Hauskrankenschwester für  eine ältere, krebskranke Dame in ein abgeschiedenes Landhaus. Die tägliche Routine wird von der unfreundlichen Haushälterin und dem noch unfreundlicheren Wetter kaum durchbrochen. Einzig der Sohn des Hauses, ein im Krieg verwundeter Major, sucht ihre Nähe. Als die Mutter nach kurzer Zeit stirbt, macht ihr der Major überraschend einen Heiratsantrag, um sie ihm Haus zu halten. Vieles, was danach passiert, mutet zum Teil seltsam an, denn in der Kleinstadt muss der gute Ruf gewahrt werden und fast überall herrscht der Klassendünkel.

Cameron zeichnet in seinem Roman ein Bild vom konservativen Leben in der englischen Provinz der 1950er Jahre. In Rückblenden erzählt der Autor von der mitunter wenig rosigen Vergangenheit der Figuren und ihr Handeln in der Gegenwart wird dadurch verständlicher. Die Sprache und der Stil des Buches haben mir sehr gut gefallen und entsprechend kurz war das Lesevergnügen.

Infos zum Autor

Peter Cameron, geboren 1959, wuchs in New Jersey auf und lebt heute in New York. Für seine Erzählungen wurde er zweimal mit dem O. Henry Award ausgezeichnet.

Details zum Buch

Albrecht Knaus Verlag
Hardcover, 288 Seiten
Erschienen am 9. April 2013
ISBN 978-3-8135-0477-4
€ 16,20

Rezensiert von Marlies Presser

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑