Vielseitiges

Ein Familienbuch, das Promi Phänomen, Eltern werden und Kultur – dies sind die Themen, die euch heute bei mir erwarten. Jedes Buch ist einzigartig und sehr spannend und ich bin mir sicher auch ihr werdet hier fündig werden oder zumindest neugierig!

Eltern werden ist nicht schwer von Alexandra Bleyer erschienen bei Residenz

Dieses Buch ist durch und durch unterhaltsam. Witzig, ehrlich und mit viel Humor geschrieben, geniesst man als Elternteil jede einzelne Seite und freut sich immer, wenn beim eigenen Kind was nicht ganz so ausgeprägt ist oder stattgefunden hat 😉 Ein purer Genuss, den man unbedingt lese sollte. Wird das Elterndasein so komisch wie nie geschildert und dadurch auch für die Leser zum Genuss gemacht.

Zum Inhalt:

Ein unterhaltsamer Streifzug durch die Geschichte des Elterndaseins

Ein kleiner Trost für Eltern des 21. Jahrhunderts. Seit Anbeginn der Zeiten waren Mütter und Väter herausgefordert. Augenzwinkernd spürt dieses Buch dem Elterndasein in früheren Epochen nach. Die Ansprüche an „gute Eltern“ waren hoch: Ratschläge zu Empfängnis und Schwangerschaft sollten bereits vor der Geburt die besten Voraussetzungen schaffen. Säuglingspflege und Erziehungsstrategien unterlagen einem Wandel der Zeit. Zeitlos hingegen ist die Liebe der Eltern zu ihren Kindern. Allerdings wussten schon unsere Vorfahren: Die Pubertät ist eine kritische Phase und so mancher väterliche Plan wird von jugendlichen Rebellen durchkreuzt. Und die Moral von der Geschichte? Die meisten Mütter und Väter haben es geschafft und die Menschheit ist nicht ausgestorben. In diesem Sinn, liebe Eltern: Kopf hoch, Augen zu und durch!

Stars zwischen Macht und Ohnmacht von Burkhard Benecken erschienen bei Goldegg

Dies ist ein sehr spannendes und interessantes Buch – geht es doch um die Sensationsgier der Menschen. Kaum jemand ist davon befreit. Dieses Buch schaut hinter die Kulissen und zeigt an Hand von 10 Beispielen, wie Promi Phänomene Aussehen und wie wir damit umgehen. Was fasziniert uns daran uvm mehr wird hinerleuchtet. Extrem gut und spannend geschrieben bekommt man tiefe Einblicke in die menschliche Seele.

Zum Inhalt:

Gina-Lisa Lohfink steht Klage bevor! Frank Rosin Opfer eines Betrügers!

Schlagzeilen, wie wir sie täglich lesen. Kaum einer kann sich der Gier nach Sensation entziehen. Prominente führen ihre Kämpfe in Lebenskrisen öffentlich für uns. Wie bei allen anderen gibt es Eifersucht, Misserfolge und persönliche Tragödien. Nur das Setting erscheint uns aufregender.

Wollen wir teilhaben am begehrenswerten Leben oder sehnen wir uns nur danach zu erfahren, dass selbst die Stars scheitern können?

Dieses Buch zeigt Stars, u. a. Frank Rosin, Gina-Lisa Lohfink und Celebrities, in offenen Portraits ihrer Krisen. Der Autor, der sie alle anwaltlich vertritt, identifiziert zehn Promi-Phänomene, gibt einen psychologischen Einblick in den Hintergrund unseres Interesses und deckt auf, welchen Einfluss die Jagd auf Prominente auf das Leben von uns allen hat.

We are family Lieblingsmenschen erschienen bei EMF

Dies ist eine richtig liebe Idee – ein Familienmenschenalbum. Mit Fotos und ausreichend Platz für schöne Momente und Erinnerungen kann man hier auch gleich losstarten. Sehr hübsch schon außen anzusehen, kann hier jede Menge wichtiger Inhalte reingeschrieben werden und Fotos eingeklebt werden. Man kann sich tolle Dinge überlegen, wie man dieses Erinnerungsbuch zu etwas ganz Besonderem machen und gestalten kann. Eine wirklich schöne Idee.

Zum Inhalt:

Das Poesiealbum für die Familie: Zum Muttertag oder Vatertag ist dieses schöne Erinnerungsalbum das ideale Geschenk. Auf den 40 bebilderten Steckbriefseiten ist Platz für die wichtigen Dinge des Lebens. Die hier gesammelten Anekdoten helfen später dabei, sich zu erinnern. Was war Papas Lieblingsspiel? Welche Filme schaut Mama besonders gerne? Man kann seine Vorlieben eintragen, ankreuzen oder Sticker einkleben. Auf zusätzlichen 20 Seiten wird der Beschenkte etwas genauer beschrieben. So wird das Familienalbum zu einem besonderen Geschenk. Es verlockt dazu, neue Geschichten hineinzuschreiben und wird so zu einem wichtigen Erinnerungsstück, das man später gerne gemeinsam durchblättert.

Colombia on the brink of paradise erschienen bei Scheidegger & Spiess

Dies ist ein sehr bewegendes Buch über Kolumbien – in Form von sehr ausdrucksstarken Fotos wird die dunkle Wahrheit des Alltagslebens gezeigt. Zwischen Natur und Drogenkriegen zeigen sie das Leben der Menschen. Beim Schauen bekommt man die Gänsehaut und freut sich trotzallem die Naturgewalt der Bilder anschauen zu können. Ganz hinten im Buch gibt es zu den Fotos Beschreibungen, um sich ein noch besseres Bild machen zu können, wo sich was abspielt und zu sehen ist. Natur und Realität pur!

Zum Inhalt:

Colombia is a land of natural beauty and rich cultural heritage, of rainforests and rivers, of peaceful rural farms and ranches where farmers and gauchos gather for work and leisure. But behind these images of bucolic serenity, the people of Colombia live through considerable hardships. Poverty is prevalent in many isolated parts of the country where state authority is largely absent, and seventy years of armed conflict between the Colombian army, right-wing paramilitary forces, and left-wing guerrilla groups, such as the FARC and the ELN, continue to leave lasting scars. The country’s central role in the cocaine trade both provides for and threatens the livelihood of many Colombians.

The culmination of almost twenty years spent traveling throughout and photographing Colombia, Colombia: On the Brink of Paradise features more than one hundred incredible photographs by Luca Zanetti. What the images collectively portray is a place that teeters between paradise and the abyss, a wildly colorful and chaotic backdrop to the stories of everyday people’s lives. Arranged thematically in several sections, the book also includes an essay on the historic, political, and social context of the conflict by Colombian sociologist Alfredo Molano, who followed closely the peace negotiations of 2012–16 between the Colombian government and the FARC and who is a member of the truth commission established as part of the peace agreement signed between the rebels and the government; brief introductory texts by Medellín journalist Anamaria Bedoya Builes; and a postscript by Luca Zanetti.

House Tour: Views of the Unfurnished Interior erschienen bei Park Books

Super spannend und interessant ist auch dieses Buch zum Thema Unfinished Interior. Hier kann man viele Fotos und auch Beschreibungen von Architekten lesen und anschauen und erhält einen komplett neuen Blickwinkel auf dieses Thema. Gerade für Architekturinteresierte oder Innenarchitekten ist dieses Buch eine wahre Inspirationsquelle.

Zum Inhalt:

Photographs of empty, new apartments are an increasingly common form of architectural representation. Such images constitute a class of their own; the eye-level, interior shot captures the state of the building after it is completed and before it is occupied. House Tour takes you on a visual journey through the architectural interior of contemporary Swiss housing. At first glance, it may seem like there is nothing to see in such pictures—a door or two, some white walls, a parquet floor—but comparing and contrasting these images reveals a new world, a kind of architectural labyrinth with its own norms, its own habits and its own secrets. What are the hidden logics behind this peculiar genre of representation? Sixteen scholars, from architectural historians to anthropologists, survey the landscape of the contemporary interior in an attempt to develop perspectives from which we can understand its topology, its past and its all-consuming present.

With contributions by Ariell Ahearn and Stephen Lezak; Hans-Christian Dany; Michael Hill; Francesca Hughes; Sandy Isenstadt; Emma Jones; Christophe Joud and Lorraine Beaudoin; Claire Lehmann; John Macarthur; Marija Marić; Nicholas de Monchaux; Charles Rice; Martin Steinmann; Georges Teyssot; Matthew van der Ploeg, Ani Vihervaara, Li Tavor, Alessandro Bosshard; and an epilogue by Marianne Burki.

 

The book is the official publication of Svizzera 240: House Tour, the Swiss Pavilion at the 16th International Architecture Exhibition of the Venice Biennale, winner of the Golden Lion for Best National Participation.

Viel Freude beim Lesen und Anschauen.

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s