Das war die schönste Zeit

Jane Sanderson

Ende 1978 werden die sechzehnjährige Alison, die aus einem Problemviertel Sheffields stammt und der von seiner Familie behütete achtzehnjährige Daniel ein Liebespaar. Was die beiden besonders eng verbindet, ist ihre gemeinsame Liebe zur Musik. Doch das Liebesglück hält nicht lange, denn Alison verschwindet von einem Tag auf den anderen aus Dans Leben. Ihre Situation mit einer alkoholkranken Mutter, deren gewalttätigem Freund und ihrem Bruder, der vergeblich darum zu kämpfen scheint, dass es seiner kleinen Schwester gut geht, wird so unerträglich, dass sie aus der Stadt flieht und Daniel zutiefst verletzt zurücklässt…

2012: Alison hat geheiratet und lebt soweit weg wie nur irgend möglich von ihrer englischen Heimat in Adelaide, Australien mit ihrem gutsituierten Ehemann Michael, der Arzt ist und ihren beiden Töchtern. Dan hat es nach Edinburgh verschlagen, wo der Musikjournalist mit seiner Frau Katelin lebt, während der gemeinsame Sohn bereits auswärts studiert. Dann kreuzen sich die Lebenswege der beiden wieder, als Dans bester Freund ihn darauf aufmerksam macht, dass Alison durch einen vielgelobten Roman in den Schlagzeilen ist. Über Twitter beginnen die beiden zu kommunizieren und sie tun das nicht mit Worten, sondern Links zu Songs, die sie gemeinsam gehört haben, die sie lieben oder neu entdeckt haben. Die Musik bringt beiden die Erinnerung an ihre große Liebe zurück und lässt sie sich selbst die Frage stellen, ob es nicht nur die Vergangenheit ist, die sie geteilt haben sondern sie auch eine gemeinsame Zukunft haben könnten.

Doch es sind nicht nur die Schatten von Alisons Vergangenheit, die auf ihr lasten, sie fühlt sich auch ihrem Mann verpflichtet und zweifelt an ihrem Recht auf ihr Glück mit Dan, als dieser plötzlich vor ihr steht!

Die Songs aus der Jugend prägen uns alle ganz besonders und katapultieren uns beim Hören sofort wieder zurück in die Vergangenheit. So geht es auch Ali und Dan, deren Playlist ihre Liebe widerspiegelt und die sich bald zwischen ihrem Pflichtgefühl und ihrem Herz entscheiden müssen. Ein romantischer Liebesroman mit viel Musik und unterhaltsamen Lesestunden, der uns selbst vielleicht in unserer alten Plattensammlung kramen lässt;)

Über die Autorin:

Jane Sanderson ist Journalistin und Schriftstellerin und arbeitete für BBC Radio 4. Sie lebt mit ihrer Familie in Herefordshire.

Details zum Buch:

Deutschsprachige Ausgabe 2020

Goldmann Verlag

ISBN 978-3-442-20613-1

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: