Später Zeuge

Holger Senzel

Peter Zielke befindet sich am Höhepunkt seiner Karriere, als ihn seine Vergangenheit einholt. Der bekannte Onkologe soll die Nachfolge seines Schwiegervaters als Leiter einer renommierten Krebsklinik übernehmen. Er hat eine erfolgreiche Frau, zwei fast erwachsene Kinder und ein Haus im Hamburger Nobelviertel Blankenese – es scheint, als könnte das Leben des Professors nicht besser sein.

Doch dann lauert ihm in der Klinikgarage ein Mann auf, der ihn mit seiner unrühmlichen Vergangenheit konfrontiert und ihn nun damit erpresst, dass er bei der Ermordung zweier Menschen anwesend war, die Zielke auf dem Gewissen hat. Er fordert ihn auf, das Unmögliche möglich zu machen und ihn von seinem Krebs im Endstadium zu heilen. Der Professor befindet sich bald in einer ständigen Abwärtsspirale und macht es sich selbst immer unmöglicher, seiner Familie oder gar der Polizei die tragische Geschichte zu erzählen, die 25 Jahre zuvor geschehen ist, denn für ihn zählt in erster Linie das Ansehen und die Bewunderung seiner Kollegen und Untergebenen. Dadurch jedoch schlittert Peter Zielke in immer beängstigendere und dubiosere Situationen, die immer noch nach mehr Lügen und bald auch Drogen verlangen, damit der Oberarzt scheinbar weiter funktioniert…

Dieser psychologische Thriller um Schuld, späte Rache und Sühne bezieht seine Spannung vor allem durch seinen Protagonisten und sein Handeln, das zu Beginn immer schlüssig und sinnvoll erscheint, jedoch ständig zu abstruseren und bedrohlicheren Situationen führt. Denn der Onkologe bringt sich immer mehr in Schwierigkeiten und weiss bald keinen Ausweg mehr, da das Damoklesschwert einer Zeugenaussage ständig im Raum steht, das ihn in seiner Existenz bedroht.

Wirklich spannend und mitreissend wird diese Geschichte um den moralisch nicht gerade einwandfreien Arzt erzählt, dessen Eitelkeit ihn dazu verführt, immer mehr moralische Grundsätze zu verraten. Mich hat dieser Roman von der ersten Seite an gefesselt und ich habe mit Spannung die Lebenslüge der Hauptperson verfolgt, die gegen Ende immer dramatischer wird!

Über den Autor:

Holger Senzel wurde 1959 geboren und ist Autor und Hörfunkjournalist. 2019 wurde er mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Nach zwei Sachbüchern ist „Später Zeuge“ sein erster Roman.

Details zum Buch:

1.Auflage 2020

Nagel & Kimche

ISBN 978-3-312-01167-4

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: