Für euch reingelesen

Heute habe ich lauter tolle Bücher für euch hergerichtet, die sich alle in irgendeiner Form mit unserer Gesundheit beschäftigen. Sie handeln von der richtigen Ernährung, Yoga, selber Gemüse anbauen, dem Jungzelleneffekt und Reconnect, wie wir uns wieder mit der Natur verbinden. Lauter tolle Bücher, tolle Inputs und jede Menge Lesevergnügen.

Reconnect – Wie wir uns wieder mit der Natur verbinden von Maren Schneider erschienen bei Knaur Balance

Dieses Praxisbuch zum Thema Reconnect richtet sich an Frauen und basiert auf dem Jahreskreis und den weiblichen Archetypen. Durch die Kraft der Jahreszeiten werden wir hier auf eine interessante Reise mitgenommen um unsere weibliche Kraft wiederzuentdecken und neue Energie zu erhalten. Dies geschieht durch Rituale, Inspirationen, Meditation und Achtsamkeit. Und hiervon findet man eine Menge in diesem Buch. Sehr spirituell aufgebaut findet man hier zahlreiche Übungen. Für alle Meditationen findet man online auch die Audiodateien zum Anhören. Nach dem Lesen dieses Buches bekommt man Lust darauf Mond- und Feuerfeste zu feiern. Das kann ich euch versichern. Einige der Jahreszeitenfeste werdet ihr wahrscheinlich schon kennen und ab jetzt mit anderen Augen sehen und anders wahrnehmen. So zum Beispiel den Frühlingsbeginn. Von Reinigungsritualen bis hin zu Detox für den Körper ist hier wirklich einiges zu finden und ich bin mir sicher es wird einige Themen und Aktivitäten geben, die man danach gerne machen wird. Ein super spannendes Buch.

Zum Inhalt:

„Reconnect“ ist ein wunderschön gestaltetes, jahresbegleitendes Praxisbuch für Frauen, die sich wieder mehr mit den natürlichen Kräften und Energien der Jahreszeiten verbinden möchten. Anhand der acht Jahreskreisfeste führt uns die bekannte Achtsamkeitsexpertin Maren Schneider durch einen Jahresprozess, der uns wieder in Kontakt bringt mit den Jahreszyklen und den magischen Kräften des Werdens und Vergehens in der Natur. Jedes Kapitel bietet eine liebevolle Einstimmung in die aktuelle jahreszeitliche Qualität und schafft durch praktische Meditationen, Anregungen für jahreszeitliche Rituale, etwas Alltagsmagie und den Bezug zu unseren wundervollen weiblichen Archetypen, ganz persönliche Erfahrungsräume, durch die wir lernen unsere weibliche Kraft zu stärken, unsere Vorhaben den Energien der Natur anzupassen und ein achtsames, bewusstes Leben im Rhythmus der Jahreszeiten zu kultivieren.
Auf der Landing Page zum Buch kann man alle Übungen zusätzlich runterladen und hat sie jederzeit auf seinem Handy verfügbar.

Der Jungzelleneffekt von Dr. Slaven Stekovic erschienen bei Knaur Leben

Der Jungzelleneffekt ist ein extrem interessantes Buch, das mit Sicherheit thematisch sehr viele Menschen anspricht. Wer möchte nicht so jung und fit wie möglich bleiben? Dr. Slaven Stekovitc unterrichtet und forscht seit fast 10 Jahren an der Universität Graz zum Thema Alterung und Gesundheit. Er beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Ernährung und welchen Einfluss diese auf unsere Gesundheit und den Alterungsprozess hat. Man merkt beim Lesen dieses Buches, dass hier jemand am Werk ist, der weiß, was er schreibt und wovon er spricht. Dennoch ist das Buch so geschrieben, dass man es auch sehr gut als Laie lesen kann und die Inhalte auch gut versteht und nachvollziehen kann. Ein extrem interessantes Thema!

Zum Inhalt:

Der junge Altersforscher und Molekularbiologe aus Graz, Dr. Slaven Stekovic, erklärt, wie wir unseren Körper dabei unterstützen, länger jung zu bleiben. Basierend auf neuesten Forschungsergebnissen der Zellbiologie macht er eine bahnbrechende Entdeckung erstmalig einem breiten Publikum zugänglich. Wissenschaftler aus Peking haben nämlich 2017 herausgefunden, dass der menschliche Körper über einen Prozess verfügt, wodurch der Organismus ein paar Millionen verunreinigte Zellen tötet, um andere gesunde überleben zu lassen. Dieses natürliche „Zellrecycling“ nennen sie „Autophagie“. Stekovic beschäftigt sich mit diesen Verjüngungsprozessen und weiß, dass Autophagie am Idealsten durch das Fasten aktiviert wird. In Der Jungzelleneffekt erklärt er praktisch, wie wir insbesondere das Intervall-Fasten zur Selbstreinigung anwenden können, welche Ergebnisse zu erwarten sind und welche Alternativen zum Intervall-Fasten es gibt, wie z.B. die 5-2-Diät (5 Tage essen, 2 Tage fasten) oder das mehrtägige Fasten im Jahr.

Obendrein erforscht Stekovic am Institut für Molekulare Biowissenschaften in Graz den körpereigenen Stoff „Spermidin“, der der Zellhygiene hilft. Im Buch stellt er eine Tabelle mit Lebensmitteln zur Verfügung, die reich an diesem verjüngenden Wirkstoff sind (Cheddar, Nüsse, Mango…) und zeigt 15 einfache Rezepte „für ein langes Leben“.

Das einfachste Yoga Buch aller Zeiten von Nicole Reese erschienen im Trias Verlag

Nicht jeder möchte oder kann Yoga zu Hause mit Videos oder Apps machen. Manchmal ist es sehr hilfreich ein Buch dazu vor sich liegen zu haben, um die Übungen richtig anschauen und nachmachen zu können, Inhalte nachzulesen, wie diese oder jene Übung auf den Körper wirkt und dazu Bilder zu haben, die die Übungen ganz genau im Detail zeigen. Im Inhaltsverzeichnis findet man sich super zurecht und kann sich alle Asanas auf einen Blick anschauen und leicht finden. Ein Kapitel beschäftigt sich auch mit der Asanapraxis und erklärt das Wichtigste zu den Übungen sowie die richtigen Abläufen . Ein sehr übersichtliches Buch mit vielen tollen Übungen und Erklärungen und richtig guten Tipps zu jeder Haltung und zu jedem Asana. Bild für Bild und Übung für Übung kann man sich hier die Abläufe anschauen, nachmachen und merken.

Zum Inhalt:

Yoga – so einfach wie nie

Du möchtest Yoga auch zu Hause üben, es gelingt dir nur einfach nicht, dich an alle Details und Übungsschritte zu erinnern, die du in deiner Yogastunde gelernt hast? Dann bist du hier richtig. Nicole Reese, erfahrene Yogalehrerin, kennt das von ihren Yoga-Schülern nur zu gut und führt dich Schritt für Schritt an die Asanas und Flows:

– So geht’s: Bildreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die dich an die Asanas und ihre Varianten heranführen.
– Benefits: Wie wirken diese Asanas auf Körper und Seele?
– Was wirklich wichtig ist: Alles, was du beachten und wissen musst, findest du auf einen Blick direkt im Bild.

How to eat von Mark Bittman und Dr. David L. Katz erschienen bei Lübbe Life, übersetzt von Maria Mill

Das Thema Essen und Gesundheit ist ein ziemlich komplexes und wird in zahlreichen Büchern aufgearbeitet. Nachdem mich das Thema sehr interessiert bin ich immer hellhörig, wenn ein neues Buch zum Thema Ernährung auf den Markt kommt. Hier geht es darum was, wann, wieviel und warum man isst. Das Autorenduo setzt sich aus einem Arzt und Ernährungswissenschaftler und einem Journalisten zusammen und man merkt beim Lesen dieses Buches, dass hier zwei Profis am Werk waren. Das ganze Buch ist sehr interessant aufgebaut und dadurch richtig gut und flüssig zu lesen. In Form von einem Frage und Antwort Prinzip werden nach Themen zusammengefasste Fragen gestellt und auch beantwortet. So kann man sich auch zuerst jene Inhalte raussuchen, die einen ganz speziell interessieren. Im Buch geht es um allgemeine Fragen zum Thema Essen und Gesundheit, Diäten und Ernährungsstile, Lebensmittel und Inhaltsstoffe, Makronährstoffe, Mikronährstoffe und die momentane Forschungslage. Offen und ehrlich sind die Antworten und man hat beim Lesen das Gefühl sich hier gut aufgehoben zu fühlen und sehr fachkundig beraten und informiert zu werden. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Was, wann, wie viel und warum? Fragen, auf die das Bauchgefühl keine Antwort hat
Übersetzt von Maria Mill.

Sind Fette und Kohlenhydrate nun gesund oder ungesund? Darf man frühstücken und wenn ja, wie viel? Sollte man besser für immer auf Fleisch verzichten? Beim Thema Ernährung den Durchblick zu behalten scheint schier unmöglich. Doch Mark Bittman und Dr. David L. Katz bringen Licht ins Dunkel. Alle Fragen rund ums Essen beantworten sie einfach und verständlich. Ihr Wissen ist der Schlüssel, sich selbst ein Urteil zu bilden. Damit sind die Zeiten von Verunsicherung und Irritation vorbei, und nur der eigene, gesunde Menschenverstand bestimmt, was auf den Teller kommt.

How to grow your dinner – Gemüse zu Hause anbauen von Claire Ratinon erschienen im Laurence King Verlag

Durch dieses Buch bekommt man ein fundiertes Basiswissen zum Anbau von Gemüse und Kräutern auch auf kleinstem Raum wie einem Balkon, Indoor oder auf einer Terrasse. Die wenigsten Menschen, die in Städten leben haben einen Garten und können die Vorteile des Anbaus im eigenen Garten genießen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und so gibt es hier eine Vielzahl an Infos und Tipps zu den gängigsten Gemüsesorten, zu deren Anbau, Bedürfnissen, Verwendung und Düngung uvm. Man findet sich hier richtig gut zurecht und bekommt beim Lesen schon Lust die ersten Pflanzen anzubauen und dann im späten Frühjahr auszusetzen, die passenden Pflanztöpfe zu besorgen und sich dann an der Ernte zu erfreuen. Ein toll zusammengestelltes Buch, optimal für Anfänger.

Zum Inhalt:

Ein Gemüsegarten ist nicht für jeden eine Option, und daher ist der Gemüseanbau im Innenraum eine willkommene Möglichkeit für Menschen, die keinen bepflanzbaren Außenbereich haben. Viele haben bereits die neue Liebe zu Zimmerpflanzen entdeckt und wollen ihre Fähigkeiten weiter ausbauen. Andere sind von der Idee begeistert, ihre eigenen Lebensmittel preiswert und nachhaltig selbst anzubauen. Das Buch behandelt alle wesentlichen Aspekte des Innencontainer-Anbaus und vermittelt Anleitungen, wie mit den spezifischen Bedürfnissen der verschiedenen Gemüsepflanzen umzugehen ist.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und Ideen holen bzw. sich informieren.

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: