Die Jahre der Leichtigkeit

Die Jahre der LeichtigkeitElizabeth Jane Howard

Die Jahre der Leichtigkeit

Aus dem Englischen übersetzt von Ursula Wulfekamp

 

Sommer 1937 in Sussex: nach und nach treffen die Mitglieder der gutsiuierten Familie Cazalet aus London ein, um die ausgedehnten Ferien samt Kind und Kegel in dem Haus ihrer Kindheit zu verbringen. Die drei Geschwister Hugh, Edward und Rupert samt ihren Ehefrauen, Kindern und Nannies werden schon von ihrer Schwester Rachel und den Eltern, genannt Brig und Duchy, sowie dem Personal erwartet.

Nicht nur für die Kinder ist dieses Zusammentreffen mit ihren Cousins und Cousinen eine liebe Gewohnheit, auch die Erwachsenen freuen sich auf den Austausch und die gemeinsame Zeit. Doch alle haben ihre kleinen und größeren Geheimnisse, Affären, Lieben oder traumatischen Erinnerungen.

Der im Ersten Weltkrieg schwer verwundete Hugh befürchtet einen erneuten Krieg, während der leichtlebige Edward darauf bedacht ist, dass seine Affären geheim bleiben und Rupert, der nicht in der Familienfirma tätig ist, versucht, als Lehrer und Maler seine kapriziöse zweite Frau finanziell zufriedenzustellen.

Dies ist der erste Band der Familienchronik um die Familie Cazalet und umfasst die Jahre 1937 und ’38 aus Sicht sowohl der Erwachsenen als auch der Kinder. Was mich an diesem Roman begeistert hat, ist die Tatsache, dass die Autorin eine überaus stimmige Atmosphäre schafft, die mich an eine meiner Lieblingsserien, „Downton Abbey“ erinnert hat und die vergangene Zeit so lebendig macht. Als Leserin kann man richtig eintauchen in dieses sommerliche Landsitzleben mit seinen schönen Seiten, aber auch mit den Problemen und Konflikten im Haushalt oder innerhalb der Familie. Ein Lesegenuss, der ohne die ganz großen Höhepunkte und Tiefschläge auskommt, aber das Leben sehr anschaulich erzählt und Stoff für viele wunderbare Lesestunden bietet.

 

Über die Autorin:

Elizabeth Jane Howard wurde 1923 in London geboren und arbeitete als Schauspielerin und Modell, bevor sie 1950 ihren ersten Roman schrieb. 2000 verlieh Queen Elizabeth II. ihr den Verdienstorden Commander of the British Empire. 2014 verstarb die erst spät bekannt gewordene Autorin in Suffolk.

 

Details zum Buch:

Deutschsprachige Ausgabe 2018

dtv

ISBN 978-3-423-14733-0

 

Bettina Armandola

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: