Was wir wissen können und was wir glauben müssen

Volker Ladenthin
Was wir wissen können und was wir glauben müssen
Eine kleine Erkenntnistheorie für den Alltag

Es gibt eine einfache Frage: Worauf kann man sich felsenfest verlassen?
Wer gibt dieses Wissen vor? Oder wer bestimmt was richtig oder falsch ist?
Wie kann man sich seiner Sache sicher sein bzw. wie erkennt man sie?

Diese einleitenden Fragen stellt sich selbst der Autor und startet damit sein Buch. Aufgeteilt in 7 Kapiteln führt er uns von der Frage: „Nichts als die Wahrheit“ zu „Gibt es die Wahrheit?“, daraus resultierend „Wie man sich täuschen kann“ über die „Wahrheitssuche“ zum wichtigen Punkt „Wann kommt die Wahrheit zur Sprache“. Das 6. Kapitel gibt auch den Titel für dieses Buch vor und den Schluss macht das Kapitel: „Was heißt handeln“.

Wie man sieht, sind diese Themen keinesfalls weit hergeholt sondern ein Teil unseres Alltags. Der Autor erzählt in klarer Sprache über das Thema, baut Alltagsthemen ein, bringt einen zwischendurch sogar zum Schmunzeln und das Wichtigste überhaupt, er bringt den Leser zum Nachdenken.

Über den Autor:
Volker Ladenthin ist Professor für Historische und Systematische Erziehungswissenschaft an der Universität Bonn.

Verlag: echter 
Erscheinungsdatum:
Broschur, 216 Seiten
ISBN: 978-3-429-04493-0
UVP: € 17,40

Elisabeth Schlemmer

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s