Meine Hardcover Favoriten

Wenn man es sich zu Hause gemütlich macht, kann es auch ruhig Mal ein Hardcoverbuch sein und kein Taschenbuch. Sie sind so wunderbar hochwertig und schön in Händen zu halten und tolle, ganz neue Geschichten und Abenteuer gibt es obendrauf! Schon als Kind hat es mich fasziniert, wie die Bücher unter dem Einband aussehen und habe es immer hübscher gefunden sie so aufzustellen. Hardcoverbüchern haftet etwas Besonderes inne und so musste ich mich auch in diesem Bereich unter den Neuheiten umsehen und meine Favoriten für euch zusammenstellen:

Der Gott am Ende der Straße von Louise Erdrich erschienen bei Aufbau

In diesem sagenhaft toll geschriebenen Buch werden essentielle Themen der Menschheit und der Jetztzeit integriert und zu Papier gebracht. Es ist ein bewegendes Buch, das noch lange nach der letzten Seite nachhallt und zum Nachdenken anregt. Grandios inszeniert ist es ein absolutes Highlight unter den Neuheiten.

Zum Inhalt:

Die vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin Louise Erdrich zeichnet das aufrüttelnde Portrait einer jungen Frau, die um ihr eigenes Leben und das ihres ungeborenen Kindes kämpft.
Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Auf rätselhafte Weise hat sich die Evolution verkehrt, und immer mehr Kinder, die zur Welt kommen, scheinen einer primitiven neuen Spezies anzugehören. Die junge Cedar betrifft diese apokalyptische Wende der Menschheitsgeschichte auch persönlich, sie ist schwanger. Gerüchte kommen auf: der Ausnahmezustand sei verhängt worden, die Regierung fahnde nach schwangeren Frauen und inhaftiere sie – doch niemand hat gesicherte Informationen.

Cedars Schicksal steht nun auf dem Spiel. Es ist das Schicksal aller.

Ich war Diener im Hause Hobbs von Verena Rossbacher erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

Dies ist ein wunderbares Buch, jede Seite ist ein Genuss und zieht den Leser in den Bann. Eine atemberaubende und intensive Geschichte wird hier gekonnt beschrieben und lässt die Leser atemlos zurück. Man taucht von der ersten Seite an in eine fremde und besondere Welt ein, eine Welt voller geheimer Türen und Gedanken und jeder Menge Humor und Brillianz!

Zum Inhalt:

»Es war ein schlampiger Tag. Dies ist eine einfache Geschichte.«

Ein Skandal und ein überraschender Todesfall in den besten Kreisen der Zürcher Gesellschaft. Ein junger Diener, der Jahre später zurückblickt und die Bruchstücke der Geschichte neu zusammensetzt. Der dritte Roman von Verena Roßbacher ist ein literarisches Ereignis – voller psychologischer Brillanz, umwerfender Poesie und doppelbödigem Humor.

Es war Christian, der Diener der Zürcher Anwaltsfamilie Hobbs, der den Toten im Gartenpavillon neben der blutbespritzten Chaiselongue fand. Jahre später blickt er zurück und versucht zu verstehen, wie es zu der Katastrophe kommen konnte. Erinnerungen an seine Jugend im österreichischen Feldkirch drängen sich scheinbar zufällig in die Rekonstruktion: Vier genialisch provinzielle Jungs rezitieren am sommerlichen See in sagenhaften Anzügen Zweig und Hesse, haben ihre ganz eigene Theorie zu Frauen mit Locken und das gute Gefühl, dies alles wäre erst der Anfang. Christian erzählt vom Auseinanderdriften der Freunde, von seinen ersten Jahren im Hobbs’schen Haushalt, von verwirrenden nächtlichen Zimmer-besuchen, liebevoll inszenierten Familienporträts und dem fatalen Moment, als die einnehmende Hausherrin seinen alten Freunden begegnet. Und während er die Untiefen der eigenen Schuld auslotet, kommt er einem großen Geheimnis auf die Spur.

Ein betörend leichtfüßiger und vertrackt unheimlicher Roman, in dem nichts ist, wie es zunächst scheint.

Wo man im Meer nicht mehr stehen kann von Fabio Genovesi erschienen bei C. Bertelsmann

Kaum habt ihr die ersten Seiten dieses Buches gelesen, wird es euch sicher wie mir gehen und ihr könnt es einfach nicht mehr aus der Hand geben. Nicht umsonst wird es als Geschenk an die Menschheit von Vanity Fair beschrieben. Eine humorvolle und vortuose Geschichte wartet hier auf die Leser, charmant, voller Energie und ganz viel Zauber zwischen den Zeilen. Wirklich ein Meisterwerk.

Zum Inhalt:

Der 6jährige Fabio hat es nicht leicht: Seine „10 Großväter“, die vielen unverheirateten Brüder seines Opas, reißen sich nur darum, ihn zu den kuriosesten Unternehmungen mitzunehmen. Erst in der Schule merkt Fabio, dass man als Kind auch mit Gleichaltrige spielen kann – doch da ist seine Rolle als Außenseiter schon vorprogrammiert. Die Kindheit am (und über weite Teile auch im) Meer ist für den Jungen ein ebenso großes Abenteuer wie die Entdeckung des Lesens und Schreibens. Und als sein Vater nach einem tragischen Unfall regungslos im Krankenhaus liegt, sind es die selbst verfassten Texte des inzwischen 12jährigen, die bei seinem Vater eine Reaktion auslösen. »Wo man im Meer nicht mehr stehen kann« ist eine virtuos erzählte Familiengeschichte voller liebenswert-schrulliger Figuren und sommerlicher Italien-Atmosphäre. Mit seinen autobiografischen Zügen ist der Roman gleichzeitig eine Liebeserklärung an die (wortwörtlich lebensrettende) Kraft des Schreibens und der Fantasie.

Dschungel von Friedemann Karig erschienen bei Ullstein

Dieses Buch beschreibt so viel mehr, als bloß eine Geschichte im Dschungel Es geht ums Älter werden, Jung bleiben und sein inneres Kind zu behalten. Herrlich zu lesen, nimmt Karig seine Leser auf eine Reise tief ins Geschehen des Dschungels mit, in eine Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft. Die Schönheit des Lebens spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie Freundschaft und Glück. Ein grandios geschriebenes Buch mit einer wundervollen Geschichte.

Zum Inhalt:

Er muss ihn finden. Seinen besten Freund, der schon immer auf der Jagd nach dem Extremen war – nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

Das Verschwinden der Stephanie Mailer von Joel Dicker erschienen bei Piper

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los, es raubt einem den Atem. Es ist packend und abenteuerlich, aufreibend und auch wundervoll. Das Buch war monatelang unter den Top 10 der französischen Bestseller und wenn man die ersten Seiten des Buches gelesen hat, weiß man auch gleich warum. Gekonnt spielt der Autor mit Worten und Sätzen und zieht die Leser mitten ins Geschehen und lässt sie kaum zu Atem kommen. Grandios geschrieben, war dies mein erstes Buch des Autors, mit Sicherheit aber nicht mein Letztes!

Zum Inhalt:

Joël Dicker ist zurück – so intensiv, stimmungsvoll und packend wie „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“.— Es ist der 30. Juli 1994 in Orphea, ein warmer Sommerabend an der amerikanischen Ostküste: An diesem Tag wird der Badeort durch ein schreckliches Verbrechen erschüttert, denn in einem Mehrfachmord sterben der Bürgermeister und seine Familie sowie eine zufällige Passantin. Zwei jungen Polizisten, Jesse Rosenberg und Derek Scott, werden die Ermittlungen übertragen, und sie gehen ihrer Arbeit mit größter Sorgfalt nach, bis ein Schuldiger gefunden ist. Doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, dass Rosenberg und Scott sich geirrt haben. Kurz darauf verschwindet die junge Frau … – Die idyllischen Hamptons sind Schauplatz einer fatalen Intrige, die Joël Dicker mit einzigartigem Gespür für Tempo und erzählerische Raffinesse entfaltet. — „Macht süchtig!“ Elle

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s