Das Erbe der Gräfin

das erbe der gräfinSilvia Stolzenburg

Das Erbe der Gräfin

 

Der junge Wulf Steinhauer befindet sich im Jahr 1368 auf der Reise nach Ulm. Der Steinmetz ist zutiefst enttäuscht: soeben hat er erfahren, dass die Familie, in der er aufgewachsen ist und seinen Beruf erlernt hat, nicht seine leibliche ist. Da sich das Ulmer Münster gerade im Bau befindet, hofft er, dort Arbeit zu finden und vielleicht auch nebenbei etwas über seine richtigen Eltern zu erfahren.

Der illegitime Sohn der Gräfin von Württemberg findet tatsächlich Arbeit auf der Baustelle einer der prächtigsten Kirchen der Welt und außerdem seine große Liebe! Brigitta, die Tochter des Baumeisters, erobert sein Herz im Sturm, leider aber hat auch der hinterhältige Ortwin, ebenfalls Gehilfe des Baumeisters, ein Auge auf die junge Frau geworfen…

Der Roman erzählt nicht nur die verwickelte Liebesgeschichte zwischen Brigitta und Wulf, sondern auch dessen erfolgreiche Suche nach seinem Vater. Bunt und lebendig lässt die Autorin die freie Reichsstadt Ulm im 14. Jahrhundert vor den Augen der Leser entstehen, das dort herrschende Leben mit all seinen Mühen und Plagen, den Gefahren der Pest und den Standesdünkeln. Dieser Band ist der zweite Teil der Ulm- Trilogie und bietet Freunden des historischen Romans gediegene Unterhaltung!

 

Über die Autorin:

Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik in Tübingen. Die Vollzeitautorin lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb.

 

Details zum Buch:

2018

Gmeiner Verlag

ISBN 978-3-8392-2306-2

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s