Fundstücke

FundstückeGeorg Markus

Fundstücke

 

Was Georg Markus aus 300 Jahren Geschichte hier zusammengetragen hat, kann man getrost als „Fundstücke“ bezeichnen, die uns private Einblicke in das Leben bekannter Persönlichkeiten gewähren, wie wir sie bis dato noch nicht kannten.

Vom einzigen nicht berühmten Liebhaber der Alma Mahler- Werfel, pikanterweise ein Priester, verbotener Korrespondenz aus dem Konklave des Jahres 1730, dem Fund eines verlorenen Theaterstücks von Ödön von Horváth mit dem Titel „Niemand“ oder das Gerücht, dass Helene Berg, geb. Nahowski, die uneheliche Tochter von Kaiser Franz Joseph war…Durch Einblick in Tagebücher, Briefe und Testamente ergeben sich oft unglaubliche Details in den Lebensgeschichten bekannter Persönlichkeiten wie der legendären Anna Sacher, Richard Wagners oder Simon Wiesenthals.

Kurzweilig zu lesen, spiegeln die gut recherchierten Anekdoten auch ein Gefühl für die jeweilige Zeit wider, die zeigt, dass es immer Geschehnisse und Zwischenmenschliches gab, das hinter vorgehaltener Hand kolportiert wurde. Affären, Geheimnisse und Skandale sind in allen Epochen zu Hause und unterhalten die heutigen Leser aufs beste, was auch durch die beigefügten Fotos und Bilder unterstützt wird! Ein wirklich interessanter Streifzug durch die Geschichte mit manchmal überraschenden Entdeckungen!

 

Über den Autor:

Georg Markus ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller und Zeitungskolumnisten Österreichs und lebt in Wien.

 

Details zum Buch:

2017

Amalthea Verlag

ISBN 978-3-99050-104-7

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s