Table Books

Schön anzuschauen, informativ und ein Highlight fürs Wohnzimmer oder den Eingang – Table Books sind extrem beliebt! 5 Neuheiten auf dem Markt möchte ich euch heute gerne für die unterschiedlichen Geschmäcker vorstellen. Vielleicht ist ja auch für euch das passende dabei?!

Utopia & Collapse erschienen bei Park Books

Dieses Buch ist voll von Fotos der armenischen Arbeiterstadt Metsamor. Realistisch und authentisch wird die Realität abgebildet. Berührende Fotos und informative kurze Bildtexte zeigen das Bild eines stillgelegten Kraftwerkes, welches das wirtschaftliche Zentrum der Stadt bildet. Vergangenheit und Zukunft sind hier in diesem Buch vereint. Für alle Interessierten Menschen, die auch gerne einen Blick neben die Straße werfen.

Zum Inhalt:

Metsamor, die Arbeiterstadt mit dem einzigen armenischen Kernkraftwerk nahe der türkischen Grenze, ist Symbol des sowjetisch-armenischen Traums vom technologischen Fortschritt der Nation. Infolge des verheerenden Erdbebens von 1988, des gewachsenen Umweltbewusstseins und des Zusammenbruchs der Sowjetunion wurde das Kraftwerk stillgelegt, was zu einem Baustopp der benachbarten Stadt führte. Das unvollendet gebliebene Metsamor wurde seiner ursprünglichen Funktion entkoppelt und sich selbst überlassen. Auch die Wiederinbetriebnahme des Kraftwerks 1995 konnte den Zerfall der Stadt nicht aufhalten. Die Bewohnerinnen und Bewohner leben in einer teilweise verlassenen, halb gebauten Utopie. Die Stadt selbst und ihre Architektur sind ein einzigartiges Beispiel der armenischen Moderne, die in den 1960er- und 1970er-Jahren der Sowjetmoderne eine besonders eigenwillige Form annahm.

«Utopia & Collapse» vereint Fotoserien der Künstlerin Katharina Roters mit essayistisch-wissenschaftlichen Texten, die einen interdisziplinären architekturhistorischen Einblick in Geschichte und Gegenwart der Stadt mit ihrem ideologischen Hintergrund geben.

Store Book 2018 erschienen bei Callwey

Dieses Buch ist ein richtiges optisches Highlight und zeigt aus der Storebauer Branche die Highlights von 2018. Die Vilefalt der Storekonzepte wird hier gezeigt und abgebildet in spektakulären Fotos und informativen Texten. Großartige Erklärungen und viele Infos zu den Projekten und den Planern sind hier zu finden. Es ist ein großartiges Nachschlagewerk und ein Buch aus dem man sich zahlreiche Anregungen und Ideen holen kann.

Zum Inhalt:

Das etablierte Nachschlagewerk für die Ladenbau-Branche geht heuer in die fünfte Runde. Der dlv und Callwey versammeln in diesem Buch 44 ausgewählte Projekte beispielhafter Retail-Architektur. Die Vielfalt der Shop-Konzepte erstreckt sich über sämtliche Ladenbau-Branchen, von Food bis Fashion, von Optik bis Outdoor. Der Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen Raum, die aktuell wichtigsten internationalen Ladenbau-Projekte werden ebenfalls berücksichtigt. Alle Beispiele wurden von einem Expertenbeirat ausgewählt und werden ausführlich mit professionellen Bildern und Texten präsentiert.

Tutanchamun – Die Reise in die Unterwelt erschienen bei Taschen

Taschen Bücher sind dafür bekannt, dass sich darin hochwertige und großartige Inhalte befinden. Für alle Fans von Geschichte und dem Alten Ägypten, ist dieses neue Buch ein absolutes Highlight. Es beschäftigt sich konkret mit dem berühmten Tutanchamun und seiner Reise in die Unterwelt! Fantastische Fotos und Abbildungen und sehr informative Texte und Hintergrundinfos bilden einen großartigen Rahmen für dieses Buch. Schwer und massiv ist es – ein absoluter Eyecatcher in jedem Wohnzimmer. Einfach TOP!

Zum Inhalt:

Die im 14. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung vergrabenen und von Howard Carter 1922 wieder ans Licht gebrachten Grabbeigaben Tutanchamuns liefern unschätzbare Einblicke in ein längst vergangenes Glaubenssystem. Sie vermitteln ein anschauliches Bild davon, wie die damaligen Zeitgenossen die gefahrvolle Reise durch die Unterwelt ins Paradies sahen, in ein utopisches Ägypten, das man nur nach dem Jenseitsgericht betreten konnte.

Als der gefeierte Fotograf Sandro Vannini Ende der Neunzigerjahre seine Arbeit in Ägypten aufnahm, war die technische Revolution bereits im Gange. Die aufkommenden Technologien ermöglichten es ihm, Wandmalereien, Gräber, Tempel und Artefakte in nie zuvor da gewesener Detailgenauigkeit zu dokumentieren. Unter Verwendung der zeitaufwendigen Multishot-Technik fertigte Vannini komplexe fotografische Reproduktionen an, die die Farbnuancen in ihren ursprünglichen Tönen genauestens wiedergeben. Mithilfe dieser atemberaubenden Aufnahmen werden nicht nur wesentliche Merkmale der Artefakte sichtbar, sondern auch die kleinsten, geschickt versteckten Details.

In Zusammenarbeit mit einer Reihe internationaler Ausstellungen, die im März 2018 in Los Angeles begonnen haben, erscheint dieser Band anlässlich des hundertsten Jahrestags von Carters ersten Ausgrabungen im Tal der Könige. Die kostbaren Schätze bleiben dank Vanninis Fotografien in ihrer vollen zeitlosen Pracht erhalten.

Von der Einbalsamierung über Opfergaben und Rituale bis zu dem Totengericht des Gottes Osiris und dem ewigen Leben im Paradies – Vanninis Album deckt sämtliche Facetten der altägyptischen Jenseitsreise ab. Im Mittelpunkt steht Tutanchamuns einzigartiges Vermächtnis. Mit Essays und erläuternden Bildlegenden von renommierten Ägyptologen wie Salima Ikram, Peter Der Manuelian, David P. Silverman, Wolfgang Wettengel und Mohamed Megahed lüftet Tutanchamun. Die Reise durch die Unterwelt so manches der viel diskutierten Geheimnisse. Die kenntnisreichen Texte und atemberaubenden Fotografien machen dieses Buch zu einer würdigen Hommage an die letzte Reise des berühmten Kindkönigs.

The Book of Flowers erschienen bei Taschen

Auch dieses zweite Buch aus dem Hause Taschen besticht durch seine Hochwertigkeit, Wunderschöne Blumen sind auf dem Cover abgebildet – gezeichnet in einer sehr stilvollen Art und Weise. Der berühmte Hofmaler von Königin Marie-Antoinette bekommt hier einen ganz besonderen Ehrenplatz und ihm wird mit seinen Kunstwerken ein ganzes Buch gewidmet. Sehr detaillierte Zeichnungen von Blumen, mit deren lateinischen Bezeichnungen findet hier ihren Platz und die Schönheit der Natur. Wunderschön anzusehen und mit tollen Hintergrundinfos versehen, ist dieses Buch ein Lexikon und Nachschlagewerk.

Zum Inhalt:

Pierre-Joseph Redouté stand hoch im Kurs. Der offizielle Hofmaler von Königin Marie-Antoinette (die ihn angeblich einmal um Mitternacht herbeizitierte, um einen Kaktus zu porträtieren) und spätere Liebling von Josephine Bonaparte brachte Blumen in die allerhöchsten Kreise und setzte den chaotischen Umwälzungen der Französischen Revolution die Anmut seiner perfekt gezeichneten Blüten entgegen.

Dieser Band vereint sämtliche Farbstiche aus Redoutés Meisterwerken Les Roses (Die Rosen) und Choix des plus belles fleurs (Auswahl der schönsten Blumen), ergänzt um die schönsten Tafeln aus Les Liliacées (Die Lilien) und beschwört die vergangene Schönheit Pariser Gewächshäuser und Gärten herauf.

ALT-Österreich auf Hoher See von Gregor Gatscher-Riedl erschienen bei KRAL

Für alle Geschichtsinteressierten ist dieses Buch ein wahres Meisterwerk und ein absolutes Muss. Auch Österreich verfügte zumindest eine Zeit lang über einen Meereszugang und leistungsfähige Handelsschiffe. Diese Zeit ist hier in diesem Buch ganz toll aufbereitet und dargestellt. Fotos, Skizzen und zahlreiche Hintergrundinfos, Augenzeugenberichte uvm. gibt es hier zu erleben und entdecken. Eine großartiges Buch!

Zum Inhalt:

 

Ab dem zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts verfügte Österreich über eine leistungsfähige Handelsschifffahrt, die bereits auf die Dampfmaschine als zukunftsweisenden Antrieb setzte. Mit dem Österreichischen Lloyd, dessen erste erfolgreiche Fahrt von Triest nach Istanbul sich heuer zum 180. Mal jährt, entwickelte sich unter den Schwingen des Doppeladlers eine Reederei, die sich binnen weniger Jahrzehnte an die Spitze der Schifffahrtsunternehmen des Mittelmeers setzte. Mit dem unter heute weitgehend vergessener österreichischer Beteiligung realisierten Suezkanal öffneten sich der heimischen Schifffahrt zusätzlich zu den Diensten in der Levante und ins Schwarze Meer die Routen in den Mittleren und Fernen Osten. Der Österreichische Lloyd und seine Schiffe, die in diesem Band vorgestellt werden, waren dabei mehr als nur ein Transportunternehmen. Sie fungierten als Visitenkarte, diplomatisches Werkzeug wie als Erbringer öffentlicher Leistungen für das In- und Ausland und beförderten britische Kolonialoffiziere ebenso wie Mekkapilger oder die Post des Osmanischen Reiches.

Viel Freude beim Lesen und Schauen!
Barbara

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s