Über das Leben

Heute habe ich für euch einige Bücher über das Leben zusammengestellt, die sehr spannende Ansätze und Ideen zeigen und erklären, den Horizont erweitern und zum Nachdenken und Träumen anregen.

Die Weisheit eines Yogi von Sadhguru erschienen bei O.W. Barth

Hier dreht sich alles um die Weisheit des Yoga und wie es das eigene Leben verändern kann. Aber wie ist eine innere Veränderung wirklich möglich? Genau hier setzt der Autor an und zeigt uns seine Erfahrungen und Anregungen. In Übungen und Vorschlägen zeigt er, wie man seine eigene Persönlichkeitsentwicklung unterstützen kann und dadurch eine positive Veränderung hervorrufen kann. Extrem flüssig und spannend geschrieben, liest es sich wie ein Roman, aber einer, der das eigene Leben verändern könnte. Genial!

Zum Inhalt:

Noch nie hat ein spiritueller Lehrer die Botschaft des Yoga so spannend und unterhaltsam erklärt. Sadhguru ist für unzählige Menschen ein leuchtendes Vorbild.
In Die Weisheit eines Yogi schildert er seine persönlichen Erfahrungen und tiefen Einsichten, die sein eigenes Leben und Bewusstsein verwandelt haben. Sie sind beispielhaft und haben die Kraft, die eigene Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Zahlreiche Übungen laden zu positiven Veränderungen des eigenen Lebens ein, die jeden glücklicher und freier machen werden.

Yoga ist ein Mittel, die vitalen Energien so zu nutzen und zu aktivieren, dass Körper und Geist mit ihrer optimalen Kapazität funktionieren. Er ist ein Instrument, um innere Situationen genauso zu erschaffen, wie du sie willst. Du wirst somit zum Architekten deines inneren und äußeren Lebens.

Diesen Weg erklärt Yoga-Meister Sadhguru mit leicht umsetzbaren Übungen, klaren Erläuterungen der Grundgedanken des Yoga und spannenden Berichten aus seiner persönlichen Geschichte und der anderer bedeutender Yogis.

Guru bedeutet wörtlich: „der die Dunkelheit zerstört“. Ein Sadhguru ist jemand, der die universelle Wahrheit (Sat) verkörpert. Es ist jemand, der die Tür für dich öffnet, eine Tür zu echter Selbst-Transformation.

Spring in eine Pfütze! Neue Ideen für jeden Tag von Viktoria Sarina erschienen bei Community Editions

Sehr amüsant und voller Lebensenergie war schon das erste Buch. Es ist ein Buch mit vielen neuen Anregungen und Ideen, 365 an der Zahl, manchmal kurz, manchmal lange, aber eines geschieht damit bestimmt, man beschäftigt sich für einige Zeit mit einem komplett anderen Thema, entspannt und fördert die eigene Kreativität. Sehr lieb und lustig und farbenfroh gestaltet, macht es wirklich Spaß dieses Buch jeden Tag zur Hand zu nehmen.

Zum Inhalt:

Endlich neue kreative Aufgaben! Der Nachfolger von „Spring in eine Pfütze“ bietet ganz neue bunte Ideen für weitere 365 einzigartige, kreative Tage.

Der zweite Band des Bestsellers „Spring in eine Pfütze“ knüpft an das Erfolgsrezept des ersten Bandes an und bietet weiteren Stoff für die zahllosen Fans des Mitmachbuchs. Die Community bekommt für jeden Tag neue kreative Ideen, DIYs und Anleitungen, die sie weiterhin auf Instagram unter #springineinepfuetze teilen kann. Die neuen Aufgaben sind die perfekte Motivation, um Verrücktes, Buntes und Fröhliches auszuprobieren. Typisch ViktoriaSarina eben.

Freude und Kreativität sind über einen langen Zeitraum garantiert!

Das Leben kostet viel Zeit von Jens Sparschuh erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

Auch hier dreht sich alles ums Thema Leben, aber auf nicht sachliche, sondern auf amüsante Art und Weise. Dies ist ein wirklich herrlich zu lesender Roman, genial geschrieben und richtig gut zum Abspannen und sich treiben lassen. Eine tolle Beschäftigung.

Zum Inhalt:

Jens Sparschuh, Autor des Wendeklassikers »Der Zimmerspringbrunnen«, erzählt in seinem neuen Roman »Das Leben kostet viel Zeit« hinreißend komisch und leichtfüßig philosophisch von einer ganz besonderen Freundschaft und der Suche nach der eigenen Geschichte.

Vor Jahren führte Titus Brose ein beinahe aufregendes Leben als Chefredakteur des Spandauer Boten. Heute schreibt er Memoiren im Auftrag der Firma LebensLauf. Seine Klienten findet er im Alten Fährhaus, einer Seniorenresidenz am Rande von Berlin. Auch Dr. Einhorn lernt er dort kennen, der sein Interesse auf Adelbert von Chamisso und Eduard Hitzig lenkt. Letzterer schrieb nicht nur posthum Chamissos Biografie, er sorgte gleich selbst für einige der spannendsten Episoden in dessen Leben. Fasziniert von dieser Beziehung begibt sich Brose auf eine Recherchereise. Sie führt ihn in seine eigene Vergangenheit im geteilten Berlin und ins Leipziger Stadtarchiv. Und während er in rätselhaften historischen Dokumenten stöbert und im Alten Fährhaus an kollektiven Gedächtnistrainings teilnimmt, merkt er: Es ist nicht das Leben, das all diese komischen und traurigen Geschichten schreibt …

Dieser Roman ist ein so philosophisches wie herrlich humorvolles Nachdenken über die Entstehung von Lebenserzählungen und eine Hommage an eine ganz besondere Freundschaft.

When it’s real von Erin Watt erschienen bei Piper

Zum Leben gehört auch die Liebe und ist ein ganz wichtiger Bestandteil. Dieser Roman ist Leben pur, herrlich zu lesen, zum Träumen und einen Rockstar kennenzulernen. Sehr flüssig, lustig und gut geschrieben, ist dieses Buch ein toller Zeitvertreib, um auszuspannen.

Zum Inhalt:

Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?

Der kleine Philosoph von Frederic Lenoir erschienen bei Tropen Sachbuch

Dieses Buch ist wirklich extrem spannend zu lesen. Es dreht sich um Kinder und wie sie denken und philosophieren, ihre Gedanken unter professioneller Leitung treiben lassen und über die Dinge in der welt reflektieren. Großartige Idee mit toller Verarbeitung, extrem spannend zu lesen, vorallem, wenn man selber Kinder hat. Ich bin mir sicher hier kann jeder einige Ideen finden, die er oder sie selber mit den Kiddies zu Hause umsetzen kann.

Zum Inhalt:

Philosophieren ermöglicht kreatives Denken und eigenständiges Urteilen. In zahllosen Workshops hat Frédéric Lenoir Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren angeleitet, sich über existentielle Themen wie Glück, Liebe oder den Sinn des Lebens auszutauschen – mit überwältigendem Erfolg!

Dem Geist der Antike nach dient Philosophieren dazu, Freiräume für das Denken zu schaffen. Damit geht es nicht in erster Linie um den Erwerb von Wissen, sondern vielmehr um die Entwicklung von eigenen Ideen und die persönliche Reflexion. Frédéric Lenoir verdeutlicht, dass schon Kinder im Alter von sechs Jahren erstaunliche Fähigkeiten besitzen, ihr geistiges Potential zu entfalten und selbstständig zu einer Einschätzung zu gelangen. Doch es bedarf der Anregung des kindlichen Denkens. Unter Lenoirs Anleitung philosophierten Hunderte von Kindern mit großer Freude und erstaunlichem Gewinn. In diesem Buch zeigt er, weshalb schon im frühen Kindesalter mit dem Philosophieren begonnen werden sollte und wie mit Feingefühl und Geschick Kinder zu kleinen Philosophen werden. Ein außergewöhnliches Abenteuer, auf das es sich einzulassen lohnt!

Viel Freude zu lesen.

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s