Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in 5 tolle und sehr spannende, komplett unterschiedliche Bücher. Es gibt eine Entdeckung der Sexualität. Merkel und ihre Flüchtlingspolitik, Sheconomy, Gute Ideen für jeden Tag & Trauma und Gedächtnis.

Spring in eine Pfütze! von Viktoria Sarina erschienen bei Community Editions

Community Editions hat es sich zur Aufgabe gemacht Internet Influencer mit Büchern auf den Markt zu bringen. Dieses Buch ist ein Buch für Ideen, Notizen uvm. mit lustigen Sprüchen und Anregungen, bunt, verrückt und lustig. Jede Menge Möglichkeiten, die es zu entdecken gibt oder auch zu feiern. So zum Beispiel den Tag der Freundschaft – geniale Ideen sind hier auf witzige Art und Weise aufbereitet und machen den Lesern sehr viel Freude. Die beiden Autorinnen sind Österreichs erfolgreiche YouTuberinnen. Reinschauen lohnt sich!

Zum Inhalt:

Für dich haben sich Viktoria und Sarina etwas Besonderes ausgedacht: Eine Mischung aus Sammel-, Tage-, Ideen-, Erinnerungs-, Inspirations- und Ausfüllbuch für jeden Tag. Alle Aufgaben sind kreativ, inspirierend und liebevoll gestaltet.

Dieses Buch soll dich über ein ganzes Jahr hinweg begleiten – egal, ob du am Anfang des Jahres oder mittendrin beginnst. Mach mit und zeige deinen Freunden und der Welt, wie du deinen Alltag bunter machst mit dem Hashtag #springineinepfütze.

Sheconomy von Christiane Funken erschienen bei C. Bertelsmann

Alte Muster aufbrechen und neue Wege gehen – hier in diesem Buch beschreibt Funken die Situatione der Frauen auf dem Arbeitsmarkt und gibt jede Menge Tipps und Tricks, die man beim nächsten Gespräch mit dem Chef oder Personalchef gleich berücksichtigen kann. Die Hoffnung, dass die Führungsebenen in der Arbeitswelt weiblicher werden, stirbt zuletzt! Ein Buch, dass Hoffnung gibt!

Zum Inhalt:

Ein unverzichtbarer Leitfaden für Frauen in der sich rasant wandelnden Arbeitswelt.

Zu keiner Zeit waren Frauen so gut ausgebildet wie heute. Und dennoch scheitern sie immer wieder beim beruflichen Aufstieg. Sind in der mittleren Führungsebene noch verhältnismäßig viele Frauen ›geduldet‹, wird die Luft in den oberen Etagen dünner. Dabei sind Frauen durchweg gute Teamplayer mit psychologischem Gespür, Integrationskraft, Kreativität und Flexibilität – sie können also genau das, was in der neuen, vernetzten Arbeitswelt gefordert wird. Der Wandel der Wirtschaft ist in vollem Gang. Wenn weibliche Führungskräfte und junge Berufseinsteigerinnen sich heute nicht abschrecken lassen, dann ist beiden geholfen: der Wirtschaft und ihnen selbst. Das Buch will aufklären, damit Frauen erkennen können, was sie behindert. Sie sollten wissen, wie die alten, nach wie vor wirksamen, männlich geprägten Strukturen funktionieren. Die Autorin will Frauen anspornen und motivieren, die sich verändernde Wirtschaftswelt offensiv mitzugestalten und auch Macht nicht zu verschmähen.

Die Getriebenen von Robin Alexander erschienen bei Siedler

Ein sehr faszinierendes und interessantes Buch, dass Alexander hier auf den Markt gebracht hat – zu dem höchst brisanten und top aktuellen Thema Flüchtlingspolitik. Es ist ein Buch, dass aufwühlt, erregt und auch schockiert!

Zum Inhalt:

Ein dramatisches Kapitel jüngster deutscher Geschichte – und ein Insider-Report aus dem Innern der Macht.

Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten – die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, ist in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus. Robin Alexander zeigt, dass die politischen Akteure Getriebene sind, zerrieben zwischen selbst auferlegten Zwängen und den sich überschlagenden Ereignissen.

Robin Alexander blickt als Korrespondent der »Welt am Sonntag« seit Jahren hinter die Kulissen des Kanzleramtes – in seinem Buch, das auf Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei basiert, rekonstruiert er minutiös die Schlüsselentscheidungen von sechs Schicksalsmonaten – und erzählt am Beispiel des wohl dramatischsten Kapitels der jüngeren deutschen Geschichte davon, wie heute Politik gemacht wird.

Warum wir es tun, wie wir es tun von Susanne Thiele erschienen bei Dumont

Dies ist ein humorvoll geschriebenes, einfach großartiges Buch über die Aufklärung und unsere Sexualität, ganz speziell für Erwachsene. Eine sehr lustige und nette Idee finde ich die teiweise witzigen Überschriften bzw. Zwischenüberschriften. Es ist ein Buch, dass sehr lustig und leicht zu lesen ist, mit fundiertem Hintergrund, aber dennoch amüsant!

Zum Inhalt:

Unserer wahren Natur auf der Spur.

Warum gibt es eigentlich Männchen und Weibchen? Warum vermehren sich Blattläuse jungfräulich, Elefanten aber nicht? Warum haben wir Menschen überhaupt Sex? Wäre es vielleicht besser, wir würden uns auch mit geschlechtsloser Vermehrung begnügen? Bei vielen Lebewesen funktioniert das ganz ausgezeichnet. Zumindest legt dies die Scheidungsrate bei Schimmelpilzen nahe. Die Autoren erklären kurzweilig, warum die meisten von uns keine Zwitter sind, und zeigen, was Frauen und Männer aneinander schön finden. Sie erfahren, warum uns Sex musikalisch gemacht hat und wie unsere behaarten Primatenkollegen, die Gorillas und Bonobos, flirten und ihre Beziehungen pflegen. Waren wir Menschen schon immer monogam? Was bestimmt, wer wir sind und wen wir lieben? Diese und andere Fragen beantwortet dieses humorvolle Aufklärungsbuch.

Liebe – alles nur Biologie?

Neuste Erkenntnisse aus der Sexualforschung und der Evolutionsbiologie

»Noch nie erklärte man mir so schön, wie Sex auf die Welt kam. Sofort lesen!« ARNO WIDMANN, FRANKFURTER RUNDSCHAU

Trauma und Gedächtnis von Peter A. Levine erschienen bei Kösel

Dies ist ein richtig faszinierendes Buch über unser Gedächtnis. Es finden sich hier sehr viele Informationen und Hintergründe, aber auch gute Beispiele aus der Praxis wieder. Wo befinden sich die Spuren unserer Erinnerung in Körper und Gehirn? Ein Thema, das beschäftigt und uns auch nach Lesen dieses Buches nicht so schnell wieder loslässt.

Zum Inhalt:

Können wir unserer Erinnerung trauen? Was ist Erinnerung überhaupt, und wo wird sie gespeichert?

Diesen Fragen geht der Bestsellerautor und Trauma-Experte Peter Levine in seinem neuen Buch auf den Grund. Nach 45 Jahren erfolgreicher Trauma-Forschung und -behandlung kommt er zu dem Schluss: Die einzig verlässlichen Erinnerungen sind die Erinnerungen des Körpers, die dem Bewusstsein nicht unbedingt zugänglich sind. Was wir als Erinnerung oder Gedächtnis bezeichnen, erreicht uns oft unbewusst durch ein Gefühl.

Wir können lernen, die komplexe Interaktion zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Gehirn und Körper besser zu verstehen und so die Einstellung zu einem erlebten Trauma ändern.

Dieses wegweisende Buch zeigt, wie Erinnerung entsteht, wo sie sich verbirgt und wie wir ihr auf die Spur kommen können.

Viel Freude beim Lesen,

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s