Einmal lieben geht noch

Rachel Corenblit
Einmal lieben geht noch

Aus dem Französischen von Ina Kronenberger

Der Mann fürs Leben muss her!
Lucie ist Lehrerin von Beruf, die vierzig kommen in großen Schritten näher, doch seit Romuald hatte sie keine ernsthafte Beziehung mehr. Das muss geändert werden. Sie versucht es mit Schwimmbadbekanntschaften, geschiedenen Vätern in der Schule, Exfreunden ihrer Freundinnen, sie macht vor niemanden halt. Doch nur Enttäuschungen warten auf sie, die große Liebe hält sich bedeckt.
Ihrer Mutter reicht es, sie fädelt eine Begegnung mit dem Sohne einer bekannten Familie ein. Ist sie schon so weit gesunken?
Ist sie, aber ein weiterer Versuch schadet ja nicht!

Die große Liebe ist und bleibt DAS Thema schlechthin, aber man/frau kann nie genug darüber lesen! Die Autorin hat es außerdem geschafft, mit viel Ironie und Humor das Ganze zu verpacken, sodass es nicht wie ein verzweifelter Hilferuf nach Liebe klingt, sondern eher wie: Liebe hier bin ich, keine Chance zu entkommen 🙂

Über die Autorin:
Rachel Corenblit hat sich in Frankreich schon als Jugendbuchautorin einen Namen gemacht, bevor sie mit „Einmal lieben geht noch“ ihren ersten Roman für Erwachsene schrieb. In ihn flossen die Erfahrungen vieler weinseliger Gespräche mit (Single-)Freundinnen ein, aber auch eines Philosophiestudiums und ihrer Arbeit als Lehrerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Toulouse.

Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Taschenbuch, Broschur
ISBN: 978-3-328-10008-9
UVP: € 9,30

Elisabeth Schlemmer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s