Kochbuchneuheiten für euch entdeckt

Gerade kommen so viele, tolle, neue Kochbücher heraus! Es ist eine wahre Freude. Von Ethno Kochen bis hin zu Männerkochbüchern ist thematisch alles mit dabei. 5 Verlage, 5 ganz unterschiedliche Themen – lasst euch inspirieren und entdeckt neue, spannende und leckere Rezepte!

Lomelinos – Kuchen, Tartes & Pies von Linda Lomelino erschienen beim AT Verlag

Schon das Coverfoto macht neugierig und deutet auf ein Buch mit wundervollen Fotos in Inhalten hin. Man muss es einfach aufschlagen und reinschauen. Und auch innen wird man inhaltlich nicht enttäuscht, sondern eher verzaubert. Kösliche Rezepte wechseln sich mit wundervoll anzusehenden Fotographien ab – eine perfekte Kombination. Und auch die Rezepte und Resultate können sich sehen lassen und laden zum Nachmachen und Verwöhnen ein. Ein wunderschönes und inhaltlich großartiges Buch zum Thema Tartes, Kuchen und Pies!

Zum Inhalt:

Die erfolgreiche Fotografin und Rezeptautorin Linda Lomelino präsentiert in ihrem neuen Buch die wunderbare Welt der Kuchen, Tartes und Pies – in ihrem unverwechselbaren Stil, in meisterhaften Fotos inszeniert. Ein einfacher Mürbteig, eine saftige Füllung, eine fantasievolle Dekoration – mehr braucht es nicht, um eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichstem Gebäck herzustellen. Alles sehr lecker und verführerisch und im Nu gemacht. Es gibt runde und viereckige Kuchen. Mit knusprigen Streuseln, kunstvoll geflochtenem Deckel oder eindrücklicher Baiserhaube. Crumbles, Galettes und Tartelettes. Pie Pops und kleine frittierte Teigtaschen. Auch die Füllung – mit Äpfeln, Birnen und Beeren, mit Schokolade, Nüssen und vielem mehr – erlaubt fast unbegrenzte Variationsmöglichkeiten. Mit praktischer Erklärung der Basics und vielen Tipps, um die attraktivsten und leckersten Kuchen zu backen.

Das Original Sacher Backbuch erschienen bei Gräfe und Unzer

Wo Sacher drauf steht, ist auch Sacher drinnen 🙂 Dieses Buch wird euch mit Sicherheit gefallen. Ein geniales Rezept jagdt das Nächste. Köstliche süße Spezialitäten werden hier toll beschrieben und mit sehr stimmigen Fotos versehen. So hat man endlich die Möglichkeit eine Original Sacher Torte selber zu Hause nachzumachen 🙂 Einfach großartig und ein Muss für alle Süßen unter euch.

Zum Inhalt:

Die Lieblingsrezepte des Traditionshotels Sacher zum Nachbacken. Von der berühmten Sachertorte bis hin um Apfelstudel. Tradition in der eigenen Küche!

„Sacher“, das ist Tradition im ursprünglichsten Sinn. Bereits 1832 wurde die berühmte Sachertorte kreiiert, und das Hotel Sacher ist bis heute eine Institution. Inzwischen entstanden hier weitere bekannte Rezepte: Kuchen, Torten und feine Mehlspeisen. Das Original Sacher-Backbuch bietet nun die Gelegenheit, die beliebten klassischen Rezepte nachzubacken von Apfelstrudel und Marillenknödel über Wiener Wäschemadeln und Ribiselkuchen bis Malakofftorte. Somit kann man das Flair dieser wunderbaren Tradition zu Hause erleben. Natürlich ist auch die Sachertorte dabei, auch wenn das Original nach wie vor ein streng gehütetes Geheimnis ist. Das Sacher-Backbuch vermittelt aber nicht nur Rezepte, sondern auch Geschichten und Anekdoten rund um das berühmte Traditionshotel. Das alles in einem modernen Layout und einer frischen spannenden Bildsprache.

Das ultimative Männer Kochbuch – nur für echte Kerle erschienen bei NGV

Was glaubt ihr gehört an Rezepten zu einem richtigen Männer Kochbuch dazu? Richtig, Chilli, Fleisch, Bratkartoffeln mit Speck 🙂 Köstlich ist auch finde ich das Kapitel „Familienvater“. Hier sind schon ein bisschen andere Rezepte zu finden, wie zum Beispiel Gulasch, Wiener Schnitzel oder Spaghetti Bolognese – alles Rezepte sind super beschrieben und richtig lecker. Mit diesem Buch ist Mann mit einer Vielzahl an schmackhaften Rezepten eingedeckt und bereit sich und seine Lieben zu bekochen. Sehr sympathisch finde ich die Tatsache, dass wirklich jedes Rezept ein Foto dabei hat. So macht das Kochen gleich richtig Spaß!!! Ein super Buch – und nicht nur für Männer!

Zum Inhalt:

  • Für jeden Typ das richtige Rezept: für Draufgänger, Familienväter, Verführer und echte Grillmeister
  • Lässige Mischung aus Klassikern und außergewöhnlichen Gerichten mit und ohne Fleisch
  • Mit echtem Handwerkszeug in der Einleitung, damit auch nichts anbrennt

Männer an den Herd! Denn für jeden Typ Mann gibt es jetzt die richtigen Rezepte. Rezepte für Draufgänger, Familienväter, Verführer und Koch-Anfänger. Einfache Rezepte, deftige, gesunde, süße und solche wie bei Muttern. Mit und ohne Fleisch. Und alle Rezepte haben eins gemeinsam: Sie schmecken! Und sie gelingen!

Lassen Sie nichts anbrennen. Mit dem Handwerkszeug aus diesem Buch kriegen Sie die richtigen Basics, Tipps und Tricks direkt auf die Faust. Spaß und Genuss am Herd sind garantiert. Und wer nicht ohne Grill kann, für den gibt’s ein eigenes Grill-Kapitel.

Clean Baking von Kathrin Runge erschienen bei h.f. Ullmann

Clean Baking liegt voll im Trend – und auch dieses Buch ist auf den Clean Baking Trend aufgestiegen und informiert die Leser. Neben sehr vielen Infos zum Thema Clean Eating besticht dieses Buch durch eine Vielzahl an herrlichen und schmackhaften Rezepten. Neben Super Schokoladigen Brownies finder man noch eine Menge anderer wirklich sehr leckerer Rezepte und Speisen. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall! Ihr werdet begeistert sein und das eine oder andere Rezept wird mit Sicherheit bei euch auch zu Hause einen fixen Platz finden.

Zum Inhalt:

Bei Clean Baking handelt es sich um ein Ernährungskonzept, das Ihnen zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verhilft – und sich dabei auch noch leicht umsetzen lässt. Clean Baking heißt in erster Linie mit frischen und möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln zu backen und sich darüber hinaus mit einer bewussteren Ernährungsweise vertraut zu machen. Auch wenn Sie eine Lebensmittelallergie wie zum Beispiel eine Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit haben, müssen Sie in Zukunft nicht mehr auf süßes und herzhaftes Gebäck verzichten. Angefangen von kräftigem Vollkornmehl über frische Früchte und native Öle bis hin zu aromatischen Nüssen und mildem Reissirup werden Sie als Einsteiger in das Clean-Baking-Ernährungskonzept eine Vielzahl an Zutaten entdecken, die für das Backen von köstlichen Kuchen, Keksen und Broten hervorragend geeignet sind und Ihnen und Ihrer Gesundheit gut tun. Gesund backen macht glücklich!

Die 7 Grundregeln des Clean Baking

Sie probieren Clean Baking zum ersten Mal aus? Kein Problem: Kathrin Runge gibt Ihnen tolle Tipps, mit denen Sie auch als Einsteiger garantiert leckeres Gebäck auf den Tisch zaubern. Bereits diese 7 hilfreichen Grundregeln vermitteln Ihnen anschaulich, worauf es beim Clean Baking ankommt:

1. Verwenden Sie möglichst naturbelassene und unverarbeitete Backzutaten.
2. Backen Sie mit Vollkornmehlen und Getreide-Alternativen
3. Süßen Sie Ihr Gebäck bewusst und zurückhaltend. Verwenden Sie statt Industriezucker alternative Süßungsmittel wie Ahornsirup, Muscovadozucker oder Trockenfrüchte
4. Verzichten Sie beim Backen auf künstliche Produkte wie Farbstoffe, Süßstoffe oder Fondant.
5. Lesen Sie sorgfältig die Zutatenliste auf der Verpackung von Lebensmitteln und achten Sie darauf, dass diese keine Zusatzstoffe wie Konservierungs-, Aroma-, Farb- und künstliche Süßstoffe, Säuerungsmittel und Geschmacksverstärker enthalten.
6. Backen Sie mit regionalen Zutaten aus biologischer Herstellung. Obst und Gemüse am besten immer saisonal kaufen.
7. Nehmen Sie sich Zeit zu genießen und achten Sie auf passende Portionsgrößen.

Die wichtigsten Grundzutaten beim Clean Baking

Alle Lebensmittel, die unverarbeitet sind, spielen beim Clean Baking eine zentrale Rolle. Kathrin Runge erläutert anschaulich, welche Basiszutaten Sie ab sofort vorrätig haben sollten. Dazu gehören etwa Mehlsorten wie Dinkel-, Roggen-, Kamut- und Emmermehl, das anders als Weizenmehl aus dem vollen Korn gemahlen wird und damit weitaus mehr gesunde Inhaltsstoffe wie Eiweiß, Eisen, Magnesium, Zink, B-Vitamine und viele weitere wertvolle Nährstoffe enthält. Durch den Verzicht auf Weizenmehl lässt sich Clean Baking ideal mit einer Low Carb-Ernährung vereinbaren.

Die in Vollkornmehl enthaltenen Ballaststoffe fördern zudem Ihre Verdauung und sorgen für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Eine gute Nachricht für alle, die Ihr Körpergewicht reduzieren möchten – und dennoch nicht auf den Genuss von leckerem Gebäck verzichten möchten. Für Abwechslung sorgt außerdem glutenfreies Mehl wie Nuss-, Mandel- und Kokosmehl, aber auch Pseudogetreide wie Amaranth, Quinoa und Buchweizen sind für süßes und herzhaftes Gebäck perfekt geeignet und verleihen Kuchen, Torten, Plätzchen und Brot einen unverwechselbaren Charakter. Machen Sie den Geschmackstest!

Haben Sie schon mal Kuchen und Torten ohne Zucker probiert? Industrie-Zucker ist nicht generell schädlich, kann aber in großen Mengen zu Karies, Müdigkeit, Hautproblemen und vielen anderen Symptomen führen. Zusätzlich steigt das Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs. Kathrin Runge zeigt Ihnen, wie Sie mit Zucker-Alternativen wie Kokosblüten- oder Vollrohrzucker tolle Backergebnisse erzielen – und gleichzeitig Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Auch geschmacklich lohnt es sich, beim Backen mit natürlichen Süßungsmitteln wie Honig, Ahornsirup oder Dicksaft zu experimentieren. Mit diesen Zutaten gesüßtes Gebäck hat einen herrlich feinen, karamelligen Geschmack. Zucker-Alternativen in Maßen genossen sind also nicht nur gesünder – sondern auch noch richtig lecker!

Praktische Tipps: Küchen- und Backzubehör

Ob Handmixer, Schneebesen oder Backform – in unserem Buch Clean Baking – Natürlich backen erfahren Sie, welches Zubehör Sie für das Backen von köstlichem Gebäck benötigen. Unsere Autorin stellt Ihnen auch die besten Küchenhelfer wie Getreidemühle und Hochleistungsmixer vor, die Sie bei der Zubereitung von „cleanen“ Kuchen, Torten und anderen Leckereien unterstützen.

Kleines Gebäck: Cookies, Muffins und Tartelettes

Zum Kaffeeklatsch bei Freunden oder der Familie eingeladen und noch keine Idee, was Sie mitbringen könnten – wer kennt das nicht? Mit unserem Buch Clean Baking – Natürlich backen sind Sie von nun an nicht mehr ratlos. Die von der Autorin vorgestellten Rezepte für saftige Schokomuffins, raffinierte Johannisbeer-Tartelettes und Mini-Zimtschnecken mit Kamut sind blitzschnell fertig und ideal für alle, die auch spontan leckeres frisches Gebäck auf den Tisch zaubern möchten. Natürliche Süßungsmittel wie Reissirup, Kokosblüten oder Honig verleihen diesen Backspezialitäten ihren charakteristischen Geschmack und beweisen, dass süße Backwaren nicht immer weißen Zucker enthalten müssen.

Raffinierte Kuchen, Torten und Tartes: Gesund und lecker

Oder Sie möchten Klassiker wie Käse-, Apfel- und Zitronenkuchen backen – und dabei ganz auf Industriezucker und Weizenmehl verzichten? Clean Baking-Expertin Kathrin Runge verrät Ihnen, welche Zutaten Sie für Kuchen- und Tortenkreationen wie saftigen Schokokuchen mit schwarzen Bohnen, sommerlich-frischen Orangenkuchen mit Olivenöl oder veganen und glutenfreien Lemon Blueberry Cheesecake benötigen. Die ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen veranschaulichen jedes Rezept und sind auch für Back-Neulinge leicht verständlich. Die verführerischen Rezept-Fotos machen außerdem Lust, sofort mit dem Backen anzufangen. Überraschen Sie Ihre Gäste mit gesundem Kuchengenuss: Niemand wird merken, dass es sich hier um Clean-Baking-Gebäck ohne industriell verarbeitete Backzutaten handelt. 14 kreative Rezepte für grandiose Kuchen- und Tortenkreationen warten darauf, von Ihnen ausprobiert zu werden!

Frühstück, Snacks und Kleinigkeiten für zwischendurch

Starten Sie gut in den Tag mit knusprigem Granola-Müsli mit Banane und Kokos oder bereiten Sie sich mit leckeren Marmorwaffeln bereits zum Frühstück ein wahres Festmahl. Food-Bloggerin Kathrin Runge steht Ihnen bei der Zubereitung aller im Buch enthaltenen Rezepte mit zahlreichen praktischen Tipps zur Seite und verrät Ihnen zum Beispiel, wie Sie ein raffiniertes Birnen-Crumble mit Tonkabohnen abschmecken oder wie Ihre Pancakes besonders leicht und fluffig werden. Auch für den kleinen Hunger zwischendurch finden Sie in Clean Baking – Natürlich backen eine breite Auswahl an Rezept-Ideen für Snacks, die Ihnen Ihren Alltag versüßen – dank gesunder Zutaten wie Kokosöl, Vollkornmehl und Kokosblütenzucker jedoch ganz ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Herzhaftes Gebäck: Leckere gesunde Rezepte für jede Gelegenheit

Haben Sie schon mal Ihr eigenes Brot gebacken? Mit den in Clean Baking – Natürlich backen vorgestellten Rezepten werden Sie in Zukunft garantiert einen großen Bogen um industriell gefertigtes Brot aus dem Supermarkt oder Backshop machen. Ob rustikales Bauernbrot, würziges Nussbrot oder frische Amaranth-Brötchen – Kathrin Runge liefert Ihnen zahlreiche tolle Backideen, die Sie begeistern werden.

Auch für das Abendessen ist gesorgt: Probieren Sie zum Beispiel die pikanten Mini-Quiches mit Karotten und Spinat oder backen Sie für Ihre nächste Feier mit Freunden oder Familie doch mal einen herzhaften Zucchinikuchen. Sie werden sehen: Selbstgebackene Brotspezialitäten schmecken einfach köstlich. Es lohnt sich!

Für besondere Anlässe – Torten, Plätzchen und festliches Gebäck

Auch wenn Sie auf der Suche nach Anregungen für ein Geburtstags- oder Familienfest sind, werden Sie in Clean Baking – Natürlich backen garantiert fündig. Die Rezepte in unserem Buch beweisen, dass Sie auch beim Clean Baking nicht auf opulente Leckereien verzichten müssen. Auf diese Weise erfahren Sie etwa, wie Sie eine Erdbeer-Schokoladen-Torte oder eine glutenfreie Schokotorte mit Himbeeren zubereiten. Auch für besondere Festtage wie Ostern, Weihnachten oder Fasching finden Sie köstliche Backideen wie zum Beispiel eine raffinierte Rüblitorte mit Ananas, klassischen Weihnachtsstollen oder lecker gefüllte Faschingskrapfen.

Das Ethno Kochbuch von Karolina Przybylska erschienen bei EMF

Der Einband ist verzaubernd, die Fotos im Inneren großartig und die Rezepte herrlich. Eine perfekte Kombination. Der Hintergrund des Ethno Kochbuches ist es Powerfood aus ursprünglichen Zutaten zu verwenden und zu verkochen. Über 60 Rezepte der amerikanischen Ureinwohner sind hier in diesem Buch vertreten. Die Rezepte sind definitiv nicht alltäglich, sonder ganz speziell. So findet man zum Beispiel körniges Karottengemüse oder indianischen Pudding unter den Speisen. Köstlich und einzigartig!

Zum Inhalt:

Back to basics! Clean Eating ist in aller Munde – weg mit Zucker, Zusatzstoffen und unnötigem Ballast. Immer mehr Menschen sehnen sich nach Essen, das auch die Vorfahren aus der Frühzeit schon gegessen haben könnten. „Das Ethno-Kochbuch“ versetzt gesundheitsbewusste Genießer an fremde Orte und ferne Zeiten und zeigt, wie lecker ursprüngliche Kreationen sein können. Inspiration fand Autorin Karolina Przybylska bei den Ureinwohnern der heutigen USA. So stehen gebackene Kürbis-Blüten, irokesische Fischsuppe, ein köstlicher Maiseintopf und weitere ungewöhnliche Gerichte auf dem Speiseplan. Auch an Veganer und Vegetarier hat die Autorin gedacht. Paleo war gestern, Ethno-Küche wie bei den Indianern ist heute angesagt!

Viel Freude beim Lesen und Nachkochen!

Barbara Ghaffari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s