Königlicher Verrat

Cornelia Naumann
Königlicher Verrat

Frankreich, Paris, 1407.
Ihr Ziel war es eigentlich immer nur, das Land glücklich zu machen und zu vereinen. Ihrer Meinung nach, kann dies eine Frau besser als ein Mann. Vor allem ein Mann, der dem Wahnsinn anheimgefallen ist. Der es vorzieht, mit seiner Mätresse / Krankenschwester seine Räumlichkeiten nicht mehr zu verlassen. Was bleibt ihr, Königin Isabel auch anderes übrig, als die Geschicke Frankreichs selbst in die Hand zu nehmen. Woher hätten sie am Anfang wissen können, wen sie vertrauen darf und wen nicht?
Intrigen nichts als Intrigen, sie muss zusehen, dass sie ihre Kinder wohldurchdacht verheiratet, muss Pläne schmieden, welches Kind sie wo einsetzt, von wem benötigen sie Unterstützung, wer muss besänftigt werden. Für Isabel ist eines klar, ihre Kinder werden das Land vereinen, auch wenn es ihr das Herz bricht.
Auch die junge Margaud ist eine starke Frau, sie ist als Flüchtling nach Paris gekommen und fand dort Unterschlupf bei der Philosophin Christine. Beide versuchen in den wirren Zeiten zu überleben, und nicht ihr Ziel aus den Augen zu verlieren.

Ein wahrer Wälzer über starke Frauen, ihren Wünschen und ihren Fehlern.
Eine Geschichte, die den Lesen in Bann hält, wo man noch was über Intrigen lernen kann (dann kann man von der Vergangenheit wirklich noch was lernen 😉 ) und was es heißt, zur damaligen Zeit eine Frau zu sein.

Über die Autorin:
Cornelia Naumann, in Marburg geboren, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit bedeutenden, von der Geschichtsschreibung zu Unrecht vergessenen Frauen. Ihre Romane haben einen hohen Anspruch an die biografische Realität ihrer Protagonistinnen. Sie studierte Theaterwissenschaft, Germanistik, Mediävistik und Romanistik in Köln, wo sie als Regieassistentin Erfahrungen am Theater sammelte. Als Dramaturgin und Theaterpädagogin arbeitete sie an Bühnen in ganz Deutschland. Nach zwei Theaterprojekten über bedeutende Frauen der Geschichte schrieb Naumann 2009 ihren ersten Roman. 2014 folgte »Die Portraitmalerin« über Anna Dorothea Therbusch, Malerin der Aufklärung, bei Gmeiner. Bei ihrer Recherche für den Roman »Königlicher Verrat « bereiste sie historische Orte in Frankreich und Bayern.

Verlag: Gmeiner 
Erscheinungsdatum: August 2016
Klappenbroschur, 500 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1912-6
UVP: € 12,99

 

Elisabeth Schlemmer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s