Fegefeuer

fegefeuerSofi Oksanen
Fegefeuer

Aus dem Finnischen von Angela Plöger
1992 West-Estland
Aliide Truu lebt alleine auf ihrem kleinen Hof, bereitet ihre Einmachgläser vor, trocknet Kräuter und sieht zu, dass sie über die Runden kommt. Ihre Tochter hat diesen Ort verlassen, lebt jetzt weit weg von ihr. Eines Morgens sieht sie etwas auf ihrem Hof liegen, dieses Etwas ist ein junges Mädchen, verdreckt und schreckhaft, sie nimmt sie hinein in die Stube und bereit ihr Bad vor. Das Mädchen zieht irgendwann eine Fotografie hervor und fragt, wer die Frau am Foto ist. Aliide stockt der Atem, auf dem Foto ist ihre tot geglaubte Schwester zu sehen.

1991 Wladiwostok
Zara hat ihr armseliges Leben satt, sie will raus und etwas aus sich machen. Dass wird ihr erst dann wieder bewusst, als ihre Freundin Oksanka bei der Tür hereinschneit wie der leibhaftige Filmstar. Sie erzählt Zara von dem tollen Leben in Westen. Zara will das auch und lässt sich darauf ein. Sie landet in Berlin als Nutte. Tagein, tagaus muss sie Freier bedienen, wenn sie nicht kuscht, hagelt es Schläge. Zara will nur noch raus. Als sie sich auf dem Weg nach Estland machen, sieh sie ihre Chance kommen. Dort lebt die Schwester ihrer Großmutter, dort findet sie niemand – hoffentlich.

Ein berührender Roman, der die Zeiten rund um den 2. Weltkrieg mit den 1990 Jahren verknüpft. Es zeigt den Kampf ums blanke Überleben, den Kampf um eine bessere Zukunft und was eine Frau dafür alles auf sich nimmt. Wie eine Frau fähig ist zu überleben, wie eine Frau sich verstellen kann, damit sie nicht aufliegt. Was eine Frau alles für die Liebe tut.

Über die Autorin:
Sofi Oksanen, geboren 1977, Tochter einer estnischen Mutter und eines finnischen Vaters, studierte Dramaturgie an der Theaterakademie von Helsinki. Mit ihrem dritten Roman „Fegefeuer“ gelang ihr der literarische Durchbruch: Der Roman stand monatelang auf Platz eins der finnischen Bestsellerliste, wurde in 38 Länder verkauft und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Finladia-Preis, dem Nordischen Literaturpreis und dem Europäischen Buchpreis.

Verlag: BTB
Erscheinungsdatum: 9. November 2015
Taschenbuch mit Leinenumschlag
ISBN: 978-3-442-71304-2
UVP: € 11,30

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s