Der einsame Engel

der-einsame-engelFriedrich Ani
Der einsame Engel

Die Zukunft der Detektei Liebergesell ist ungewiss, nach dem Anschlag auf die Büroräumlichkeiten und den Tod von ihrem Freund und Kollegen Leonhard hat die Chefin Edith keinerlei Ambitionen wieder in die Normalität zurückzukehren. Auch Süden und Patrizia leiden, aber sie müssen arbeiten, damit sie nicht ständig daran denken müssen.
Ein verschwundener Geschäftsmann ist ihr nächster Fall.
Eine Mitarbeiterin macht sich Sorgen um ihren verschwundenen Chef und meldet ihn als vermisst. Der anfangs eher harmlos aussehende Fall wird von Hinweis zu Hinweis immer komplexer. Und Süden muss sich durch ein Gewirr von Lügen und eine Mauer aus Schweigen durcharbeiten, um endlich Informationen zu bekommen. Doch er gibt nicht auf und die Chancen den Geschäftsmann noch lebendig zu finden, sinken rapide, aber dann will er zumindest herausfinden, wer ihn auf dem Gewissen hat.

Ein sehr spezieller Erzählstil, anfangs eher ungewohnt beim Lesen, findet man mit der Zeit seinen Rhythmus.

Über den Autor:
Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet: Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimipreis in einem Jahr für drei Süden-Titel gleichzeitig. 2010 folgte der Adolf-Grimme-Preis für das Drehbuch nach seinem Roman „Süden und der Luftgitarrist“. 2011 wurde der Roman „Süden“ mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet, ebenso wie 2014 sein Roman „M“, der wochenlang auf der KrimiZEIT-Bestenliste stand. Friedrich Ani ist Mitglied des Internationalen PEN-Clubs und lebt in München.

Verlag: Droemer HC
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2016
Hardcover, 208 Seiten
ISBN: 978-3-426-28147-5
UVP: € 18,-

Elisabeth Schlemmer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s