Kochbuch Empfehlungen

Heute habe ich wieder den Kochbuchmarkt und die Neuheiten für euch durchforstet und kann euch 5 tolle Bücher vorstellen. Es gibt Cronuts, den big flavour, die sinnliche Welt der Gewürze, Clean eating und Superfoods aus der Heimat. Für alle Geschmäcker ist etwas dabei.

Die sinnliche Welt der Gewürze von Julia Gruber erschienen bei Königsfurt UraniaDie sinnliche Welt der Gewürze von Julia Gruber erschienen bei Königsfurt Urania

Das Buch- und Kartenset stellt 40 beliebte Gewürze vor: von Ingwer, Chili und Kreuzkümmel über das Kurkuma Gewürz bis zum Zimt. Diese Pflanzen schenken uns auf natürliche Weise Genuss und besondere Geschmackserlebnisse beim Essen. Doch nicht nur das: In ihrer Rinde, ihren Knospen, Blättern und Wurzeln enthalten sie eine Fülle an ätherischen Ölen, Flavonoiden und Gerbstoffen, die unsere Gesundheit unterstützen und schützen. Über die körperliche Heilwirkung der Gewürzpflanzen, ihre Herkunft und die wichtigsten Inhaltsstoffe informiert das reichbebilderte Buch. Es enthält außerdem Rezepte mit veganen und glutenfreien Zutaten für das Ausprobieren in der eigenen Küche. Die 40 Karten stellen die seelische Wirkung der Pflanzen in der Vordergrund: Auf der Vorderseite findet sich die Abbildung der jeweiligen Pflanze und eine kurze Affirmation, auf der Rückseite eine ausführlichere seelische Botschaft.

Ein sehr gelungenes Set mit Rezepten, Karten und vielen Infos über die Welt der Gewürze.

flavourBig Flavour von Chris Honor erschienen bei Knesebeck

In diesem innovativen Kochbuch stehen Aromen – süß, salzig, würzig-scharf, sauer und bitter – einander in unerwarteter Weise gegenüber und ergeben im Zusammenspiel mit der Textur der Zutaten und visueller Wahrnehmung aufregend köstliche Gerichte. Die Harmonie zwischen Gaumen und Auge ist für Chris Honor ausschlaggebend. Doch auch einige Überraschungen geben den Rezepten eine spannende Note. So entstehen ganz außergewöhnliche Gerichte wie Algen-Apfel-Mohn-Salat, eine Vorspeise aus Lachs, Paprika, Dill und Wodka oder ein Kuchen aus Pastinaken, Apfel, Pekannüssen und Ahornsirup. Ob Salate, Suppen, Hauptgerichte oder Gebäck, immer überzeugen die Gerichte durch eine Prise Unerwartetes und lassen sich auch in einer kleinen Küche zubereiten.

Wer den Knesebeck Verlag kennt, weiß, dass hochwertige Bücher auf den Leser warten und genau das ist auch bei diesem Buch der Fall. Tolle Rezepte sind hier mit wunderschönen Foodfotographien kombiniert. Moderne Rezepte mit Aroma und Biss – eine Beschreibung, die wirklich genau passt. Jedes Rezept macht Lust aufs Nachmachen und Nachkochen und Genießen. Ein großes WOW! Unbedingt reinschauen!

Cronuts von Guillem Lleonart erschienen bei HEELCronuts von Guillem Lleonart erschienen bei HEEL

Für Back- und Kuchenfans!

  • Liebevoll gestaltetes Buch mit vielen Cronut-Rezepten zum Selberbacken
  • Ein Muss für Cronut- und Donut-Fans
  • Schöne Geschenkidee für Hobby-Bäcker

Donuts & Croissants sind ja schon lecker – Cronuts allerdings sind die unwiderstehliche und unverwechselbare Mischung aus beidem. Ob süß oder herzhaft, mit Schokoladenganache und Früchten oder Ibérico- Schinken und Pflaumen belegt – alles ist möglich und verdammt lecker.
Cronuts – hier wird zusammengebacken, was zusammengehört: die luftig-leichte Zartheit eines Croissants in der Form eines Donuts. Der spanische Konditor Guillem Lleonart interpretiert diese Idee einer Gebäckfusion, deren Popularität in New York nicht nur Warteschlangen, sondern einen regen Schwarzmarkthandel verursacht, auf seine eigene, besondere Art. Die süßen und herzhaften, heißen und kalten Kreationen schmecken u. a. nach Schokolade, Nougat, Minze, Kaffee, Karamell und Früchten, kommen mit flüssigem Kern, Eiscreme und Knusperkruste daher oder als pikante, würzige Häppchen mit mediterranem Flair. Lleonarts Cronut-Rezepte sind so einfach wie exquisit und die Variations- und Kombinationsmöglichkeiten schier grenzenlos.
Guillem Lleonart ist in vierter Generation Konditor und wurde an der Schule der Konditorzunft in Barcelona ausgebildet. Sein Großvater Amadeu war der erste Konditor in seiner Heimatstadt Sant Celoni, einem Ort in der Nähe von Barcelona, mitten im Gebirge Montseny. Schon als Kind half Guillem seinem Großvater bei der Zubereitung seiner Spezialkrapfen aus Croissant-Teig, die in der Pfanne gebraten und mit Sahne gefüllt nach der Fastenzeit verkauft wurden – die Vorläufer des Cronuts.

Cronuts stehen hoch im Kurs und bieten den süßen Liebhabern ein neues Geschmackserlebnis – die Mischung aus Croissant und Donut. Ein Genuss – auch dieses Buch! Zahlreiche verführerische Rezepte mit großartigen Fotos dazu, gibt es hier zu entdecken. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein Buch, dass die Herzen höher schlagen lässt – und dennoch klein und handlich.

Free your food von Larissa Häsler erschienen bei UnimedicaFree your food von Larissa Häsler erschienen bei Unimedica

Vegane Küche kommt nicht ohne Soja und überteuerte Ersatzprodukte aus? Falsch!

Dass vegane Küche mehr ist als Tofu und Sojawürstchen, beweist die talentierte Ernährungswissenschaftlerin Larissa Häsler in ihrem ersten Kochbuch.

Ihre über 80 Rezepte sind nicht nur komplett sojafrei, sie sind auch überwiegend glutenfrei und kommen gänzlich ohne Haushaltszucker und verarbeitete Zutaten aus. Die Basis ihrer Gerichte bilden dabei frisches Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte. In ihrem gleichnamigen Blog FREE YOUR FOOD zeigt Larissa die bunte und gesunde Vielfalt reiner Pflanzenküche.

Von leckeren Frühstücksideen über Getränke, Hauptspeisen, Snacks und Desserts hat die Autorin ihre besten Rezepte für jeden Anlass zusammengestellt. Mit Rezepten wie Morgenmuffel-Müsli, fruchtigem Kelpnudelsalat, Vitalburger Deluxe oder einem klassischen Apfel-Streuselkuchen lockt sie selbst den letzten Kochmuffel an den Herd.

Zusätzlich gibt Larissa grundlegende Einblicke in Themen wie Superfoods und Rohkostküche und verrät, wie das tägliche Kochen noch leichter von der Hand geht. Befreie dein Essen von unnötigen Zusatzstoffen und tauche ein in die farbenfrohe Welt der Pflanzenküche.

Ein super sympathischer Titel, der neugierig auf mehr macht. Clean eating mit über 80 Rezepten. Sehr interessante Kombinationen und Rezepte warten hier auf euch. Von Vitalburgern, kochen mit Matcha Tee bis hin zu Brokkoli Cremesüppchen gibt es hier alles – Hauptsache vegan und teilweise sogar soja frei. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass es so etwas gibt und es dann auch noch lecker schmeckt. In diesem Buch findet ihr tolle Rezepte, hübsches Bildmaterial der fertigen Speisen und viele Infos wieder. Für alle ernährungsbewußten Leser unter euch ein MUSS!

Superfoods aus der Heimat von Monika Cordes erschienen bei Königsfurt UraniaSuperfoods aus der Heimat von Monika Cordes erschienen bei Königsfurt Urania

Superfood ist Powernahrung mit besonders hoher Nährstoffdichte. Superfoods gibt es nicht nur in entfernten Ländern, sondern auch bei uns. Bereits unsere Großmütter verwendeten heimische Superfoods, wie Spinat, Topinambur und Walnüsse. Durch die Fastfood-Welle etwas in Vergessenheit geraten, tauchen heimische Superfoods nun auf Märkten und in Gärten wieder auf und bieten uns eine abwechslungsreiche, regionale Küche.

 

Die beiden Autorinnen haben die besten heimischen Superfoods aufgespürt und über 60 Rezepte zusammengestellt. Neben jedem Rezept stehen in der Rubrik „Supergut zu wissen“ wichtige Informationen, Inhaltsstoffe und Tipps zu den verwendeten heimischen Superfoods. Darüber hinaus, geben die Autorinnen Ersatzmöglichkeiten für die vegane Ernährung an, sowie Wissenswertes über eine schonende Verarbeitung. Leckere und einfach nachzukochende Gerichte, Vor- und Nachspeisen sowie Smoothies mit heimischen Superfoods für jede Jahreszeit, das alles bietet Superfoods aus der Heimat.

Dieses Buch hat für mich schon alleine deswegen gewonnen, weil es sich mit regionalen Lebensmitteln beschäftigt und uns Leser und Genießer von Superfoods nicht in fremde Länder und exotische Gegenden schickt. Über 60 Rezepte warten hier auf euch. Zu Beginn gibt es eine informative Einleitung und dann nach Jahreszeiten gegliedert die Superfood Rezepte. Neben der Zutatenliste findet man bei jedem Rezept „Supergut zu wissen“, was ich besonders interessant finde. Infos, die man warscheinlich wirklich nicht weiß. Dieses Buch ist also nicht nur ein Kochbuch, sondern auch ein kleines Lexikon.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen und Lesen und Gutes Gelingen!

Barbara Ghaffari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s