Die Nacht der Zugvögel

Die Nacht der ZugvögelFranziska Fischer

Die Nacht der Zugvögel

 

Auf der Durchreise verschlägt es Viola in die Berliner WG von Leo. Er ist arbeitsloser Student und dem Druck seines wohlhabenden Vaters, Karriere zu machen, nicht gewachsen. Sie ist Journalistin, die in London lebt und jetzt zum Begräbnis ihrer lange verschollenen Schwester nach Hause reist.

Beide verbringen nur wenige Nachtstunden zusammen und am Morgen trennen sich ihre Wege. Viola fährt zu ihren Eltern und Leo begibt sich mit Mitbewohnerin Suri auf einen Roadtrip auf der Suche nach Suris Bruder…

Doch beide beginnen, sich in Briefform ihr Leben, ihre Träume und Geheimnisse zu erzählen und entdecken auf diese Art und Weise sich selbst.

Der Roman ist abwechselnd aus Leos und Violas Sicht erzählt und in jedem Kapitel ist ein Brief einer der beiden zu lesen. So folgen wir nicht nur Violas und Leos Leben, sondern auch ihren Gedanken. Und dringen immer weiter vor in ihre Seelen.

Dieser Roman ist unaufgeregt und doch fesselnd, weil er Menschen beschreibt, wie sie tatsächlich sein könnten- und das übt auf den Leser, der sich in manchen Situationen wiedererkennt, eine große Faszination aus!

 

Über die Autorin:

Franziska Fischer wurde 1983 in Berlin geboren und studierte Germanistik und Spanische Philologie. Sie ist als Lektorin und freiberufliche Autorin tätig.

 

Details zum Buch:

2015

Droemer Verlag

ISBN 978-3-426-28122-2

 

Bettina Armandola

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s