Die juten Sitten

Goldene Zwanziger. Dreckige Wahrheiten

Anna Basener

Berlin, 1927: die achtjährige Hedi wächst bei ihrer Großmutter Minna auf, im berüchtigten Bordell „Ritze“, wo Minna Puffmutter ist. Das kleine Mädchen ist für ihr Alter schon sehr abgebrüht, Sex in allen Spielarten, Gewalt und Neid sind ihr nicht fremd. Obwohl ihre Großmutter sie in die Schule schickt, ist das Bordell doch mehr Lehrstätte für das Mädchen als die Schule und die Domina Natalia wird ihr zum Vorbild.

Los Angeles, 1954: Hedi war auf dem Höhepunkt ihrer Filmkarriere, als die gefeierte Hollywooddiva einen Mann erschießt. Nun sitzt sie im Gefängnis und wartet auf ihre Hinrichtung…

Ein junger Journalist will herausfinden, was das Motiv hinter dem Mord war und interviewt Hedi, die jedoch lieber aus ihrer Berliner Kindheit erzählt. Und das tut sie, ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen. So soll ihre skandalöse Lebensgeschichte zu einem Buch werden, das allen zeigen soll, woher sie wirklich kommt.

So schmutzig, dreckig und traurig das Leben der kleinen Hedi und auch der im Bordell arbeitenden Huren und der Stricher im Park ist, so wenig hat mich ihr Schicksal berührt. Tatsächlich waren zu dieser Zeit die Lebensbedingungen für viele Menschen, hatten sie nicht gerade viel Geld oder Macht, extrem ärmlich und deprimierend. Leider aber habe ich das Menschliche vermisst und so auch keinen Zugang zur Hauptperson gefunden, die für mich auch aus einem Grund in der Todeszelle gelandet ist, die gar nicht zu ihrer bis dahin gezeichneten Persönlichkeit gepasst hat. Trotz allem habe ich das Buch ganz gerne gelesen, weil es tiefe Einblicke in die Prostitution der 1920er Jahre gibt und flüssig geschrieben war.

Details zum Buch:

1.Auflage November 2020

Goldmann Verlag

ISBN 978-3-442-49098-1

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: