Der verschwundene Engel

Heinz Janisch

Hier kommt bereits der dritte Fall für Dackel Jaromir und seinen Partner, Detektiv Lord Huber. Schauplatz des Geschehens ist diesmal Italien, wo in Venedig ein Steinengel aus einem kleinen Museum verschwunden ist. Stattdessen wird dort ein aufgeblasener Schwimmreifen gefunden. Auch in Rom werden nach dem Diebstahl eines Notizbuches von Leonardo da Vinci und einer Vase Schwimmreifen gefunden.

Das ist natürlich eine Aufgabe für das Ermittlerduo Lord Huber und Dackel Jaromir und so reisen die beiden nach Venedig und Rom, um in dem mysteriösen Fall zu ermitteln. Dabei lernen die beiden nicht nur jede Menge verdächtige Figuren im Kunstbusiness kennen, sondern auch die eine oder andere schöne Ecke in der Lagunenstadt Venedig oder in der Ewigen Stadt Rom.

Eine Detektivhandlung mit interessanten Schauplätzen, die den jugendlichen LeserInnen vorgestellt werden, ist auch in diesem Band zu finden. Die sympathischen Detektive sind den Fans sicher schon ans Herz gewachsen und werden wohl bald in ihrem nächsten Fall ermitteln, der von Ute Krause illustriert liebevoll wird. Spannung und beste Unterhaltung sind auf jeden „Fall“ garantiert!

Über den Autor:

Heinz Janisch wurde 1960 in Güssing geboren und studierte Germanistik und Publizistik. Er lebt als Journalist und Autor im Südburgenland .

Details zum Buch:

2019

Obelisk Verlag

ISBN 978-3-85197-914-5

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: