Der Sprengmeister

Henning Mankell

1911 wird dem jungen Sprengmeister Oskar bei einer Detonation eine Hand weggerissen und er verliert ein Auge, doch er überlebt den schrecklichen Unfall. Seine Freundin Elly verlässt ihn, doch auf einer Demonstration trifft er seine spätere Frau Elvira. Es stellt sich heraus, dass sie Ellys Schwester ist. Beide engagieren sich politisch, gründen eine Familie, arbeiten, leben in ärmlichen Verhältnissen. Oskar glaubt an eine Revolution, doch der Klassenkampf bringt nicht die Änderungen in der Gesellschaft, die sich die Arbeiter erwarten. Im Alter verbringt der verwitwete Oskar die Sommer in einer umgebauten Sauna in den Schären und fährt mit seinem Boot aufs Meer zum Fischen. 1969 stirbt Oskar Johansson nach einem Schlaganfall.

Ein Arbeiterleben in einzelnen Bildern: die schwedische Industriegesellschaft ist im Aufblühen begriffen, doch die soziale Ungerechtigkeit ist groß und der politische Kampf zäh und langsam mit vielen Rückschlägen. Oskar Johansson hat keine großen Ansprüche, aber die Ungleichheit in der Gesellschaft beschäftigt ihn über sein eigenes Schicksal hinaus.

Man spürt beim Lesen der Einzelbilder, die Oskars Leben erzählen, die Einsamkeit, die Machtlosigkeit, die Schicksalsergebenheit, aber auch den Lebenswillen, die glücklichen Momente in der Natur, die der Protagonist erlebt. Kurze Episoden wechseln sich mit durchgängiger erzählten Kapiteln ab und machen dieses Buch zu einer auch stilistisch interessanten Lektüre. Das Romandebüt des berühmten Schriftstellers Henning Mankell aus dem Jahr 1973 ist eine außergewöhnliche Leseerfahrung, die eindrucksvolle gesellschaftspolitische Einblicke in das Schweden der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gibt!

Über den Autor:

Henning Mankell, 1948 bis 2015, war einer der bedeutendsten schwedischen Gegenwartsautoren. Berühmt wurde Mankell durch seine Kriminalromane, daneben verfasste er auch zahlreiche Theaterstücke. Er lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, sein Werk und persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität.

Details zum Buch:

Ungekürzte Ausgabe 2020

dtv

ISBN 978-3-423-21820-7

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: