Für euch reingelesen

Ich schaue mir immer sehr gerne Bücher an, die mich bereichern und mir neue Blickwinkel bieten und Ideen eröffnen. Heute habe ich euch einige spannende und vielseitige Bücher zusammengestellt, die ganz viele tolle Inputs bieten, zu neuen Tätigkeitsbereichen anregen und den Horizont erweitern.

Die Farbe dieses Jahres ist BLAU! Und so ist auch das Thema meines heute ersten Buches INDIGO!

Indigo
Anbau, Färbetechniken, Projekte
von Kerstin Neumüller und Douglas Luhanko
erschienen im Haupt Verlag

Alle Blauschattierungen zählen zu meinen absoluten Lieblingsfarben und so wundert es nicht, dass mich schon das Cover des Buches neugierig gemacht hat. Zusätzlich wollte ich endlich mehr über den Anbau, natürliches Färben und spannende Projekte mit der Farbe Indigo erfahren. Dieses Buch ist wie eine Reise in eine fremde Welt, ein Ausflug oder auch ein Workshop, bei dem man sich austauchen kann und richtig viel wissenswertes erfahren kann. Das Buch ist sehr hochwertig und schön produziert und zeichnet sich durch spannend zusammengestelltes Hintergrundwissen, tolles Fotomaterial und geniale, kreative Anleitungen aus. Ich glaube zwar nicht, dass ich ab jetzt Indigopflanzen selber ziehen werde, aber dieses Buch zu lesen und in ihm zu schmökern, war die Reise wert und ein tolles Erlebnis.

Zum Inhalt:

Von der Pflanze zum selbst gefärbten Stoff: Alles über die Handhabung von Indigo.
Ein faszinierendes organisches Pigment: Um keinen anderen Farbstoff ranken sich so viele Mythen und Gerüchte.
Reich illustriert, mit vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Kein anderer Farbstoff fasziniert wie Indigoblau. In einer Gesellschaft, in der fast alle Farben in großen Fabriken chemisch hergestellt werden, hat Indigo regelrechten Kultstatus erreicht.

In diesem Buch teilen Douglas Luhanko und Kerstin Neumüller ihr gesammeltes Wissen über dieses Pigment, wobei sie mit der Aufzucht der Pflanzen beginnen, bevor sie sich eingehend dem Färbeprozess widmen.

Darüber hinaus bietet dieses Buch eine Reihe von Projekten, für die sich Indigo besonders gut eignet. Mittels Techniken wie Shibori und Sashiko kann man unverwechselbare Muster erzeugen oder eine Flickendecke in verschiedenen Blautönen nähen.

Das Reisebuch USA von Margit Brinke, Peter Kränzle und Christian Heeb erschienen im Bruckmann Verlag

Einmal war ich schon in den USA, habe aber im Kopf noch so einige Pläne, was ich mir gerne anschauen möchte, da gibt es auf jeden Fall einige Fixpunkte und auch Hürden, bis dies möglich ist, nicht nur Corona. Mit diesem Buch ist zumindest eine Gedankenreise momentan möglich und die ist großartig. Über 380 Seiten und 650 Abbilungen und Fotos sind hier zu finden, ebenso, wie eine komplette Rundreise durch die USA. Hier kann man sehr übersichtlich und toll aufbereitet die besten Highlight, Metropolen, Nationalparks udnd auch Traumstraßen entdecken. Die Beschreibungen sind sehr ansprechend getextet und die Fotos und Strecken dazu toll. Ich finde man bekommt einen tollen Überblick über die verschiedensten Gegenden und kann sich so optimal jene im Detail anschauen, die einen besonders interessieren. Die Unterschiede sind hier toll zusehen, ebenso wie die Besonderheiten und absoluten Highlights. Mit diesem Buch kann man wirklich Stunden verbringen.

Zum Inhalt:

Das Reise-Best-of für die USA mit allen Highlights und den schönsten Traumrouten ist die perfekte Inspirationsquelle für die nächste Amerika-Rundreise: Ob der Grand Canyon, die Niagara-Fälle oder die Weltstadt New York, Seattle, Las Vegas, die Rocky Mountains, Texas, die Florida Keys oder Chicago. Die schönsten Nationalparks, Metropolen und Roadtrips sind in diesem Buch vertreten und werden mit zahlreichen Ausflugstipps (Wandern, Radeln, Museen etc.) und nützlichen Adressen beschrieben. Mit Kartenatlas.

Mein Biotop auf dem Balkon von Birgit Schattling erschienen im GU Verlag

Dieses tolle Buch regt zum Gärtnern an, wie kaum ein anderes, das ich gerade gelesen habe. Im Fokus stehen kleine Balkon und Terrassen in der Stadt und wie man diese zu kleinen Biotopen gestalten kann, welche Pflanzen und Töpfe man dafür wählen sollte und auch welche Tiere man damit anzieht und der Natur helfen kann. Eine wundervolle Idee und tolle Basis für dieses Buch. Es werden grundlegende Themen behandelt, wie zum Beispiel: Was will ich auf meinem Balkon haben?, Welche Grundausstattung ist notwendig, möchte ich einen Naschbalkon oder einen Kräuterbalkon oder doch einen Insektenbalkon. Diese grundlegenden Fragen sind wichtig, um die richtige und passende Wahl der Pflanzen und Obst und Gemüse zu treffen. Die einzelnen Kapitel und Schritt sind logisch und gut beschrieben und man findet sich toll zurecht und kann sich ganz viele Tipps holen. Auch die unterschiedlichen Pflanzen werden sehr anschaulich erklärt und beschrieben und man fühlt sich wirklich schlauer, nachdem man dieses Buch gelesen hat und bereit zum Pfanzen und Gestalten!

Zum Inhalt:

Wieder mehr Nähe zur Natur! Das geht sogar mitten in der Stadt und selbst im 6. Stock – wie der üppige Bio-Naschbalkon von Birgit Schattling zeigt. Diese grüne Oase lockt zahlreiche Vögel, fleißige Bienen, andere nützliche Insekten und selbst putzige Eichhörnchen an und beweist damit, dass jede biologisch bewirtschaftete Fläche – selbst nur ganz wenige Quadratmeter – zum Biotop werden und zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen kann. Birgit Schattling zeigt in diesem Ratgeber wie einfach jeder auf seinem Balkon Obst, Gemüse, Kräuter und vielfältige Blühpflanzen anbauen kann, welche Arten und Sorten sich besonders gut für die Kultur in Töpfen und Kästen eignen, und wie man auch auf dem Balkon biologisch düngen und mit Kräuterjauchen die Pflanzengesundheit fördern kann. Vom Bio-Balkon profitiert die Natur und für den Balkon-Gärtner gibt es neben der leckeren Ernte zudem noch reichlich Entspannung und Ausgeglichenheit durch die hautnah erlebte Natur!

Seitenstrassen der Seidenstrasse von Thomas Schenker, Mit dem Bike vom Bodensee nach Beijing erschienen im Knesebeck Verlag

Genau so ein Buch liegt momentan voll im Trend. Viele Menschen im Zeitalter von Social Media, You Tube und Instagram verfolgen gerne, was andere Menschen erleben und machen. Auch der Autor Thomas Schenker springt dem Trend auf und zeigt mit diesem Buch seine Reise vom Bodensee nach Beijing mit seinem Bike. Viele persönliche Texte und Fotos, sowie schöne Geschichten zeigen seine Reise in ausdrucksstarker Weise und lassen so auch seine Fans und Freunde von Abenteuern zu Hause mitleben. Teilweise macht er diese tolle Reise komplett alleine, manchmal bekommt er auch Gesellschaft von seiner Freundin. Seine Reisestationen werden unglaublich sympathisch beschrieben und er erzählt von Land und Leuten, späht hinter die Kulissen und zeigt so wunderbare Einblicke ins einfache Leben der Menschen auf seinem Weg. Ein traumhaft schönes Buch zum Schmökern, Genießen und Staunen!

Zum Inhalt:

Mit dem Fahrrad entlang der Seidenstraße nach Peking

Auf dem Landweg nach China zu reisen, so wie es vor Jahrtausenden die Menschen auf der Seidenstraße getan haben, diesen lang gehegten Traum erfüllt sich Thomas Schenker. Er packt sein altes Mountainbike, mit dem er aber in der Wüste nicht weiter kommt. Hier kommt schließlich sein selbstgebautes Fatbike zum Einsatz. Diese und andere unerwartete Schwierigkeiten zwingen zu Umwegen –kein Problem, denn es gibt nicht nur die eine Seidenstraße, sondern viele Routen führen nach Peking und erst das macht die Reise zu einem Abenteuer. Über 15.000 Kilometer und 15 bereiste Länder, davon erzählt Thomas Schenker in seinem packenden Reisebericht.

Bikepacking abseits der Seidenstraße

Ein Sandsturm im Iran, der Zelt und Kamera zerstört, die Einreiseverweigerung nach Turkmenistan, die einen Umweg von 2000 Kilometern mit sich bringt oder das wegen des zeitlich befristeten China-Visums notwendige Fahrrad-Trampen, all das hält Thomas Schenker nicht davon ab, sein Ziel zu verfolgen. Atemberaubende Landschaften, herzerwärmende menschliche Begegnungen und die Gastfreundlichkeit, die ihm überall entgegen gebracht wird, entschädigen ihn für die Schwierigkeiten während seiner Abenteuerreise.

Ohne Probleme rein ins Abenteuer: So kannst auch du starten!

Neben beeindruckenden Fotografien enthält dieser Reisebericht auch zahlreiche Tipps aus der Reisepraxis. Thomas Schenker verrät Tricks für möglicherweise aufkommende und teilweise skurril klingende Probleme:

  • Die richtige Schlafplatz-Suche in Steppe und Wüste
  • Praktische Orientierung im Nirgendwo
  • Verständigung über Sprachbarrieren hinweg
  • Visa-Tricks für schwierige Länder
  • Angst vor der eigenen Reise

Ein fesselnder Reisebericht, der Mut macht, die eigenen Träume in die Hand zu nehmen!

Handgemachte Fliesen aus Keramik von Forrest Lesch-Middleton erschienen im Haupt Verlag

Dieses Buch ist fast schon selber Kunst. Hier erfährt man ein umfassendes Wissen rund um handgemachte Fliesen aus Keramik, Gestaltung von Räumen, Verlegung uvm. Man erhält Einblicke in ein Thema, mit dem man sich bisher wahrscheinlich noch nicht beschäftigt hat. Die meisten Menschen gehen in ein Bauhaus und kaufen sich dort Fliesen oder sie bestellen es einfach über eine Lieferanten wie einen Installateuer oder Küchenplaner. wer aber mehr wissen möchte und sich mit dem Thema sehr intensiv auseinander setzen will, der ist hier bei diesem toll zusammengestellten Buch genau richtig und wird über das Ergebnis sehr froh sein. Hier kann man einiges lernen und auch wenn man danach nicht unbedingt Fliesen selber macht oder auch verlegt, hat zumindest mehr Ahnung und das kann nie schaden. Das Buch ist sehr strukturiert aufgebaut und man findet sich optimal zurecht. Mit zahlreichen Anleitungen und Schritten werden wichtige Grundlagen gezeigt und erklärt und durch die vielen Fotos bekommt man einen sehr guten Eindruck. Sehr zu empfehlen für Alle, die ihren Horizont gerne erweitern möchten.

Zum Inhalt:

Selbst getöpferte Fliesen verleihen jedem Raum eine individuelle Note.
Von der Planung, dem Herstellprozess, der Oberflächengestaltung bis hin zu der Vorbereitung der Oberfläche und der finalen Installation.
Mit vielen hilfreichen Tipps für eine langlebige Installation.

Selbst getöpferte Keramikfliesen gehören zu den dekorativsten Elementen einer jeden Inneneinrichtung. Sie verleihen der Umgebung eine ganz besondere Atmosphäre und einen individuellen Charakter: ob im Bad, der Küche, als Bodenfliesen oder als Zierde im Garten.

In diesem umfassenden Anleitungsbuch lehrt der Keramikkünstler Forrest Lesch-Middelton Schritt für Schritt den gesamten Prozess auf anschauliche Weise: von der Planung, Herstellung und Dekoration der eigenen Keramikfliesen bis hin zum Brand und der Installation. Zusätzlich finden sich sieben inspirierende Porträts von Künstlern, die sich auf Fliesen aus Keramik spezialisiert haben, welche die große Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen.

Viel Freunde beim Lesen und Schmökern!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: