Königspark

KönigsparkPaul Ingendaay

Königspark

 

Besonders in der Nacht ist der Königspark in Madrid das Zentrum der käuflichen Liebe. Dort arbeiten Frauen, die nach Spanien gekommen sind, um ihre Familie daheim zu unterstützen oder für sich selbst eine besser Zukunft wollen als sie sie in den fernen Herkunftsländern hätten und die dann oft in die Gewalt von Männern geraten, die ihnen ihre Pässe und ihre Würde nehmen, um sie für sie Geld verdienen zu lassen.

Es ist im Grunde eine Form der Sklaverei, aber das macht dem Emporkömmling Rico Vargas, der auf seiner Finca die Mädchen wohnen lässt, die ihre „Schulden“ bei ihm durch Prostitution im Königspark abarbeiten müssen, keine schlaflosen Nächte. Seine Hüter „passen auf“, dass den Mädchen nichts passiert, in erster Linie aber, dass sie Geld machen. Die junge Nuria, kampfsporttrainiert, macht es sich zur Aufgabe, während der Nächte auf Hadeel, Erika, Fevo und die anderen aufzupassen- allerdings, ohne bei den Frauen Gewalt anzuwenden wie es die männlichen Hüter tun. Auch sie wird von Vargas bezahlt, der nicht ahnt, dass Nurias Schwester als Edelprostituierte in seinem Madrider Club arbeitet.

Als der junge Journalist Mateo sich des Themas der Versklavung der Frauen als Prostituierte im Königspark annimmt, kommt etwas ins Wanken und einige Personen müssen die selbstgewählte Rolle, die sie in ihrem Leben eingenommen haben, hinterfragen…

Sex, Macht, Liebe und Katholizismus- all das sind Bestandteile dieses Romans, der düster, spannend, traurig, aber niemals einseitig ist, lässt er doch alle Beteiligten zu Wort kommen und zeigt uns die Sehnsüchte und Ängste der Menschen auf. Eine intensive und vielschichtige Lektüre, die auf Schwarz-Weiss-Malerei verzichtet!

 

Über den Autor:

Paul Ingendaay wurde 1961 in Köln geboren und lebte 18 Jahre in Madrid. Der Kulturkorrespondent der FAZ und Schriftsteller war 2006 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Er lebt heute in Berlin.

 

Details zum Buch:

2019

Piper Verlag

ISBN 978-3-492-05719-6

 

Bettina Armandola

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s