Prädikat Lesenswert

Komplett verschiedene Themen beherrschen meine heutigen Buchempfehlungen, es geht um dramatische Themen, wie eine Flucht, einen Krimi in der Provence oder auch die Geschichte unserer Gene. Geniale Bücher, hochwertig, wunderschön und voller toller Informationen und Geschichten.

Ein Gentleman in Arles – Gefährliche Geschäfte von Anthony Coles erschienen bei Pendo

Ein herrlich zu lesender Krimi, in einem traumhaft schönen Ambiente, aber mit viel Durcheinander und einer großen Verschwörung. Herrlich geschrieben, befindet man sich als Leser mitten im Geschehen und kommt kaum zum Loft holen, so reißt einen der Krimi mit. Optimal zum Ausspannen und Abtauchen!

Zum Inhalt:

Spaziergänge mit Windhund Arthur in der idyllischen Camargue, genussvolle Speisen in pittoresk gelegenen Restaurants – so hat sich Peter Smith seinen Ruhestand vorgestellt. Aber die Provence ist mörderisch: Ein junger Polizist wird bei einer Observierung erschossen. Angeblich war es ein Unfall bei einer Übung, doch der Großvater des Getöteten glaubt diese Version nicht. Er bittet den ehemaligen Geheimdienstler Peter Smith um Hilfe. Verdächtig erscheint dem Agenten im Ruhestand sofort, dass der Leichnam eingeäschert wurde. Und warum hat sogar der französische Präsident Interesse an dem Fall? Schneller als ihm lieb ist, findet sich Smith in einem Durcheinander verschiedenster Interessen wieder und entdeckt eine provenzalische Verschwörung.

Wenn der Jasmin auswandert von Jad Turjman erschienen bei Residenz

Dies ist eine wirklich bewegende Geschichte von einer Flucht und einem Neubeginn. Ein sehr berührendes Vorwort von Karim El-Gawhary, der viele Kriegsszenen live vor Ort berichtet und erlebt habt. Es ist eine Lebensgeschichte eines jungen Syrers und seine Flucht vor dem sicheren Tod. Es ist eine Geschichte, die niemanden, der sie liest loslässt, sie rührt zu Tränen und gibt dennoch Hoffnung. Ein absolutes Muss dieses wunderbare Buch zu lesen. Jad Turjman hat das Buch selber auf Deutsch geschrieben und ist mittlerweile in Salzburg glücklich verwurzelt und angekommen. Authenzität pur – Gänsehaut beim Lesen garantiert!

Zum Inhalt:

Eine aufregende Odyssee, eine berührende Fluchtgeschichte.

Es gibt eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach einem Gefühl, nach der Heimatstadt Damaskus, nach dem Geruch von Jasmin. Jad Turjman ist ein junger Syrer, der sein Leben, bevor der Krieg ausbrach, in vollen Zügen genoss. Als der Einberufungsbefehl kommt, steht die Entscheidung schnell fest: die Flucht nach Europa ist die einzige Möglichkeit, um dem sicheren Tod zu entrinnen. Dieser Weg ist abenteuerlich und mühsam, jedoch begegnen ihm fünf „Schutzengel“. Schließlich kommt Turjman an einem Ort an, den er nicht gesucht hat, an dem er jedoch den Jasmin neu pflanzen kann. Jad Turjman hat seine Fluchtgeschichte in einer beispiellosen Intensität beschrieben, mit Humor setzt er uns einem Wechselbad der Gefühle aus. Atemberaubend.

Vom Wesen der Götter von Antonio Lobo Antunes erschienen bei Luchterhand

Ein bewegendes Buch, ein Roman in der Zeit des Diktators Salazar, so lebendig, wie das Leben selbst. Unglaublich einfühlsam und aufregend geschrieben, saugt man als Leser jede einzelne Seite und jeden Satz auf und versucht am Ende wieder in der Jetztzeit und im eigenen Leben anzukommen. Einfach wunderbar!

Zum Inhalt:

Ein sprachgewaltiger Roman über die sogenannte feine Gesellschaft Portugals zurzeit des Diktators Salazar: Die besseren Familien Portugals residieren in Cascais, einem westlich von Lissabon gelegenen Badeort, insbesondere in der Quinta da Marinha, wo man den Atlantik rauschen hört und die Dünen hinter den Pinien sieht. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben ab, hier wohnt man in herrschaftlichen Villen. Da gibt es den „Senhor Doutor“, einen reichen Unternehmer und Vertrauten des Diktators Salazar, der sich mit Härte und Lieblosigkeit aus einfachen Verhältnissen nach oben gekämpft hat. Seine Frau lebt zurückgezogen im obersten Stock, die Tochter des Hauses, „Senhora“ genannt, wurde vom Butler gezeugt und verbringt ihre Tage damit, ihr Hündchen zu streicheln und Bücher zu lesen, die ihr eine Buchhändlerin aus dem Ort vorbeibringt. Und dann gibt es noch eine junge Fadosängerin, deren Gefühle nicht erwidert werden …

Die Reise unserer Gene von Johannes Krause erschienen bei Propyläen

Dies ist die Geschichte über uns und unsere Vorfahren – eine Reise unserer Gene. Die Gene haben so viel zu erzählen, über Generationen hinweg. Dieses Buch ist etwas Besonderes, schafft es doch Genetik in Form einer Geschichte zu erzählen. Es geht um Grenzen, Eroberungsdranf, Konflikte, Kriege und Krankheiten – und letzten Endes um UNS! Sehr informativ und spannend ist dieses Buch eine richtige Bereicherung!

Zum Inhalt:

Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren.

Woher kommen wir? Wer sind wir? Was unterscheidet uns von anderen? Diese Fragen stellen sich heute drängender denn je. Johannes Krause und Thomas Trappe spannen den Bogen zurück bis in die Urgeschichte und erzählen, wie wir zu den Europäern wurden, die wir sind.

Migration und Wanderungsbewegungen sind keine Phänomene der Neuzeit: Seit der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, trieb es ihn aus seiner Heimat Afrika in die ganze Welt, auch nach Europa. Bis vor Kurzem lag diese Urgeschichte noch im Dunkeln, doch mit den neuen Methoden der Genetik hat sich das grundlegend geändert. Johannes Krause, einer der führenden Experten auf dem Gebiet, erzählt gemeinsam mit Thomas Trappe, was uns die Gene über unsere Herkunft verraten: Gibt es „Urvölker“? Wann verloren die frühen Europäer ihre dunkle Haut? Welche Rolle spielte die Balkanroute in den vergangenen 40 000 Jahren? Eine große Erzählung, die zeigt: Ohne die Einwanderer, die über Jahrtausende aus allen Richtungen nach Europa kamen und immer wieder Innovationen mitbrachten, wäre unser Kontinent gar nicht denkbar.

Eine Odyssee von Daniel Mendelsohn erschienen bei Siedler

Homer in der Jetztzeit, ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt aktuelle Menschheitsthemen, die uns immer noch bewegen. Genau davon handelt dieses traumhafte Buch, welches ich gerade in Händen halte. Vater und Sohn begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft. Dieses Buch ist epischen Ausmaßes. Familie und Zusammenhalt – in Form einer berührenden Vater Sohn Geschichte.

Zum Inhalt:

Eine berührende Vater-Sohn-Geschichte auf den Spuren des homerischen Epos.

Als Jay Mendelsohn, pensionierter Mathematiker und 81 Jahre alt, eines Tages spontan beschließt, den Uni-Grundkurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ahnen beide Männer nicht, dass dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise ist. Vater und Sohn folgen auf einer Schiffsroute den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr gegenseitiges Schweigen.

Ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s