Durch Deine Augen

Durch Deine AugenPeter Hoeg

Durch Deine Augen

 

Simon, Lisa und Peter haben gemeinsam die Kindergartenzeit verbracht. Da die drei nie ihr Schläfchen machen wollten wie die anderen Kinder, durften sie in der Zeit gemeinsam wach bleiben und verbrachten die Zeit in einem großen alten Bierfass, das im Garten des Kindergartens stand. Bald finden sie heraus, dass sie einander gegenseitig in ihren Träumen besuchen und Einfluss auf das Leben ihrer Freunde nehmen können…

Dreißig Jahre später unternimmt Simon einen Selbstmordversuch und Peter bittet Lisa, die ihn nicht erkennt, weil ihre gesamte Erinnerung an ihre Kindheit bevor ihre Eltern verunglückt sind, gelöscht ist, um Hilfe. Lisa leitet ein geheimes Forschungsprojekt der Neuropsychologie, das es anderen ermöglicht, über erzeugte Hologramme der Klienten deren Bewusstsein zu teilen. Sich selbst und anderen zu begegnen ist Peters Wunsch, wenngleich er mit der Zeit feststellen muss, dass auch er eine Geschichte von der Vergangenheit erzählt, die nicht unbedingt so gewesen sein muss. Der Versuch, Simon zu retten, lässt Lisa und Peter einander näher kommen. Vergangenheit, Gegenwart und mögliche Zukunft gehen ineinander über, während Peter bei den Therapien mit Missbrauchsopfern in die dunkelsten Abgründe des kollektiven Bewusstseins blickt.

„So ist das mit den tieferen Teilen des Bewusstseins. Was man benennt, worauf man seine Aufmerksamkeit richtet, das kommt zum Vorschein.“ (S317)

Dieses Buch ist ein beeindruckendes Gedankenexperiment und der Versuch, das Fenster in eine andere Wirklichkeit aufzustoßen! Es fesselt von Beginn an und hat trotz der „übersinnlichen Handlung“ nichts, was an Fantasy erinnert- so realistisch und nüchtern werden die Möglichkeiten der Wahrheit und unserer Wahrnehmung erzählt. Nach dem „Susan-Effekt“ gibt auch dieser Roman wieder jede Menge Nachdenkstoff! Beeindruckend und spannend zugleich- ein Leseerlebnis!

 

Über den Autor:

Peter Hoeg wurde 1957 in Kopenhagen geboren und mit seinem Roman „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ (1994) weltbekannt. Zuletzt erschienen seine Romane „Die Kinder der Elefantenhüter“ und „Der Susan-Effekt“.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2019

Carl Hanser Verlag

ISBN 978-3-446-26168-6

 

Bettina Armandola

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s