Mindful and Selfcare

Mindful and Selfcare sind zwei sehr wichtige Schlagworte in der heutigen Zeit. Es gibt eine Trendwende – immer mehr Menschen versuchen mehr auf sich zu achten und sich weniger vom Stress und Alltag treiben und leiten zu lassen. Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstoß und schon kann es losgehen. Heute habe ich dazu einige Inspirationen für euch:

Powerful Mind von Klara Fuchs erschienen bei TRIAS

Die Autorin und Bloggerin Klara Fuchs hat hier mit diesem Buch einen super sympathischen Ratgeber gestaltet, bei dem es darum geht, sein inneres Gleichgewicht zu finden. Auf dem Weg zu mehr Energie, Motivation und Selbstvertrauen, findet man hier jede Menge Anregungen. Die Übungen und Tipps sind mit passendem und sehr ansprechendem Bildmaterial versehen und machen richtig Lust darauf loszulegen. Sehr inspirierend!

Zum Inhalt:

Entdecke dein neues Power-Ich

Hej! Ich bin Klara, Fitness- und Mentaltrainerin und Bloggerin. Ich habe eine Mission: Ich will, dass Du ein glücklicheres, selbstbewussteres Leben mit mehr sportlicher Aktivität führen kannst. Ich will, dass Du Deine innere Power entdeckst. Ich will, dass Du Dein wahres Ich nicht mehr versteckst. Wenn Du körperlich vital und fit bist, streichelst Du damit auch Deine Seele. Und nur in Balance geht es Dir gut.

– Selbstvertrauen und inneres Glück: Werde mutig und feiere Deine Fehler. Nur so erkennst Du Dein Potential.
– Motivation und Gewohnheiten: Wirf schlechte Gewohnheiten über Bord. Aus jedem Tief führt ein Weg hinaus. Es geht nicht um perfekt, sondern um das beste Du, das Du sein kannst.
– Trainingsplan und Trainingsphilosophie: Gleich loslegen – auch wenn Du Anfängerin bist. Alle Übungen kannst Du leicht auch zuhause machen.

Lebe Deine Leidenschaft. Verfolge Deine Träume. Sei voller Tatendrang. Sei selbstbewusst wie eine Löwin.

Mindful Leader von Esther Narbeshuber und Johannes Narbeshuber erschienen bei O.W. Barth

Mit dem Autorentheam Narbeshuber hat sich hier ein Duo gebildet, dass weiß, wovon es spricht und dies auch fundiert und strukturiert aufbereitet, in diesem Buch verarbeitet hat. Mindful Leader ist das Schlagwort, unter dem man ganz viel verstehen kann. Es geht darum die Führung in unserem Leben wieder in die Hand zu nehmen, fokussierter zu leben und auch warum uns Gelassenheit zum Erfolg führt. Sehr interessante Inhalte sind hier zusammengestellt und man kann sich so einiges davon mitnehmen!

Zum Inhalt:

Wer wünscht sich nicht, in seinem Job fokussierter und zugleich entspannter zu sein! Mit den Achtsamkeits-Tools des Mindful Leadership Instituts gelingt es, dem Umgang mit sich selbst und auch mit dem Team ein Update zu geben. Wer dem heutigen Stress und der zunehmenden Beschleunigung gewachsen sein will, braucht Achtsamkeitspraxis und Meditation zur inneren Neuausrichtung. Außerdem geben die erfahrenen Trainer Esther und Johannes Narbeshuber praktische Tipps zu „Mindful Communication“,“Mindful Meetings“ und „Mindful Decision Taking“ – allein und im Team.

Basierend auf den neusten Erkenntnissen der Neurowissenschaft und Hirnforschung zeigt dieser Ansatz, wie man neuronale Muster verändern kann, und man erfährt, wie man sich selbst und andere effizient und zugleich empathisch führen kann. Und sicher ist: Selbstführung und soziale Kompetenz sind die Schlüsselfaktoren in der modernen Arbeitswelt. Meditation und Achtsamkeit sind ein bedeutender Teil echten Change Managements in der Personalführung von immer mehr Unternehmen.

Vorworte von der Neurowissenschaftlerin Britta Hölzel (TUM/Harvard) und von Peter Bostelmann, Direktor bei Deutschlands wertvollstem Weltkonzern SAP und dort verantwortlich für die Global Mindfulness Practice.
Mit über 70 farbigen Illustrationen, kurzen, anschaulichen Praxisbeispielen und zahlreichen Übungsanleitungen.

Self Care von Ulrike Scheuermann erschienen bei Knaur

Self Care ist ein sehr inspirierendes Buch, bei dem es inhaltlich darum geht sich besser um sich selber zu kümmern, wieder zu entdecken, wie wertvoll man ist und in 7 Lebensbereichen Hilfestellungen genau dafür zu bekommen. Die Autorin weiß, wovon sie spricht, sie begleitet seit über 25 Jahren Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Und genau dies kann man immer wieder zwischen den Zeilen herauslesen. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Sorge für dich und lebe!

Viele Menschen sorgen gut für das Wohlergehen anderer, doch sie selbst bleiben dabei auf der Strecke. Und sie merken, dass sie nicht mehr können. Kann man Selbstfürsorge erlernen? Ja. Die gefragte Psychologin Ulrike Scheuermann beschreibt 7 Lebensbereiche, in denen Menschen liebevoll mit sich umgehen, sich selbst nähren und sich Auszeiten für Körper, Geist und Seele nehmen.
Dank des von ihr entwickelten Self-Care-Programms und vieler Übungen kann jeder eine von Grund auf neue Selbstfürsorge lernen, die nachhaltig wirkt und einen aufblühen lässt.

„Du bist wertvoll – und die Welt braucht das, was nur DU ihr geben kannst.“

Self Care ist kein Modetrend, sondern eine Lebenshaltung und der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Die Bestsellerautorin Ulrike Scheuermann inspiriert in diesem Praxisbuch dazu, sich wieder selbst in den Vordergrund zu stellen und gut zu sich zu sein. Basierend auf modernster Forschung und rund 25 Jahren Erfahrung als Diplom-Psychologin hat sie dafür ein Self-Care-Programm entwickelt.
Was bedeutet Self Care in diesem Buch? Auf allen Ebenen des Selbst sich wieder wertvoll zu fühlen, für sich einzustehen und die Lebensenergie zu stärken. Dieses Selbstfürsorge-Programm gibt umfassende Hilfestellungen: vom Umgang mit dem Körper, mit Gefühlen und Gedanken über den erholsamen Schlaf bis zur Vertiefung zwischenmenschlicher Beziehungen und der eigenen Spiritualität. Neben vielen Übungen, Denkanstößen und Selbstreflexionen bietet das Programm auch moderne psychologische Methoden, um einen ganz eigenen, gesunden Weg zu sich selbst zu finden.

Zen und die Kunst der Vogelbeobachtung von Arnulf Conradi erschienen bei Kunstmann

Vogelbeobachtung kann etwas unglaublich meditierendes inne haben. Verschiedenste Gebiete, von der Nordsee bis in die Berge hinein, bekommen hier ein eigenes Kapitel. Conradi erzählt uns in diesem Buch seine ganz persönlichen Erlebnisse, seine Inspiration und die Schönheit der Natur. Seine Worte sind wunderschön und großartig gewählt und haben einen ganz besonderen Stil. Fast wie eine Art Meditation empfindet man, während man dieses Buch und die Geschichten und Erzählungen darin liest.

Zum Inhalt:

Der Augenblick, in dem man den Vogel sieht, hat etwas Einmaliges und zugleich etwas Meditatives – davon erzählt Zen und die Kunst der Vogelbeobachtung. Das Buch beginnt in der Antarktis und wendet sich dann den Landschaften zu, die bei uns für den Vogelbeobachter interessant sind: der Nordsee mit ihrem Watt, der Insel Helgoland, den Wildbächen in den Alpen und der Stadt, die immer mehr zur Zuflucht der Vögel wird.

Vögel sind etwas Magisches. Die meisten von ihnen sind schön oder sehen zumindest interessant aus, viele singen hinreißend, sie besitzen ein erstaunliches und noch immer nicht enträtseltes Orientierungsvermögen und – sie können fliegen, etwas, wovon der Mensch immer geträumt hat. Die Beobachtung dieser wunderbaren Wesen ist faszinierend, das Fernglas bringt sie dem Birdwatcher so nahe, dass er sie fast berühren zu können glaubt. Aber in diesem Augenblick, in dem man den Vogel sieht, wirklich sieht, liegt noch mehr: Er hat etwas Einmaliges, etwas Erregendes und zugleich etwas Meditatives. Der Beobachter ist ganz und gar konzentriert auf diesen Moment der Wahrnehmung, der alles Alltägliche beiseiteschiebt und das Geplapper der Gedanken in seinem Kopf zum Schweigen bringt. Es geht dem Autor um das Erleben des Augenblicks, nicht um die Seltenheit eines Vogels. Auch der Anblick eines Graureihers, der mit langsamem Flügelschlag durch Licht und Schatten eines Waldrandes gleitet und dessen unvergleichliches Grau von Hell zu Dunkel changiert, ist unvergesslich.

Die Kunst des Wartens erschienen bei Wagenbach

Dieses kunstolle Buch ist eine Art Hommage ans Warten. Es zeigt die verschiedensten Bereiche und Aspekte des Wartens anhand von Beispielen. Ein sehr interessant zu lesendes Buch, welches tiefe Einblicke gibt über eine Situation, in der wir uns in unserem Alltag fast täglich selber befinden.

Zum Inhalt:

Niemand wartet gern. Doch wer entscheidet, ob und wie wir warten? Angespannt oder resigniert, geduldig oder zuversichtlich? Schätzen wir Dinge mehr, auf die wir lange gewartet haben? Die Bilder und Texte dieses Buches vermitteln eine Fülle von Ideen und Einblicken.

Wir alle warten, immer wieder – an der Grenze, auf dem Amt, im Krankenhaus, in der Leitung, auf Weihnachten, auf den Schlaf, auf das erlösende 1:0. Warten ist Teil unseres Lebens und oft mit Hoffnung verbunden. Dabei wird das Warten nicht selten als leere oder gestohlene Zeit erlebt, als langweilig, ja quälend. An der Dauer und der Art des Wartens lässt sich der Status eines Menschen ablesen: Kürzere Wartezeiten kann man heute häufig mit Geld erkaufen, wohingegen Geflüchtete manchmal jahrelang auf eine Entscheidung über ihren Asylantrag warten müssen, ohne sie beschleunigen zu können.

Brigitte Kölle und Claudia Peppel erkunden verschiedene Arten des Wartens in den Werken und Positionen vor allem zeitgenössischer Film- und Fotokünstler und verbinden sie mit literarischen oder essayistischen Texten über das Warten. Die Bilder und Texte verdichten sich zu einer verblüffenden Analyse unserer Gegenwart. So wird aus der ungenutzten oder verlorenen Zeit des Wartens eine geschenkte Zeit, die ungeahnte Möglichkeiten eröffnen kann – und einen Freiraum für Reflexion, Kreativität und Entschleunigung.

Mit Werken von David Claerbout, Andrea Diefenbach, Omer Fast, Andreas Gursky, Candida Höfer, Ursula Schulz-Dornburg, Philip Scheffner, Tobias Zielony und vielen anderen.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s