Glück in Wien

Grän & Mezei
Glück in Wien

Chefinspektor Martin Glück haust seit einem delikaten Vorfall mit seinem Chef in einem Kammerl und darf höchstens jemanden noch zuarbeiten. Dementsprechend fad ist die Arbeit. Aber auch sein Privatleben läuft nicht gerade rund. Er fristet sein Dasein in einem Schrebergartenhäuschen, seine letzte Freundin ist ihm auch abhandengekommen, da kann auch schon mal ein Chefinspektor auf schlechte Gedanken kommen.
Wäre da nicht seine alte Freundin Romana, die ihm mit einer Erbschaftsangelegenheit um Rat bittet. Sie, und viele andere Erben, wurden von ihrer Cousine Sissy als Begünstigte eingesetzt und der Kampf ist somit eröffnet. Mittellos war die liebe Cousine nicht gerade, es ist genug zu holen, jeder will alles und keiner einen Millimeter nachgeben. Die Wogen gehen hoch, die ersten Drohungen werden ausgesprochen und auch vor Mord schrecken sie nicht zurück. Der Chefinspektor hat alle Hände voll zu tun, um sich einen Überblick zu verschaffen und seine Freundin heil aus der Sache rauszubringen.

Wenn Geld im Spiel ist, verliert der Mensch alle Skrupel. Dieser Satz beschreibt sehr gut das Verhalten der Erben und die Autorinnen haben daraus eine überaus amüsante und knifflige Geschichte gezaubert, die für anregende Lesestunden sorgt.

 

Über die Autorinnen:
Christine Grän wurde in Graz geboren, lebte in Berlin, Bonn, Botswana und Hongkong und ist heute in München zu Hause. Die gelernte Journalistin wurde durch ihre Anna-Marx-Krimis bekannt. Bei ars vivendi erschien ihr Kurzgeschichtenband »Amerikaner schießen nicht auf Golfer«, 2015 folgte »Sternstraße 24 – Weihnachtsgeschichten vom Parterre bis unters Dach«.
Hannelore Mezei kommt aus Graz und studierte dort Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete viele Jahre als Redakteurin in Wien. Heute lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Wien und Velden am Wörthersee. Hannelore Mezei veröffentlichte bisher Kurzgeschichten fu?r Anthologien sowie Sachbücher.

Verlag: Ars Vivendi 
Erscheinungsdatum: 30. Jänner 2018
Taschenbuch, 250 Seiten
ISBN: 978-3-86913-883-1
UVP: € 14,90

Elisabeth Schlemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s