Der Duft des tiefblauen Meeres

Der Duft des tiefblauen MeeresSofia Caspari

Der Duft des tiefblauen Meeres

 

Pia ist am Boden zerstört: nach sieben Jahren Beziehung und unzähligen Versuchen, schwanger zu werden, hat ihr Freund sie von heute auf morgen verlassen. Um sich abzulenken, hilft die junge Frau, die gerade ein Sabbatjahr begonnen hat, ihren Großeltern beim Übersiedeln. Dabei findet Pia ein Fotoalbum mit Aufnahmen aus den 60ern, offenbar aus Kroatien, die ihr Opa Klaus aufgenommen hat…

Pia beschliesst, herauszufinden, was es damit auf sich hat, hat doch ihr Großvater nie über Kroatien erzählt. Und so reist sie nach Cres, die Insel, die offenbar für viele Sommer Opa Klaus Sehnsuchtsort war.

Auf dem kroatischen Eiland kreuzen sich nun die Wege von Pia und Goran, dem jungen Gutsbesitzer, der versucht, den elterlichen Hof am Leben zu erhalten. Aber auch Vergangenheit und Gegenwart treffen aufeinander: Klaus´ Freund Branko, der in Deutschland Geld verdienen wollte, um seiner Braut Zlata ein schönes Leben bieten zu können, und nie zurückgekehrt ist, Zlata, die niemals geheiratet hat, Marija, die mit Petar Goran bekommen hat…

Rückblicke in die 40er und 60er Jahre, verwoben mit der Gegenwart, ergeben die Familiengeschichten einer Familie auf Cres und einer anderen in Deutschland. Die Passagen auf Cres lassen Urlaubsfeeling aufkommen und vermitteln die Leichtigkeit des Seins in diesem Kroatien- Roman, der schon Lust auf den nächsten Urlaub macht. Für meinen Geschmack hat die Autorin allerdings zu viele Themen und Probleme in diese Erzählung gepackt, es hätte der Geschichte gutgetan, wenn am Schluss nicht auch noch die verkorkste Lebensgeschichte Gorans ausgebreitet worden wäre. Dennoch ein locker und leicht zu lesender Sommerroman, der gut unterhält und auch im Winter die südliche Sonne und das Rauschen des Meeres zu uns holt!

 

Über die Autorin:

Sofia Caspari wurde 1972 geboren. Sie reist leidenschaftlich gerne, unter anderem nach Mittel- und Südamerika, Irland und Frankreich. Mit ihren Romanfiguren verreist sie gerne in fremde Länder.

 

Details zum Buch:

2018

Bastei Lübbe

ISBN 978-3-404-17709-7

 

Bettina Armandola

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s