Krimi und Belletristik

Faszinierende Bücher, großartige Geschichten und Gänsehautfeeling – diese 3 Begriffe verbinde ich mit den heutigen Büchern. Reißerische Buchtitel und tolle Autoren sind heute hier bei meinen Empfehlungen des Tages zu finden.

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Im Tal der Gebeine von Alfred Bodenheimer erschienen bei Nagel & Kimche

Ein religiöser Ermittler, der extrem sympathisch ist und den Fall lösen möchte, der ihm auch persönlich zusetzt, da er die Verstorbene als letzter lebendig gesehen hat. Dieses Buch bietet eine tolle und sehr spannende Mischung – aus einem Krimi und einem histrorischen Roman. Sehr viel Infos und Hintergründe zum Judentum finden sich hier wieder, persönliche Elemente und Befinden und allen voran – ein großer Fall, den es zu lösen gilt. Extrem gut geschrieben, ist dieses Buch einfach nur zum Genießen!

Zum Inhalt:

Als Kind floh Bianca Himmelfarb aus Nazi-Deutschland über die Schweiz nach England, und Rabbi Kleins Großvater war ihr Fluchthelfer. Später heiratete Bianca einen Industriellen; als er starb, wurde sie Unternehmerin und Kunstmäzenatin. Immer im Frühjahr residiert sie in ihrer Luxuswohnung am Zürichberg. Dort wird sie, nur wenige Stunden, nachdem Rabbi Klein sie besuchte, tot aufgefunden. Selbstmord, heißt es. Ein Verbrechen, vermutet der Rabbi, Kommissarin Bänziger jedoch glaubt nicht recht daran. – Gabriel Kleins Gelehrtheit, seine Einfühlung und seine Neugier machen ihn zu einem angesehenen Rabbi, aber auch, zum Leidwesen der Kriminalpolizei, zu einem unschlagbar guten Detektiv.

Wenn der Rest der Welt schläft von Rhys Thomas erschienen bei Wunderraum

Ein richtig zauberhaftes Buch. Eine selbst erschaffende Welt, in der unser Hauptakteur jede Nacht gutes tun möchte und am Ende selbst gerettet wird. Wunderschön und sehr einprägsam geschrieben, ist hier jede Seite eine wahre Freude. Man genießt es Sam auf seinem Weg zu begleiten und möchte oftmals einschreiten, um ihm zu helfen und den Weg zu ändern. Dieses Buch zeigt, dass jeder Mensch Mut in sich trägt und diesen nur finden muss. Ein Buch zum Nachdenken und sich treiben lassen.

Zum Inhalt:

Sam will die Welt retten. Oder die Nachbarschaft. Oder vielleicht sich selbst.
Der 26-jährige Sam ist gezeichnet von einem tragischen Verlust. Seinen Alltag gestaltet er so, dass kein Raum bleibt für Überraschungen oder Gefühle. Doch nachts ist alles anders. Denn wenn der Rest der Welt schläft, lässt Sam sein von tiefer Einsamkeit geprägtes Leben hinter sich – und verwandelt sich in den Superhelden »Phantasma«. In einem selbst gebastelten Kostüm unternimmt er Streifzüge durch die Nachbarschaft und versucht, seinen Mitmenschen zu helfen. Als aber eines Tages eine wunderschöne junge Frau in sein Leben tritt, wird seine Welt komplett auf den Kopf gestellt. Schafft er es, auch im Alltag den großen Mut aufzubringen, den er als »Phantasma« schon lange beweist?

Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes erschienen bei Eichborn

Dies ist ein absolutes Gänsehaut Buch – spiegelt es doch unsere brutale Realität wieder. Unsere Ahnungslosigkeit und Hilflosigkeit wird hier einfach großartig aufgezeigt und in diesem extrem bewegenden Buch beschrieben. Es wird in diesem Buch eine Situation geschaffen, die Mut machen, aufwühlt und neue Möglichkeiten aufzeigt. Phantastisch geschrieben!

Zum Inhalt:

„Ein großartiges Buch: lustig, böse, traurig!“ KESTER SCHLENZ, STERN
Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.
Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?
Timur Vermes‘ neuer Roman ist eine Gesellschaftssatire, aktuell, radikal, beklemmend und komisch zugleich. DIE HUNGRIGEN UND DIE SATTEN fängt dort an, wo der Spaß aufhört.

„Wenn Timur Vermes‘ Erstlingswerk ER IST WIEDER DA böse, realistisch und komisch ist, so ist sein zweiter Geniestreich böser, realistischer und komischer.“ CHRISTOPH MARIA HERBST

Land der Söhne von Milena Moser erschienen bei Nagel & Kimche

Milena Moser ist ein Begriff und wenn man ihren Namen auf einem Buch liest, dann darf man sich auf etwas Besonderes freuen. Dieses Buch zeigt eine Familiengeschichte, wie sie verrückter nicht sein könnte – 3 Generationen umfassend und absolut ereignisreich. Drama und Liebe, sowie Irrungen und Wirrungen des Lebens – hier ist alles vereint und wird großartig beschrieben und erzählt. Es ist eine Geschichte, aus der es kein Entrinnen gibt, wenn man begonnen hat die erste Seite zu lesen.

Zum Inhalt:

Sofia, 12 Jahre alt, reist mit ihrem Vater Giò im Zug nach New Mexico. Großvater Luigi ist gestorben, und Giò will sich der Vergangenheit stellen. In den 40ern kam Luigi als kleiner Junge aus dem Tessin in die USA und wird von der Mutter, die in Hollywood ihr Glück versucht, in ein Freiluftinternat abgeschoben. Viele Jahre später geht er selbst nach Hollywood, um Produzent zu werden. Seinen Sohn Giò lässt er bei dessen Mutter zurück, die als Hippie-Aussteigerin die freie Liebe probt. Und auch sie lässt Giò in der Kommune zurück, um sich woanders selbst zu verwirklichen. Der neue Moser-Roman ist ein kluges und fesselndes Familiendrama um tief verwurzelte Schuld, Abhängigkeit und Freiheit.

Der letzte Caffe von Carsten Sebastian Henn erschienen bei Pendo

Triest, eine wundervolle Stadt und absolut die Stadt des Kaffees sind Mittelpunkt dieser großartigen Geschichte, die zu einem sagenhaft gut geschriebenen Krimi wird. Dunkle Hintergründe werden aufgezeigt, Kaffee genossen und auch zwischen den Zeilen gelacht und geschmunzelt. Ein sehr unterhaltsames und angenehm zu lesendes Buch. Absolut lesenswert und liebenswert!

Zum Inhalt:

Triest – Stadt der Winde und des Kaffees. Hier soll es den besten Espresso von ganz Italien geben, der Capo Triestino ist eine stadteigene Spezialität. Eines Morgens wird auf der berühmten Piazza grande eine verkohlte Leiche gefunden. Der Tote war einer der besten Baristas der norditalienischen Hafenstadt, vier andere sind spurlos verschwunden. Doch wer hätte ein Motiv, den gefeierten Künstlern der Espressomaschinen Leid zuzufügen? Sofort wird Professor Adalbert Bietigheim zu Hilfe gerufen. Pikanterweise ist einer der verschwundenen Baristas der Mann seiner großen Jugendliebe – für den sie ihn damals verlassen hat. Dennoch bezieht er bei ihrer Familie in Schloss Duino mit Foxterrier Benno Quartier, um ein im wahrsten Sinne des Wortes dunkles Verbrechen aufzuklären …

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s