Pelle und Pinguine – Kein Problem, sagt Papa Eisbär

Papa EisbärPelle und Pinguine – Kein Problem, sagt Papa Eisbär
Henning Callsen

Trübsinnig liegt der kleine Eisbär Pelle in der Schneehöhle. Zu nichts hat er Lust. Das Weise Walross rät Pelles Papa, einen Singvogel aus dem Süden zu holen. Zwar kennt sich Papa Eisbär mit Vögeln nicht besonders aus, dennoch macht er sich auf den Weg. Nach Island, Afrika, ja sogar bis zum Südpol reist er und trifft dabei zahlreiche Tiere – doch ein Singvogel ist nicht dabei. Schließlich begegnet er dem Waisenmädchen Pinguine. Sie kann zwar nur fiepen, aber dass ein Pinguin nicht singen kann, ist für Pelle gar kein Problem. Was ihm gefehlt hat, war kein singender Vogel, sondern eine Freundin, mit der er spielen kann. Der Start einer humorvollen Vorlesereihe über eine ungewöhnliche Freundschaft.

Eine nette Geschichte in der mal wieder herauskommt, das Eltern für ihre Kinder alles tun würden um sie glücklich zu sehen. Sogar um die ganze Welt zu schwimmen um den geeigneten Freund für seinen Sohn zu finden, wie es Papa Eisbär gemacht hat. Die Geschichte ist mit schönen Bildern untermalt. Zum Lesen habe ich sie persönlich jedoch ein wenig langwierig empfunden. Schade ist auch, dass der aufopfernde Papa Eisbär ein wenig dümmlich rüberkommt, obwohl er eigentlich der starke Beschützer der Familie sein will.

Details:
Hanser Verlag
Erscheinungsdatum: 24.07.2017
empfohlen ab 5 Jahren
120 Seiten
Fester Einband
ISBN 978-3-446-25688-0

Birgit Handler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s