Das Café der kleinen Wunder

Nicolas Barreau
Das Café der kleinen Wunder

Übersetzung aus dem Französischen von Sophie Scherrer

Manchmal geschehen Dinge, von denen man selbst am meisten überrascht ist und die eigene Courage unterschätzt hat.
So geschehen bei der 25-jährigen Nelly. Dank oder wegen ihrer Flugangst, hat sie den einmaligen Moment verpasst mit ihrem Professor, den sie heimlich seit Jahren anhimmelt und verehrt, einige traumhafte Tage in New York zu verbringen. Stattdessen hat er eine unglaublich hübsche, italienische Studienkollegin eingeladen und prompt in sie verliebt. Für Nelly stürzt eine Welt zusammen. Ihr heiß geliebter Professor wird heiraten und sie wird nie die Chance haben, ihm zu gestehen, was sie für ihn empfindet.
Ablenkung muss her, daher räumt sie zuerst mal ausgiebig die Wohnung auf. Dort findet sie bei den alten Sachen ihrer Großmutter ein mysteriöses Buch. Ein Buch, welches zu ihrem Ring passt. Es stammt aus Venedig und ist mit einer Widmung versehen. Welche Verbindung hat ihre Großmutter dorthin? Nelly braucht Abstand zum Professor und steigt in den nächsten Zug nach Venedig. Dort angekommen läuft ihr gleich ein junger Italiener über den Weg, den sie so schnell nicht mehr loswird. Aber vielleicht will sie das ja nicht.

Zuerst muss ich sagen, dass ich positiv überrascht war, dass dieses Buch ein Mann geschrieben. Soviel Gefühl und Romantik ist eher bei den weiblichen Autorinnen zu finden, aber vielleicht hat der Autor auch Nicholas Sparks als Vorbild, dann haben wir einen neuen Autor am romantischen Buchhimmel  😉
Venedig ist immer für eine Story gut. In dieser Geschichte darf La Serenissima ihren ganzen Charme und Flair versprühen, verzaubert nebenbei noch mit ihren romantischen Bewohnern und hilft dieser Geschichte zu einem wunderschönen Ende.

Über den Autor:
Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde. Weitere sehr erfolgreiche Bücher folgten.

Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2017
Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten
ISBN: 978-3-492-31053-6
UVP: € 10,30

 

Elisabeth Schlemmer

 

2 Kommentare zu “Das Café der kleinen Wunder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s