Kinderbuchempfehlungen

Heute sind es auch schon die letzten Kinderbuchempfehlungen des heurigen Jahres. Jedes Woche am Dienstag stelle ich euch meine Top 5 der Woche vor und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken – für euren regen Zuspruch und die vielen persönlichen und lieben Mails. Ich freue mich wirklich sehr, wie gut die Vorschläge ankommen und wieviele von euch hieraus immer Bücher für eure Kinder finden. Ich verspreche euch auch im nächsten Jahr Dienstags mit meinen Favoriten treu zu bleiben.

Heute beschließen wir das Jahr mit ein paar großartigen Büchern. Nils Holgerson, ein kleiner Held meiner Kindheit taucht wieder auf, ein neues Übungsbuch des Magibook von Vtech ist herausgekommen, Faber reist wieder & 2 weitere tolle Storys. Aber lest selber! Viel Freude dabei – und bis im Neuen Jahr!

Nils Holgersson – Der Traum vom Fliegen von Selma Lagerlöf erschienen bei Baumhaus

Dies ist der 1. Band einer ganzen Reihe über den kleinen Helden und Schlingel gleichzeitig – Nils Holgersson. Seit meiner eigenen Kindheit hat er ein ordentlichen Remake erlebt, ist moderner und abenteuerlicher und natürlich toll illustriert. Hier in diesem ersten Band erleben wir die ersten Abenteuer in kurzen Geschichten mit vielen Bildern und so einigem Abenteuer. Für Kinder ab ca. 8 Jahren bzw. Kinder im Volksschulalter, die vielleicht sogar schon selber lesen können, ist dieses Buch ein Genuss! Genial gemacht, macht es auch als Erwachsener wieder richtig Freude den Abenteuern des kleinen Jungen zu folgen.

Zum Inhalt:

Nils Holgersson hat es faustdick hinter den Ohren. Als seine Eltern ihn einen Tag lang alleine lassen, soll er sich um den Hof und die Tiere kümmern. Doch Nils denkt gar nicht daran! Viel lieber scheucht er das Vieh durch die Gegend und bastelt an seinen Erfindungen, die ihm seinen größten Traum erfüllen sollen: Nils will fliegen können! Doch daraus wird erstmal nichts, denn der kleine Elf Athanor verwandelt Nils kurzerhand in einen Winzling. Als wäre das nicht schon genug, kann er jetzt auch noch mit Tieren sprechen! Bald freundet er sich mit der Gänseschar rund um den Gänserich Martin an, und gemeinsam wollen sie dem fiesen Dunklen Elf das Handwerk legen. Wenn Nils sich da mal nicht überschätzt …

Vtech Alphabet Abenteuer Magi Book

Das Magi Book  von Vtech habe ich euch bereits vorgestellt. Heute gibt es eine tolle Erweiterung dazu. Ein Büchlein zum Thema Alphabet – mit der Lernstufe 2 für 4 bis 6 Jährige. 40 Aktivitäten, hunderte mögliche Interaktionen und die super Erwachsene Lernart mit dem Stift, da fühlt man sich gleich richtig groß. Super modern und upto date ist dieses Übungsbuch einfach genial. Extrem ansprechend auch optisch mit toll überlegten kindgerechten Übungen, ist es eine Freude es in Händen zu halten.

  • Interaktives, audiobasiertes Lernspielbuch
  • Lernstufe 2: Vorschule
  • Mehr als 40 Wiedergabeaktivitäten
  • Mit Stickern und coolen Soundeffekten
  • Aktiver „Tippspaß“ mit passendem Stift (nicht inkl.)

Nichts passiert von Mark Janssen erschienen bei Sauerländer

In den Köpfen der Kinder ist so einiges an Phantasie versteckt, die hier in diesem Buch ganz groß geschrieben ist. Wundervoll in kurzen Texten erzählt und mir farbfrohen Illustrationen hinterlegt plaudern die beiden Freude Nick und Sara über ihren Tag und was ihnen so geschehen ist. Man merkt, dass Janssen ein Profi ist – er hat bereits 350 Kinderbücher illustriert und weiß, worauf es ankommt. Ein wunderschönes Buch.

Zum Inhalt:

Für Kinder ist jeder Tag ein toller Tag!
Nichts Besonderes war passiert an diesem Tag. Nick war ein bisschen geschwommen und begegnete ein paar Mäusen. Sara hatte einen Apfel gepflückt und war eine Rutsche heruntergerutscht. Doch war Nick nicht in Wirklichkeit mit den Walen geschwommen? Und ist Sara nicht auf Elefantenrüsseln gerutscht? Haben sie nicht auf dem Tigerkopf einen Handstand gemacht? Sie beschließen, sich für den nächsten Tag zu verabreden. Vielleicht passieren dann ja noch viel tollere Dinge?

Mit betörenden Bildern in leuchtenden Farben entführt Mark Janssen den Betrachter in eine Phantasiewelt, in der sich die Kinder selbstverständlich bewegen. Eine Bilderwelt wie sie nicht lebendiger ausgedacht und geträumt werden kann.

Im Land der Chintier – Der Große Wald von Anne Brouillard erschienen bei Moritz

Dieses Buch ist für Kinder ab ca. 6 Jahren gut geeignet. Es ist eine sehr interessante Mischung aus Texte, Comic und Bildern. Eine Reise in eine Fantasiewelt für Kinder, bei der alle Länder und Gebiete der Erde neue Namen bekommen haben. Eine abenteuerliche Reise beginnt schon mit der ersten Seite und lässt die kleinen Leser nicht mehr los. Toll gemacht!

Zum Inhalt:

Das große Abenteuer einer langen Reise im imaginären Land Chintia zieht nicht nur Kinder in seinen Bann. Chintia ist ein Land, das kein Atlas verzeichnet. Hier erwartet Killiok, der schwarze Hund, ungeduldig die Rückkehr des roten Zauberers Vari von Drunter. Als er keine Nachricht von ihm erhält, begeben er und seine Freundin Veronika sich auf die Suche. Der große Wald ist ihr Ziel, doch ihn zu durchqueren eine Herausforderung. Sie begegnen dem Zeitungsleser Pikkili Mimu, erfahren von Herrn Ysop, der Heiltränke braut, und geraten in den Entführungsfall der Mooskinder. Nachts hören sie Eisenbahnen durch den Wald brausen. Tatsächlich hält ein Zug und bringt sie zum Laboratorium, in dem sie Vari endlich entdecken. Über diese mal doppelseitig, mal in Comicmanier illustrierte und mit zahlreichen Landkarten gespickte Geschichte staunt man auf jeder Seite! Sie lässt uns eintauchen in eine phantastische Welt, erdacht und bebildert von einer Autorin, deren Name in der französischen Kinderbuchwelt seit Jahren einen großen Klang hat.

Fabers Reise von Cornelia Funke erschienen bei Aladin

Ihr könnt euch vielleicht noch an den ersten Band – Fabers Schatz – erinnern, den ich euch vorgestellt habe. Heute geht die fantasievolle Reise auf dem Zauberteppich weiter – dieses Mal geht es um eine ganz besondere Suche – Jene nach dem Opa selber. Super liebe Texte und tolle, ansprechende Illustrationen warten hier auf die kleinen Leser und ihre Eltern. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Fabers Großvater lebt in Amerika bei seinem Bruder. Faber und Shaima besuchen ihn regelmäßig auf ihrem Zauberteppich. Eines Tages ist der Großvater verschwunden. Ebenso wie die kleine Trommel, die Zauberkräfte haben soll. Faber ahnt Schlimmes. Kann er seinen Großvater zurückholen?

Viel Freude beim Lesen und bis im nächsten Jahr 🙂

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s