Lebensstile und Alter

Welcher Lebensstil passt zu uns, was kann man sich für Tipps aus anderen Ländern holen und wie kann man dem Alter entgegenwirken – beides Themen, die aktuell, wie nie zuvor sind und denen ich heute meine 5 Empfehlungen widmen möchte.

Hygge von Jonny Jackson erschienen bei Ars Edition

Hygge ist ein Begriff, der für die dänische Gemütlichkeit und den Lebensstil steht. Warum sind die Dänen so zufrieden und glücklich? Sind sie wirklich die glücklichsten Menschen der Welt? Und wenn ja weshalb?

Hygge ist ein Lebensgefühl, ds die Magie der kleinen Dinge feiert. Es bedeutet Gemütlichkeit, Zusammensein mit lieben Menschen, Picknicks an Sommerabenden und heiße Schokolade in Winternächten. Dieses Wohlfühlbuch gibt Einblicke in die dänische Lebensphilosophie und bietet viele praktische Rezepte, Basteltipps und kleine Anleitungen zum Glücklichsein.

 

Es ist ein kleines, aber feines, sehr hübsch und sympathisch gestaltetes und getextetes Buch, das gute Laune verbreitet, schon während man es liest. Es beschäftigt sich mit den Bereichen – so holst du Hygge in dein Haus, Handarbeiten, Wohnungsdekorationen, Wohlfühlrezepte für gemütliche Abende daheim, Spaß im Freien zu jeder Jahreszeit & einfache Freuden. Ich finde die Idee großartig sich auf besondere und wichtige Werte zu besinnen und wieder zu erinnern, sind es aus der eigenen Kindheit genau solche Momente, an die man sich erinnert. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen und einige schöne Situationen und Momente zu schaffen.

Gesund älter werden von Aruna M. Siewert erschienen bei GU

Der Gu Verlag hat mit diesem Buch ein wirklich tolles Werk geschaffen. Heilpflanzen können vieles bewirken und hier findet ihr viele Infos und Tipps, wie Älterwerden etwas einfacher geht und man sich für sowohl seelische, als auch körperliche neue Herausforderungen Hilfe holen kann. Das Buch ist wirklich sehr hochwertig und hübsch gestaltet und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Neben Porträts zu den Heilpflanzen gibt es ein großes Kapitel zum Thema Hausapotheke, wo verschiedenste Wehwehchen beschrieben werden und wie Pflanzen dabei helfen können. Großartig und sehr informativ! Ein tolles Nachschlagewerk!

Zum Inhalt:

Der erste umfassende naturheilkundliche Ratgeber für die Silver Generation, der alle relevanten Altersbeschwerden beinhaltet.

Machen sich bei Ihnen die ersten altersbedingten Zipperlein bemerkbar? Grämen Sie sich nicht, denn die Pflanzenheilkunde bietet jede Menge Möglichkeiten, die sich langsam einschleichenden körperlichen und seelischen Unannehmlichkeiten in Schach zu halten oder sogar aufzuhalten. Dieses Buch soll Ihnen Lust machen, sich dem Älterwerden zu stellen und die schönen und entspannten Seiten daran zu erkennen. Der Blick in den Spiegel zeigt uns neben kleinen Fältchen auch die Weisheit eines halben Jahrhunderts und die Schönheit, die in der Gelassenheit und Ruhe dieses Alters liegt. Mit Beschwerden wie Altersweitsichtigkeit, Arthrose, Morgensteifigkeit oder Nykturie (nächtlicher Harndrang) beschäftigt man sich nicht gerne, aber dank der Kraft der Heilpflanzen bekommen Sie diese gut in den Griff. Dieser schön gestaltete Ratgeber zeigt Ihnen, was es mit dem Altern auf sich hat und warum das gar nicht so schwer ist, welche Pflanzen bei den Altersweh-wehchen helfen und welche nebenwirkungsfreien Präparate die Genesung unterstützen.

Ultimative Ausdauer von Mark Sisson erschienen bei Unimedica

Für alle Läufer und Sportler kommt dieses spannende Buch genau richtig. Wie schafft man es die Ultmative Ausdauer zu trainieren. Mark Sisson zeigt uns seinen Weg und lässt uns durch dieses Buch daran teilhaben. Das Buch ist absolut hilfreich und sehr informativ und auch optisch toll aufbereitet. Neben Krafttraining, Sprinttraining bis hin zu ketogenem Ausdauertraining und Infos für eine ausgewogene Ernährung, gibt es noch zahlreiche weitere Kapitel. Es ist ein richtiges Allround Buch – super gemacht und motivierend!

Zum Inhalt:

Vergessen Sie alles, was Sie über Ausdauertraining zu wissen glauben.
Es ist Zeit für das Primal-Prinzip!

Ultimative Ausdauer bringt gehörig frischen Wind in den verfestigten Status Quo des Ausdauertrainings. Dieses Buch fordert alle konventionellen Ansätze heraus, die eine Überbelastung provozieren und trotzdem nur wenig effektiv sind.
Der vorherrschende Cardio-Ansatz führt zu einer Abhängigkeit von Kohlenhydraten, einer extrem stressvollen Lebensweise und einem fast unausweichlichen Burnout. Gleichzeitig sind viele Ausdauersportler, die so trainieren, immer noch zu langsam und schleppen oft zu viel Körperfett mit sich herum.
Mit der Primal-Trainingsmethode, die sich an dem Aktivitätsgrad, der Paleo-Ernährungsweise und den ursprünglichen Bewegungsmustern unserer Urahnen orientiert, stellen sich bereits in kurzer Zeit vielfältige Verbesserungen ein: Überschüssiges Körperfett verschwindet dauerhaft, die Fettverbrennung wird angekurbelt, das Training wird weniger zeitintensiv, dafür aber effektiver, zielgerichteter und zeitlich besser eingetaktet, und übermäßige Erschöpfung, Verletzungen und Krankheiten gehören der Vergangenheit an. Sie trainieren mit mehr Spaß, sind spontaner und müssen sich nicht mehr bedingungslos unflexiblen Trainingsplänen unterwerfen. Im Alltag profitieren Sie von mehr Energie, einer besseren Konzentrationsfähigkeit und mehr Zeit.
Mark Sisson und Brad Kearns beweisen mit ultimative ausdauer eindrucksvoll Schritt für Schritt, zu welch außergewöhnlichen Leistungen der menschliche Körper mit dem richtigen Training und der richtigen Ernährung fähig ist.

Ist das Alter noch zu retten? von Karin Dietl-Wichmann erschienen bei GU

Älter werden ist momentan ein extrem wichtiges Thema, dem zahlreiche Bücher gewidmet werden – mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten. Warum man nichts aufschieben soll und Leben jetzt ist und Neugierde jung hält, verrät euch dieses Buch aus dem Hause GU. Super sympathisch geschrieben, mit Humor versetzt, bringt dieses Buch zum Schmunzeln, aber auch nachdenken. Super nett finde ich auch die Namen der einzelnen Kapitel – Mode kennt kein Alter oder wer nicht alt werden will, muss jung sterben! Super geschrieben, macht es richtig viel Freude dieses Buch in die Hand zu nehmen.

Zum Inhalt:

Ein charmant-unbefangener Aufruf, dem Alter mit Neugierde, Mut, Offenheit und Humor zu begegnen.

„Wann ist ein Mensch alt? Ist Alter nur eine Zahl? Die Summe der gelebten Jahre? Bedeutet Alter immer Krankheit, Einsamkeit und Demenz? Müssen wir jetzt ‚altersgemäß’ den Rest unserer Tage verbringen? Und was ist eigentlich ‚altersgemäß’? Nur nicht auffallen, bescheiden und möglichst wohltätig im Hintergrund bleiben? Wer will das schon! Aber kann man an vorgelebten Einstellungen und Sichtweisen jetzt noch etwas ändern? Die tröstliche Botschaft ist: Man kann! Wir müssen uns neue Ziele setzen. Die Zeit wertschätzen und sie nicht verplempern. Auf uns achten und uns auf keinen Fall gehen lassen. Neues in Angriff nehmen.“ Ein charmant-unbefangener Aufruf, dem Alter mit Neugierde, Mut, Offenheit und Humor zu begegnen.

Mach’s gut`Mach’s Besser! von Volker Ladenthin erschienen bei Echter

Eine kleine Ethik für den Alltag. Wer gerne in bisschen sinieren möchte, ist hier bei diesem Buch zum Thema Ethik genau richtig. Wo fängt Ethik an und wo hört sie auch. Was darf man zulassen und was sollte man verhindern. Zahlreiche Beispiele im Alltag zeigen, dass sich oftmals wenige Menschen mit diesem Thema befassen. Ich finde es toll, dass sich dieses Buch damit beschäftigt. Es beschäftigt sich mit einigen grundlegenden Themen, über die wir uns auch mal Gedanken machen sollten. Lesen lohnt sich!

Zum Inhalt:

Wo fängt Ethik an? Erst bei der Frage, ob man Kriege mit Gewalt verhindern darf? Ob man ein Passagierflugzeug abschießen darf, wenn ein Terrorist es in ein vollbesetztes Fußballstadion steuern will?

Volker Ladenthins Antwort darauf ist ein entschiedenes Nein. Denn sittlich relevant kann alles Handeln sein. Ethische Regeln müssen sich in jeder Situation bewähren, und sei diese noch so banal; auch zu viel erhaltenes Wechselgeld zum Beispiel fordert uns heraus.

Warum das so ist, wie wir sittliche Urteile fällen und vernünftig und verantwortlich zu handeln vermögen, entfaltet Volker Ladenthin in einem alltagsnahen Gedankengang mit vielen Beispielen. Leitfragen sind: Wie fällen wir eine sittliche Entscheidung? Gelten sittliche Urteile für alle Menschen? Wozu brauchen wir Gesetze? Muss Politik sittlich sein? Wann ist die Moralität entstanden? Wie passen Ethik und Religion zusammen?

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s