In Liebe, Layla

Anne Barrows
In Liebe, Layla

Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz

West Virginia, 1938.
Layla Beck, Senatorentochter aus Washington, muss das gesellschaftliche Parkett von Washington verlassen und wird nach West Virginia strafversetzt. Und das alles nur, weil sie einer Hochzeit mit dem schrecklichen Nelson nicht zugestimmt hat. Sie soll dort im Zuge des Writers Projects die hiesige Bevölkerung interviewen und deren Geschichte aufschreiben.
Layla findet eine Unterkunft bei der Familie Romeyn. Diese Familie hat es aber in sich. Der gut aussehende Vater Felix verschwindet ständig für längere Zeit, die drei Schwestern leben auch im Haus und kümmern sich um die Töchter Bird und Willa.
Es dauert seine Zeit bis sich Layla mit der neuen Situation und den hiesigen Bewohnern zurechtfindet. Aber dann fängt es ihr an Spaß zu machen, die Geschichten der Menschen aufzuschreiben und findet das eine und andere Geheimnis heraus. Und ganz nebenbei bringt ihre Anwesenheit die hiesige männliche Bevölkerung gehörig durcheinander. Und zwischendurch schreibt sie fleissig Briefe an ihre Freunde, damit die ja nichts von ihrem neuen, aufregenden Leben verpassen.

Es ist kein Buch zum „einfach“ drüber lesen, es kommen sehr viele Charaktere darin vor, es findet ein reger Perspektivenwechsel statt, es sind immer wieder Briefe eingestreut. Dieses Buch muss man sehr aufmerksam lesen. Aber trotz allem ist es eine gelungene Geschichte.

Über die Autorin:
Annie Barrows, geboren 1962 in San Diego, Kalifornien, schrieb gemeinsam mit ihrer Tante den Überraschungserfolg »Deine Juliet«. Der charmante Roman über den Briefwechsel der temperamentvollen jungen Schriftstellerin Juliet und dem Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf entwickelte sich zum Longseller. Annie Barrows lebt in Berkeley, Kalifornien.

Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 11. April 2016
Paperback, Klappbroschur
ISBN: 978-3-442-71376-9
UVP: € 13,40

 

Elisabeth Schlemmer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s