Die Nacht in dir

Christa Bernuth
Die Nacht in dir

Lukas Salfeld ist wieder da.
Diesmal aber wird er nicht als Mörder gejagt, sondern hilft eine Mordserie aufzudecken.
Mysteriöse Selbstmorde erschüttern ein Internat. Doch die Lehrerschaft schweigt diese Vorfälle tot, es ist, als wäre nichts gewesen. Doch etwas stimmt hier ganz und gar nicht.
Kommissarin Sina Rastegar handelt aus eigenem Antrieb, sie weiß einfach, dass diese Selbstmorde nur eine Täuschung waren. Es gibt auch einen Mitarbeiter vom Internat der diese Selbstmorde anzweifelt, aber der Rest der Belegschaft schweigt beharrlich. Wenn das stimmt, haben sie es hier mit mehrfachem Mord zu tun.
Lukas Salfeld, einst auch wegen Mordes an seiner Freundin gesessen, kennt den Typus Massenmörder mehr als ihm lieb ist. Er weiß, wie sie denken und handeln. Sein eigen Fleisch und Blut Leander ist auch ein mehrfacher Mörder und reist immer noch frei durch die Welt.

Hat Leander etwas mit dem Vorfällen im Internat zu tun?

Ich muss gestehen, auch wenn einem beim Lesen manchmal das blanke Entsetzen überkommt, aber die Geschichten über Lukas Salfeld ist einfach spitzenmäßig geschrieben. Die Autorin schafft es, diesen Mann zugleich sympathisch und als Mörder dastehen zu lassen. Die Spannung ist bis zum Schluss vorhanden. Einfach ein Thriller-Lesegenus!

Über die Autorin:
Christa Bernuth arbeitete nach dem Studium an der Deutschen Journalistenschule in München viele Jahre als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Ihre Kriminalromane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und drei davon verfilmt. Christa Bernuth lebt mit ihrem Mann in München.

Verlag: dtv premium
Erscheinungsdatum: 24. Juni 2016
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN: 978-3-423-26107-4
UVP: € 17,40

 

Elisabeth Schlemmer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s