Die Unvollkommenheit der Liebe

Die Unvollkommenheit der LiebeElizabeth Strout

Die Unvollkommenheit der Liebe

 

Lucy Barton ist mit einer Blinddarmentzündung im Spital in New York, doch es treten Komplikationen auf und sie muss wochenlang im Krankenhaus bleiben, weil ihr Zustand sich aus unerklärlichen Gründen nicht bessert. Ihr Mann und die beiden kleinen Töchter kommen nur selten auf Besuch, doch plötzlich sitzt ihre Mutter, die sie jahrelang nicht gesehen hat und die extra angereist ist, an ihrem Bett und weicht für Tage nicht von ihrer Seite.

In den langen Stunden des Wartens auf Genesung erzählt ihre Mutter von gemeinsamen Bekannten aus dem kleinen Ort, in dem sie aufgewachsen ist und in Lucy werden Erinnerungen an ihre Kindheit wach. An ihren Vater, mit dem sie seit Ewigkeiten kein Wort mehr gewechselt hat, an ihre Geschwister und an die ärmlichen Verhältnisse, in denen die Familie wie Außenseiter gelebt hat…

Zwischen Unausgesprochenem und dem Bedürfnis danach, zu hören, dass sie geliebt wird, entsteht in der Schriftstellerin Lucy ein neues Buch, in dem sie ihre Geschichte festhält. Das Schuldgefühl, dass sie ihren eigenen Töchtern nicht die unbeschwerte Kindheit zuteil werden lassen konnte, die sie sich selbst so ersehnt hat, steht der sprachlosen Liebe ihrer eigenen Mutter gegenüber und damit der Erkenntnis, dass Liebe niemals vollkommen sein kann.

Der Titel dieses wunderbaren Romans hätte mich leicht in die Irre führen können. Für mich klingt „Die Unvollkommenheit der Liebe“ zuerst mal nach einem richtigen Kitschroman (im Original heißt das Buch „“My name is Lucy Barton“), was sich glücklicherweise als falsch herausstellt. Denn das Buch ist frei von Sentimentalitäten und besticht durch seine Wahrhaftigkeit. Es ist die Geschichte einer Frau, die ihren eigenen Weg finden muss und dies auch tut, wenngleich sie – wie wir alle – nicht frei davon ist, Fehler zu machen. Eine wunderschön geschriebene Geschichte mit einer ihr eigenen Poesie!

 

Über die Autorin:

Elizabeth Strout wurde 1956 in Portland, Maine geboren. Nach dem Jurastudium begann sie zu schreiben und hat inzwischen bereits mehrere Romane veröffentlicht, die alle zu Bestsellern wurden. Für ihren Roman „Mit Blick aufs Meer“ bekam sie 2009 den Pulitzerpreis.

 

Details zum Buch:

1.Auflage

Deutschsprachige Ausgabe 2016

Luchterhand

ISBN  978-3-630-87509-5

 

Bettina Armandola

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s