Undercover Dschihadistin

undercoverdschihadistin

Undercover Dschihadistin – Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staats ausspionierte

Die französische Journalistin Anna Erelle nimmt unter dem Decknamen Melodie via Facebook und Skype Kontakt zu einem der Kommandanten des Islamischen Staats auf. Er, Bilel, ist der Kollege des gefährlichsten Mannes der Welt und zuständig für die Rekrutierung von europäischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ungehemmt erzählt er ihr von seiner Tätigkeit und seinen Erfolgen. Bilel macht ihr Komplimente, schwärmt ihr von einem wunderbaren, luxuriösen Leben in Syrien vor und erzählt von wahrer Liebe und Geborgenheit. Bald kommt es zum Heiratsantrag und zur Organisation ihrer Reise nach Syrien.
Zu Beginn scheint alles noch gut geplant, doch später entgleitet ihr das Vorhaben immer mehr. Zu spät wird Anna klar, in welche Gefahr sie sich begibt.
Zusätzlich bekommt die Journalistin Nachrichten von Mädchen, welche in den Dschihad ziehen wollen und schreckliche Berichte von Eltern, deren Kinder nach Syrien gelockt worden sind.

Von der ersten Seite an war ich gefesselt und schockiert von der Direktheit und den Verführungen des Terroristen. Ich habe mich schon oft gefragt, wie es die IS-Männer schaffen, hier Frauen und Männer anzuwerben, zum Konvertieren zu überreden und sie nach Syrien zu locken. Nun ist es verständlich. Durch die Versprechungen, später Drohungen, die Intensität des Kontakts und wegen der Machenschaften des IS scheint es unmöglich wieder herauszukommen. Selbst die mutige Autorin muss jetzt unter Polizeischutz leben, da ihr mit Vergewaltigung, Steinigung und Tod gedroht wird.

Das Buch zeigt, wie wirksam und erfolgreich die Online-Rekrutierung des IS ist. Es ist mitreißend und erschreckend zugleich. Es liest sich wie ein Thriller, ist aber leider wahr. Gleichzeitig ist es ein äußerst interessantes Buch, das dem Leser die aktuellen Geschehnisse und ihre Strukturen näher bringt.

Über die Autorin:
Anna Erelle ist das Pseudonym einer französischen Journalistin, die nach der Veröffentlichung ihres Buchs über die Rekrutierungsmethoden islamistischer Milizen mit der Fatwa bedroht ist. Sie lebt unter Polizeischutz und kann ihre wahre Identität nicht preisgeben.

Über das Buch:
Verlag: Knaur
Taschenbuch, 272 Seiten
ISBN: 978-3-426-78795-3

Sonja Stummer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s