Hörbuch-Special August

Dieses Monat empfehlen wir ein zauberhaftes Hör-Vergnügen für Fantasy-Fans, die ein Augenzwinkern für Harry Potter, Hobbits und Marty McFly übrig haben.
cdbox_ploetzlichzauberer1-300x300Scott Meyer
Magic 2.0 – Plötzlich Zauberer

gelesen von Marco Sven Reinbold

Martin Banks lebt ein gewöhnliches Leben als nerdiger Programmierer, der sich in seiner Freizeit aus Spaß in fremde Netzwerke hackt. Einfach nur, weil er es kann.

Doch eines Tages macht er eine ungewöhnliche Entdeckung:  Er kann die Realität msanipulieren, denn die Realität ist nichts anderes als ein weiteres Computerprogramm.

Mit kleinen Veränderungen in der Datei versucht er seine Lebenssituation zu verbessern. Er verschiebt seine Koordinaten im Programm und teleportiert sich an jeden gewünschten Ort. Er wandert in der Zeit ein wenig zurück bzw. nach vor und trifft sein früheres und sein zukünftiges Ich. Martin lernt schweben. Er verbessert seinen Kontostand, nur ein bisschen, damit es nicht auffällt. Über sein Handy kann er jederzeit auf die Datei zugreifen und sich das Leben so einrichten, wie er es braucht.

Doch bleiben diese Eingriffe nicht unbemerkt – das FBI steht vor der Tür und möchte ihn festnehmen. Um seinen Verfolgern ein Schnippchen zu schlagen, entschließt er sich, in der Zeit zurückzureisen und im Mittelalter sein Glück als Zauberer zu versuchen. Denn was sollte da schon schief gehen?

Als hackender Yankee an König Artus Hof muss Martin sich nun alle Mühe geben, um ein vollwertiger Meister seiner Fähigkeiten zu werden, das Geheimnis um den uralten Zauberer Merlin zu lüften und … ja, ihr wisst schon, möglichst nicht dabei umzukommen und so.

Diese Fantasy-Geschichte hat mich fasziniert, weil sie so nahe an der Realität angesiedelt  ist, dass man sie jederzeit für möglich hält und dennoch in phantastische Welten eintaucht. Der Autor schreibt seinen Roman-Erstling mit viel Phantasie und noch mehr Humor, so dass ich den Protagonisten gerne und ausdauernd auf seiner Reise begleitet habe. Als Kenner des Genres schafft er es, mit den Elementen verschiedener Fantasy-Klassiker zu spielen und sie gewitzt mit seiner Story zu verknüpfen. Nach 12 Stunden spannungsreichen Hörvergnügens hatte ich das Gefühl, dass wie im Roman tatsächlich nur einige Augenblicke vergangen sind und ich Teil der Geschichte war.

Ich habe dem Sprecher Marco Sven Reinhold sehr gerne zugehört. Leider scheint man beim Mastering der Aufnahme nicht so sorgfältig wie Autor und Sprecher vorgegangen zu sein, vor allem gegen Ende hin sind mir einige Fehler im Schnitt aufgefallen. Es ist zu hoffen, dass diese in der Download-Version noch behoben werden. Dennoch kann ich das Hörbuch wärmstens empfehlen.

Wie immer hier ein Link zur Hörprobe.

Über den Autor:
Scott Meyer wuchs in einer kleinen Stadt in Sunnyside, Washington auf. Seine humoristische Karriere begann er, indem er als Stand-up Comedian und Radiopersönlichkeit arbeitete. Der Höhepunkt für ihn war es, im Vorprogramm der »Running with Scissors« Tour von Weird Al Yankovic aufzutreten. Danach folgten weitere Jobs, für die er quer durch die Vereinigten Staaten und Kanada tourte. Dann ließ er sich in Orlando, Florida, nieder, wo er an seinem fortlaufenden Comic Basic Instructions arbeitet. Plötzlich Zauberer ist sein erster Roman.

Details zum Hörbuch:
Verlag: Ronin Hörverlag
Erscheinungsdatum: 1. 8. 2016
12 Stunden 35 min
UVP: als Download ab € 9,90

Katja Csukker

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s