Das Seehaus

das seehausKate Morton

Das Seehaus

gekürzte Lesung von Esther Schweins

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen — und ahnt nichts von dem Unglück, das sich ereignen wird. Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das alte, verfallene Haus am See. Als sie den Spuren des in jener Nacht scheinbar verschwundenen Jungen nachgeht, gerät sie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld.

Ich liebe solche Bücher, wo in alten Familiengeschichten Geheimnisse und Mordfälle aufgedeckt werden. Dieser Roman passt genau in dieses Schema. Sadie arbeitet bei der Polizei, muss aber für eine eigenmächtige Entscheidung eine Zwangsauszeit hinnehmen. Diese nutzt sie, um ihren Großvater am Land zu besuchen. Bei einem ihrer Spaziergänge entdeckt sie ein verfallenes Haus am See, dass sie fasziniert. Schon bald erfährt sie ein wenig über die Familiengeschichte und über das mysteriöse Verschwinden vom kleinen Theo. Ihre Neugier ist geweckt und sie versucht diesen alten Fall zu klären. Wie schon gesagt, ich mag solche Fälle. Bei einem Hörbuch muss man jedoch immer aufpassen, in welcher Zeit man sich gerade befindet. Aber am Schluss landet man doch wieder in der Gegenwart.

Über die Autorin:
Kate Mortin, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane »Das geheime Spiel« (2007), »Der verborgene Garten« (2009), »Die fernen Stunden« (2010) und »Die verlorenen Spuren« (2013) verkauften sich weltweit in 32 Sprachen und 38 Ländern insgesamt über sieben Millionen Mal. Auch in Deutschland eroberte sie ein Millionenpublikum, alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Brisbane, Australien.

Details zum Hörbuch:
6 CDs, Laufzeit: 7 Std. 40 Min
ISBN: 978-3-8371-3323-3
Random House Audio

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s