Gottes Werk und Teufels Beitrag

Gottes WerkJohn Irving

Gottes Werk und Teufels Beitrag

Ungekürzte Lesung von Johannes Steck

Homer ist anders als die Kinder im Saint-Cloud’s Waisenhaus: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch ihm zu bleiben – unter der Bedingung, dass er in der angeschlossenen Entbindungs- und Abtreibungsstation bei „Gottes Werk” – dem Entbinden – und bei „Teufels Beitrag” – dem Abtreiben – assistiert. Doch das ist nur der Beginn von Homers Odyssee. Johannes Steck liest Irving mit dem richtigen Gespür für die Tragik der Figur und ihrer Geschichte.

Ich habe vor Jahren die Verfilmung gesehen und wollte jetzt wissen, was es mit dem Titel auf sich hat. Jetzt weiß ich Bescheid, aber ich muss gestehen, dass mir der englische Titel The Cidre House Rules besser gefällt. Die Geschichte von Homer Wells ist aber die gleiche. Sie beginnt von seinem Dasein und seiner Lehrzeit in Saint-Cloud’s und über alle seiner Bewohnern zu erzählen. Homer, der sich immer als Waise fühlt, fühlt sich nur dort wohl – bis Candy kommt. Dann ändert sich vieles für ihn, denn er geht mit ihr weg, nur um am Ende doch wieder zurück zu kehren. So die Kurzfassung dieses Romans. John Irving hat ein großartiges Sittenbild des 19.  und beginnenden 20. Jahrhunderts gezeichnet. Aufgrund der Intensität seiner Erzählung und der Stimme von Johannes Steck lebt man mit. Man muss aber genügend Ausdauer haben, denn mit über 28  Stunden ist dies eines der längsten Hörbücher, die ich gehört habe. Das Durchhalten zahlt sich aber aus.

Über den Autor:
John Irving, geboren 1942 in Exeter, New Hampshire, lebt in Toronto. Seine bisher dreizehn Romane wurden alle Weltbestseller und in mehr als 35 Sprachen übersetzt, vier davon verfilmt. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für die Verfilmung seines Romans ›Gottes Werk und Teufels Beitrag‹. 2013 erhält er die weltweit wichtigsten Auszeichnungen für seine Darstellung von sexueller
Toleranz und Gleichbehandlung in seinem literarischen Werk.

Details zum Hörbuch:
4 mp3-CDs, Laufzeit: 28h 37
ISBN: 978-3-8371-2586-3
Random House Audio

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s