Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

die UnwahrscheinlichkeitA. J. Betts

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

Liebe ist stärker als jede Statistik

Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Im normalen Leben hätten sie wahrscheinlich nichts miteinander zu tun. Aber im Krankenhaus gelten andere Regeln. Man braucht Kraft, um die Zeit dort durchzustehen. Und noch mehr Kraft, um in die normale Welt zurückzukehren. In einer dieser Welten braucht Zac Mia. Und in der anderen braucht Mia Zac. Oder vielleicht brauchen sie sich gegenseitig. Jetzt und für immer.

Auch wenn dies ein Jugendbuch ist, so ist es auch für einen Erwachsenen sehr gut zu lesen. Es geht um die Zac und Mia, die abwechselnd in dem Buch ihre Geschichte erzählen. Zac, der sehr behütet und von seiner Mutter sehr umsorgt wird, lernt im Krankenhaus die zornige Mia kennen. Langsam lernen sie sich kennen, denn die trennende Wand kann aufgrund der Krankheit nicht einfach überwunden werden. Trotzdem finden sie einen Weg zu kommunizieren. Zac erkennt ziemlich schnell, wie hohl Mias Leben ist. Sie kann ihren Freundinnen nicht sagen, dass sie an Krebs erkrankt ist. Jede Bemühung seinerseits ihr zu helfen schmettert sie ab. Sie ist so zornig auf ihre Mutter, die einer Amputation ihres Fusses zugestimmt hat, sodass sie das Gefühl hat, vom Leben ausgeschlossen zu sein. Voller Wut macht sie sich auf den Weg um Zac zu finden. Er und seine Familie nehmen sie auf und zeigen ihr, dass sie noch immer viel Glück hat und das Leben schön ist. Nur langsam kann sie sich auf die neue Situation einlassen und lässt sich überreden, ihr Bein behandeln zu lassen. In dieser Zeit setzt sie sich erstmals mit dem Leben ihrer Mutter auseinander und erkennt, wie viel ihre Mutter für sie aufgegeben hat. Durch diese Einsicht wird das Mutter-Tochter-Verhältnis viel entspannter. Zac indessen gibt die Hoffnung nicht auf, seine Krebserkrankung überwunden zu haben. Nur leider macht ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Nun liegt es an Mia ihm zu helfen.
Die Autorin schafft mit viel Feingefühl ein sehr emotionales Buch zu schreiben, dass nie kitschig, fad oder uninteressant wird. Zu Beginn interessierte es mich zu erfahren, wie sich die beiden näher kommen, dann was sie aus ihrer Beziehung machen und am Ende wie es mit ihnen weitergehen könnte. Das Ende bleibt offen.

Über die Autorin:
A. J. Betts ist Englischlehrerin und Dozentin in Perth, Australien. Sie unterrichtet seit vielen Jahren in einem Krankenhaus. Die Jugendlichen, die sie dort kennengelernt hat, haben sie zu diesem Roman inspiriert. ›Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe‹ wurde 2012 mit dem renommierten Text Prize for Young Adult and Children’s Writing ausgezeichnet.

Details zum Buch:
Hardcover, 332 Seiten
ISBN: 978-3-596-85661-9
FISCHER KJB
ab 14 Jahre

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s