Alle Farben Rot

cover_farbenrotAlle Farben Rot
Laksmi Pamuntjak
Aus dem Indonesischen von Martina Heinschke

Auf der Molukkeninsel Buru wird eine Frau schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Sie hat keine Begleiter und auch sonst scheint niemand sie zu kennen. Die Ärzte sind ratlos, denn nachdem die Frau wieder bei Bewußtsein ist, spricht sie kein Wort. Nach einiger Zeit taucht ein junger Mann auf und erkundigt sich nach ihr. Er kann Licht in die Sache bringen und wir erfahren, dass die Frau auf der Suche nach ihrem verschollenen Geliebten ist, den sie vor über 40 Jahren in den blutigen Unruhen nach Suhartos Putsch 1965 aus den Augen verloren hat.

Der eigentlichen Handlung vorangestellt ist eine Zusammenfassung des indonesischen Nationalepos Mahabharata und der Geschichte von Amba, die mit Salwa verlobt ist. Amba und ihre beiden Schwestern werden vom Krieger Bishma entführt. Salwas Truppen versuchen die Schwestern vergeblich zu befreien. In der Zwischenzeit verlieben Amba und Bishma sich ineinander. Schockiert von ihren Gefühlen, bittet Amba Bishma, sie wieder zu Salwa zu bringen, was dieser auch tut. Doch ihr Verlobter möchte von ihr nichts mehr wissen, da sie unverkennbar einen anderen liebt. Amba wendet sich wieder an Bishma, aber dieser hat ein Keuschheitsgelübde abgelegt und kann sie nicht zur Frau nehmen. Amba ist auf sich allein gestellt. Die Truppen von Bishma und Salwa kämpfen indessen unvermittelt weiter. Nach langen Jahren wird Amba als Srikandi wiedergeboren und tötet Bishma bei einem Gefecht. Erst durch seinen Tod endet die Schlacht aller Schlachten.

Mit Rückblenden und aus verschiedenen Perspektiven erzählt Pamuntjak das Epos rund um Amba, Salwa und Bishma neu und verbindet es mit der Geschichte Indonesiens im 20. Jahrhundert. Nach und nach fügen sich die unterschiedlichen Handlungsstränge und Perspektiven zu einem Ganzen. Eine spannende Lektüre mit eindrücklich geschilderten Charakteren.

Über die Autorin
Laksmi Pamuntjak ist eine renommierte indonesische Essayistin, Lyrikerin und Journalistin. Sie veröffentlichte u. a. zwei Gedichtbände (Ellipsis und The Anagram), den Essay Perang, Langit dan dua perempuan („Krieg, Himmel und zwei Frauen“) über Gewalt und die Ilias und eine Kurzgeschichtensammlung. Sie lebt mit ihrer Familie in Jakarta.

Details zum Buch
Ullstein Buchverlage
Erschienen am 29. September 2015
Hardcover, 672 Seiten
ISBN-13 9783550080869
€ 24,70

Rezensiert von Marlies Presser